»D 147 / D 148 Ham­burg Hbf—Nyborg H

27. Mai 2019 | Von | Kategorie: D 147 / D 148 Hamburg Hbf—Nyborg

Drei Fern­zug­paare über­quer­ten täg­lich den Grenz­über­gang zwi­schen Pad­borg und Flens­burg: Der Nord­ex­press F 11 / F 12, der Nord­pfeil D 145 / D 146 sowie das D-Zug­paar D 147 / D 148 von Ham­burg nach Nyborg. In Däne­mark wech­selt die Zug­num­mer auf E 14 / E 13 mit Fahr­zei­ten bis Kopen­ha­gen. Über die Zug­bil­dung  zwi­schen Fre­de­ri­cia und Kopen­ha­gen lie­gen bis­her keine Unter­la­gen vor.

D 147 / D 148 Ham­burg Hbf—Nyborg

D 147 / E 14Som. ’58 anSom. ’58 abOrtSom. ’58 anSom. ’58 abE 13 / D 148
114:50Ham­burg Hbf.15:1914
215:5316:00Neu­müns­ter14:0714:1213
316:2816:30Rends­burg13:3313:3512
416:4816:50Schles­wig13:0813:1011
517:2017:33Flens­burg12:3112:3210
617:4817:55Pad­borg12:1012:179
--Ting­lev11:578
718:19Røde­kro11:377
818:36Vojens11:206
919:05Kol­ding10:485
1019:2219:35Fre­de­ri­cia10:1810:314
1119:46Mid­delf­art10:073
1220:2220:24Odense09:2909:312
1320:45(20:52)Nyborg H(08:57)09:071
-(20:54)Nyborg Fgh(08:37)-

D147-D148-Hamburg-Nyborg-mp-58

Die Zug­bil­dung:

D147-d148-ZpAR-I-So58-152

Der Ham­bur­ger Haupt­bahn­hof steu­erte aus 2 Umläu­fen Wagen bei – mit sehr nied­ri­ger durch­scnitt­li­cher Tageski­lo­me­ter­leis­tung durch die hohen Still­stands­zei­ten (391 km und 181 km).

Umlauf-1294-1295-Hamburg-Hbf-ZpAU-So58-079

Hin­ter der Bezeich­nung „BPws“ oder BPwüs ver­ste­cken sich übri­gens die frisch aus­ge­lie­fer­ten BPw4ümgs-58 – es wird noch einige Zeit dau­ern, bis das wich­tige »m« in den Umlauf- und Zug­bil­dungs­plä­nen für diese Wagen genutzt wird.

Die däni­sche Staats­bahn betei­ligt sich ab Neu­müns­ter mit einem Halb­spei­se­wa­gen der Litra CAR (einem Umbau von 1951 aus Litra CA) an der Zug­bil­dung – eine Skizze und Fotos fin­den sich hier: Sund­borg MJJern­ba­nen
Umlauf-8053-DSB-ZpAU-So58-281
Hier genügte ein ein­tä­gi­ger Umlauf­plan.

Dazu kommt noch ab Flens­burg in der Som­mer­sai­son die Sonn­abend-/Sonn­tag-Ver­stär­kung vom Eil­zug E 565 Goslar—Flensburg:
Umlauf-1640-Goslar-ZpAU-So58-100

Die Bespan­nung mit deut­schen Loko­mo­ti­ven soll laut Bespan­nungs­über­sicht so aus­ge­se­hen haben: auf der Hin­fahrt nach Flens­burg eine Lok der Bau­reihe 03, auf der Rück­fahrt eine Alto­naer V 200. Diese letzte Leis­tung muss jedoch stark ange­zwei­felt wer­den. Es gibt bis jetzt kei­ner­lei Bestä­ti­gung dafür, dass Loks der Bau­reihe V 200 schon in den 1958er Umläu­fen in den 50er-Jah­ren nörd­lich des Nord-Ost­see-Kanals ein­ge­setzt wur­den.

Quel­len

  • Kurs­buch Som­mer 1958
  • ZpAR I und ZpAU vom Som­mer 1958
Schlagworte: , , , , , , , , , , , ,

2
Hinterlasse einen Kommentar

2 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
neuste älteste beste Bewertung
Hartwig Todt

Ich habe in der Bil­der­ga­le­rie Der “eisen​bahn​stif​tung​.de” ein Hollna­gel-Bild gefun­den, das V200 018 im August 1959 auf dem Hin­den­burg­damm zeigt. (Bild Hin­den­burg­damm 24).

Hartwig Todt

Zur Bespan­nung:
Der F11/F12 wird hier in db58 dis­ku­tiert und mit V200 ange­nom­men (vgl. 2012 “Der F11/F12 – Lauf­weg und…”), also kann obige Anmer­kung nicht stim­men, dass nörd­lich des Kanals zu die­ser Zeit keine V200 ein­ge­setzt wurde. Auch das Ver­zeich­nis “Welt der Modell­ei­sen­bahn” geht bei F11/12 nach Abzug der 03.10 1957 von V200 aus. Warum nicht also auch vor D148? BR 03 ist natür­lich immer mög­lich.
Ver­mu­tung: Ein Jahr vor­her (Som­mer 1957) scheint vor D 148 noch eine 03.10 Neu­bau­kes­sel (!) gelau­fen zu sein: Vgl. Hollna­gel-Bild in “Bun­des­bahn­zeit”, Hrsg. U. Kand­ler, EK-Ver­lag, S.50).