»Beim Öchsle – Fahrplan, Wagen und Zugbildung

25. Dezember 2018 | Von | Kategorie: Streckenbenutzung

Ochsenhausen-1Die Schnalspurbahn Biberach–Warthausen—Ochsenhausen ist unseres Wissen nach in Westdeutschland die letzte DB-Schmalspurstrecke, auf der auch heute noch Museumsverkehr durchgeführt wird. Der Fahrplan von Sommer und Winter 1958/59 zeigte nur noch ein Werktagspärchen und 2 Personenzüge an Mittwoch und Samstag. Dazu kam werktags noch ein Gmp-Pärchen.

Ochsenhausen-DB-Kursbuch-Sommer-1958-Teil-4-BaWu?Bay-Seite-071

Die Rollbockanlage zum Umsetzen der Vollspur-Güterwagen für den Güterverkehr nach Ochsenhausen befand sich in Warthausen. Die »reinen« Personenzüge führten manchmal auch – meist leere – Rollböcke mit, die in Warthausen ausgesetzt oder eingestellt wurden.

Die Zugbildung:

Ochsenhausen-ZpBU-BD-Stuttgart-1958-Sommer-S-146-147

Als Zuglok kamen ehemals sächsische VI K zum Einsatz.

Ochsenhausen verfügte über folgende Personenwagen – auf Bildern ist meist der „lange“ Stg 0175 von 1896 in der Zuggarnitur zu sehen:

Ochsenhausen-Stuttgarter-Wagen-1958-2-Seite-76

Der Bedarf des Bahnhofs Ochsenhausen:

Ochsenhausen-Stuttgarter-Wagen-1958-2-Seite-91

Quellen:

  • Kurs­buch Som­mer 1958
  • Zp BU BD Stuttgart Sommer 1958
  • Wagenliste der BD Stuttgart Sommer 1958
  • Eisenbahnen in Württemberg – Band II: „Der Bahnknotenpunkt Aulendorf“, Spurkranz-Verlag Ulm 1982
Schlagworte: , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar