»Der Offen­burg-Straß­burg-Pen­del

25. November 2019 | Von | Kategorie: Eilzüge

Im inter­na­tio­na­len Umlauf­plan 305 sind deut­sche und fran­zö­si­sche Wagen zusam­men­ge­fasst, die als Pen­del­zug zwi­schen Straß­burg und Offen­burg ein­ge­setzt wur­den. Seit Juni 1958 konnte und wurde Kehl von deut­scher Seite ganz über­wie­gend mit Elek­tro­loks und -trieb­wa­gen ange­fah­ren. Die Trieb­wa­gen­leis­tun­gen der Offen­bur­ger ET 25 zwi­schen Kehl und Appenweier/Offenburg haben wir auf db58 schon vor­ge­stellt.

Der deutsch-fran­zö­si­sche Eil­zug­pen­del zwi­schen Offen­burg und Straß­burg

Som 58 anSom 58 abZug­num­merBahn­hofBespan­nung
05:30E 182 / 182Offen­burg
05:4906:10Kehl
06:24Stras­bourg
08:51185 / E 185Stras­bourg
09:0709:28Kehl
09:50Offen­burg
11:43P 3966Offen­burg
11:51Appen­weier
12:03E 578 / 192Appen­weier
12:1612:41Kehl
12:55Stras­bourg
17:23193 / E 193Stras­bourg
17:3917:59Kehl
18:11Appen­weier
18:3xLr 50188Appen­weier
18:4xOffen­burg
20:00E 188 / 188Offen­burg
20:2020:50Kehl
21:04Stras­bourg
23:23189 / E 189Stras­bourg
23:3923:59KehlE 44 Frei­burg
00:19Offen­burg

Strasbourg-Offenburg-mp

Die Zug­bil­dung:

E182-E193-ZpAR-II-Sued-So58-Eilzuege-012-013

2201-Offenburg-ZpAU-So58-124

8138-SNCF-ZpAU-So58-285

Offen­burg besaß für den inter­na­tio­na­len Ver­kehr nur zwei Wagen, die in die­sem Umlauf ein­ge­setzt wur­den:
Offenburger-I-Wagen-1958-Sommer

Im Dienst­plan 02.01 vom Bw Frei­burg für Bau­reihe E 44 fin­det sich die spät­abend­li­che Bespan­nung des E 189 von Kehl nach Offen­burg. Zu den ande­ren Bespan­nun­gen haben wir noch keine Unter­la­gen gefun­den.

Quel­len

  • Kurs­buch Som­mer 1958
  • Zp AR II Süd und Zp AU vom Som­mer 1958
  • Dienst­plan 01.02 des Bw Frei­burg für E 44
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

1
Hinterlasse einen Kommentar

1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
neuste älteste beste Bewertung
Günter Dutt

Wagen 72 607 hat nach abge­druck­tem Text keine Frank­reich-Zulas­sung. Dürfte der auf­ge­führ­ten Ver­wen­dung Kehl Grenze bis Straß­burg nicht im Wege gestan­den sein.

Es grüßt Gün­ter Dutt