»Rauch­gas und Schorn­stein­aus­wurf

2. April 2020 | Von | Kategorie: Statistiken und Konferenz-Protokolle

Auf db58 haben wir schon ver­schie­dene Punkte der Rauch- und Staub­ent­wick­lung durch den Dampf­be­trieb beleuch­tet – erin­nert sei z. B. an den Bei­trag über den Ein­satz ame­ri­ka­ni­scher Kohle.

Im Jahr 1959 wurde eine große interne Unter­su­chung ver­öf­fent­licht, die durch einen Bun­des­tags­be­schluss vom 4. Juli 1956 zur „Rein­hal­tung der Luft“ initi­iert wurde.

Wir wer­den den Bericht mehr­tei­lig ver­öf­fent­li­chen:

Rauch­gase und Schorn­stein­aus­wurf

»Rauch­gas und Schorn­stein­aus­wurf – Teil 1
»Rauch­gas und Schorn­stein­aus­wurf – Teil 2
»Rauch­gas und Schorn­stein­aus­wurf – Teil 3
»Rauch­gas und Schorn­stein­aus­wurf – Teil 4

Reinhaltung-Luft-1

Punkt 5:
Die Mit­wir­kung und die Maß­nah­men des Betriebs­ma­schi­nen­diens­tes bei den Bestre­bun­gen zur Rein­hal­tung der Luft

Die in den letz­ten Jah­ren ver­stärke Tätig­keit auf dem Gebiet „Rein­hal­tung der Luft“ wurde durch einen Bun­des­tags­be­schluss vom 4. 7. 1956 ein­ge­lei­tet. In die­sem Beschluss wurde die Bun­des­re­gie­rung ersucht, dem Bun­des­tag einen umfas­sen­den Bericht dar­über vor­zu­le­gen, in wel­chem Maße die Luft durch Indus­trie­be­triebe und andere Ursa­chen ver­un­rei­nigt wird.Auch die DB erhielt vom Bun­des­mi­nis­ter für Ver­kehr den Auf­trag zu einer aus­führ­li­chen Stel­lung­nahme, wel­che Maß­nah­men die DB bis­her zur Ver­min­de­rung der Rauch-, Ruß- und Abgas­plage getrof­fen habe und wel­che wei­te­ren Mög­lich­kei­ten durch­ge­führt oder geplant wer­den könn­ten. Die „Inter­par­la­men­ta­ri­sche Arbeits­ge­mein­schaft für natur­ge­mäße Wirt­schaft in Bonn hat außer­dem den VDI beauf­tragt, „tech­ni­sche Regeln und Richt­li­nien für die Rein­hal­tung der Luft“ zu erar­bei­ten. Die VDI-Fach­gruppe Staub­tech­nik hat dar­auf­hin in Zusam­men­ar­beit mit allen betrof­fe­nen Indus­trie­krei­sen, kom­mu­na­len Spit­zen­ver­bän­den Sied­lungs­ver­bän­den, Behör­den sowie der ein­schlä­gi­gen Wis­sen­schaft die 4 Aus­schüsse

  1. Ent­ste­hung und Aus­wurf von Staub und Gasen
  2. Ver­brei­tung und Nie­der­schlag von Staub und Gasen
  3. Wir­kun­gen von Staub und Gasen
  4. Tech­ni­sche Son­der­fra­gen (Mess­we­sen)

und für jeden Aus­schuss meh­rere Unter­aus­schüsse gebil­det und mit der Lösung der gestell­ten Auf­gabe betraut. In den Aus­schüs­sen I und II arbei­ten auch Ver­tre­ter der DB mit.

Unsere erste Auf­gabe bestand also darin, zu ermit­teln, in wel­chem Aus­maße die Umge­bung der Bahn­höfe, Stre­cken und der Bahn­be­triebs­werke durch die Rauch­gase und den Aus­wurf aus den Dampf­lok, Die­sel­lok und Ver­bren­nungs­trieb­wa­gen ver­un­rei­nigt wird.

Für die Dampf­lok ins­ge­samt gibt die jähr­lich ver­brauchte Koh­len­menge die Grund­lage für einen glo­ba­len Über­blick …


In dem Bericht und der fol­gen­den Karte wird häu­fig die Maß­ein­heit Nm³ ver­wen­det. Nm³ ist laut Wiki­pe­dia das Norm­vo­lu­men der Pneu­ma­tik, Ver­fah­rens- und Gas­tech­nik.

Staubbelastung-Mitteldeutschland-DB

Die Karte wurde farb­lich über­ar­bei­tet.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments