»Beim Öchsle – Fahr­plan, Wagen und Zug­bil­dung

25. Dezember 2018 | Von | Kategorie: Streckenbenutzung

Ochsenhausen-1Die Schnal­spur­bahn Biberach–Warthausen—Ochsenhausen ist unse­res Wis­sen nach in West­deutsch­land die letzte DB-Schmal­spur­stre­cke, auf der auch heute noch Muse­ums­ver­kehr durch­ge­führt wird. Der Fahr­plan von Som­mer und Win­ter 1958/59 zeigte nur noch ein Werk­tags­pär­chen und 2 Per­so­nen­züge an Mitt­woch und Sams­tag. Dazu kam werk­tags noch ein Gmp-Pär­chen.

Ochsenhausen-DB-Kursbuch-Sommer-1958-Teil-4-BaWu?Bay-Seite-071

Die Roll­bock­an­lage zum Umset­zen der Voll­spur-Güter­wa­gen für den Güter­ver­kehr nach Och­sen­hau­sen befand sich in Wart­hau­sen. Die »rei­nen« Per­so­nen­züge führ­ten manch­mal auch – meist leere – Roll­bö­cke mit, die in Wart­hau­sen aus­ge­setzt oder ein­ge­stellt wur­den.

Die Zug­bil­dung:

Ochsenhausen-ZpBU-BD-Stuttgart-1958-Sommer-S-146-147

Als Zug­lok kamen ehe­mals säch­si­sche VI K zum Ein­satz.

Och­sen­hau­sen ver­fügte über fol­gende Per­so­nen­wa­gen – auf Bil­dern ist meist der „lange“ Stg 0175 von 1896 in der Zug­gar­ni­tur zu sehen:

Ochsenhausen-Stuttgarter-Wagen-1958-2-Seite-76

Der Bedarf des Bahn­hofs Och­sen­hau­sen:

Ochsenhausen-Stuttgarter-Wagen-1958-2-Seite-91

Quel­len:

  • Kurs­buch Som­mer 1958
  • Zp BU BD Stutt­gart Som­mer 1958
  • Wagen­liste der BD Stutt­gart Som­mer 1958
  • Eisen­bah­nen in Würt­tem­berg – Band II: „Der Bahn­kno­ten­punkt Aulen­dorf“, Spur­kranz-Ver­lag Ulm 1982
Schlagworte: , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar