»E/P 829 / E 830 Duis­burg Hbf—Wilhelmshaven Hbf

16. Juli 2020 | Von | Kategorie: Eilzüge

Neben dem Zug­paar E 565/566 gab es ein wei­te­res Zug­paar, dass das west­li­che Ruhr­ge­biet mit Wil­helms­ha­ven ver­band: E 829 und E 830. Unsere ers­ten Bei­träge zum E 829/830 erschie­nen übri­gens schon 2010. Die­ses Zug­paar war ein typi­scher Hecken­eil­zug, dabei war er viel­fach nur auf ein­glei­si­gen Stre­cken unter­wegs.

Die Stre­cke Duisburg—Quakenbrück war als direk­ter Anschluss an die Groß­her­zog­lich Olden­bur­gi­schen Staats­ei­sen­bah­nen von der Rhei­ni­sche Eisen­bahn-Gesell­schaft auf dem direk­tes­ten Weg ohne Über­que­rung von Mit­tel­ge­birgs­zü­gen geplant wor­den, um eine Alter­na­tive für die Roll­bahn der Min­de­ner Eisen­bahn-Gesell­schaft zu sein. In Qua­ken­brück wurde die Olden­bur­gi­sche Süd­bahn erreicht, der man bis Olden­burg folgte. Wei­ter ging es als Per­so­nen­zug auf der „Nord­bahn“ nach Wil­helms­ha­ven. Bei der Rück­fahrt ver­kehrte der Zug auf der gan­zen Stre­cke als Eil­zug.

Auf dem Abschnitt Rheine—Quakenbrück war das Zug­paar E 829 und E 830 sogar die ein­zige Eil­zug­ver­bin­dung.

E-829-E-830-mp

  • Im Win­ter 1957/58 wurde die Ver­bin­dung durch eine VT-60-Gar­ni­tur des Bw Rheine gefah­ren. Der Abschnitt Oberhausen—Duisburg des E 830 wurde noch nicht ange­bo­ten.
  • Ab Som­mer 1958 war Duis­burg Start- und End­punkt. Auf­grund von Pro­tes­ten wegen des lang­sa­men und beschleu­ni­gungs- und spurt­schwa­chen VT 60 (80 km/h max) und wegen man­geln­der Anpas­sungs­mög­lich­kei­ten an unter­schied­li­ches Ver­kehrs­auf­kom­men wurde auf lok­be­spann­ten Zug umge­stellt.
  • 1959 wurde die Fahr­stre­cke auf Olden­burg begrenzt – Wil­helms­ha­ven wurde nicht mehr ange­fah­ren.

E 829 / E 830 Duisburg—Wilhelmshaven Win­ter 1957 – mit VT 60

E/P 829Win 57/58 anWin 57/58
ab
Bahn­hofWin 57/58 anWin 57/58 abE 830
118:36Duis­burg Hbf---
218:4518:51Ober­hau­sen Hbf09:53-21
--Ober­hau­sen-Oster­feld-Süd09:4520
319:0319:04Bot­trop Hbf09:3609:3719
419:14Glad­beck West09:2718
519:2519:26Dors­ten09:1209:1317
619:2919:30Her­vest-Dors­ten09:0809:0916
720:0220:05Coes­feld (West­fa­len)08:3208:3415
820:3120:33Burg­stein­furt08:0508:0614
920:5220:58Rheine07:3807:4613
1021:18Bees­ten07:1512
1121:27Fre­ren07:0511
1221:39Fürs­tenau (Han­no­ver)06:5110
1322:0822:11Qua­ken­brück06:1506:179
1422:1922:20Essen (Olden­burg)06:0506:058
1522:3722:38Clop­pen­burg05:4605:477
1622:5222:53Ahl­horn05:3205:326
1723:2623:30Olden­burg (Oldb) Hbf04:5204:575
1823:36Ofen­er­diek--
1923:42Neusüd­ende--
2023:48Ras­tede04:414
2123:54Hahn (Olden­burg)--
2200:00Jader­berg--
2300:0700:08Varel (Olden­burg)04:2304:233
2400:13Dan­gast--
2500:19Ellen­ser­damm--
2600:2600:27Sande04:0904:092
2700:32Mari­en­siel--
2800:39Wil­helms­ha­ven Hbf04:001

E 829 / E 830 Duisburg—Wilhelmshaven Som­mer 1958 – lok­be­spannt

E/P 829Som 58 anSom 58
ab
Bahn­hofSom 58 anSom 58 abE 830
118:50Duis­burg Hbf09:5222
218:5919:10Ober­hau­sen Hbf09:3209:4421
--Ober­hau­sen-Oster­feld-Süd09:2520
319:2219:24Bot­trop Hbf09:1609:1719
419:34Glad­beck West09:0818
519:4319:44Dors­ten08:5608:5717
619:4719:48Her­vest-Dors­ten08:5208:5316
720:1320:14Coes­feld (West­fa­len)08:2408:2615
820:3720:38Burg­stein­furt08:0008:0214
920:5221:00Rheine07:3407:4613
1021:12Spelle--
1121:21Bees­ten07:1212
1221:29Fre­ren07:0311
1321:40Fürs­tenau (Han­no­ver)06:5010
1422:0722:09Qua­ken­brück06:1506:189
1522:1622:16Essen (Olden­burg)06:0506:058
1622:3322:34Clop­pen­burg05:4805:497
1722:4822:48Ahl­horn05:3405:356
1823:1823:26Olden­burg (Oldb) Hbf04:5405:045
1823:34Ofen­er­diek--
1923:39Neusüd­ende--
2023:44Ras­tede04:434
2123:51Hahn (Olden­burg)--
2223:57Jader­berg--
2300:0500:06Varel (Olden­burg)04:2604:273
2400:11Dan­gast--
2500:17Ellen­ser­damm--
2600:2400:25Sande04:1404:152
2700:30Mari­en­siel--
2800:37Wil­helms­ha­ven Hbf04:071

In Rheine könnte ein Lok­wech­sel statt­ge­fun­den haben.

Die Zug­bil­dung 1957/58

  • VT 60 mit VS 145

Die Zug­bil­dung 1958/59

Die „Trieb­wa­gen-Ersatz­gar­ni­tur“ für höhere Geschwin­dig­kei­ten über­rascht mit 3yg-Wagen, die für eine Höchst­ge­schwin­dig­keit von 100 km/h zuge­las­sen waren:

E829-E830-ZpAR-II-West-1958-Sommer-S-133

Wie häu­fig nach einer Zugum­stel­lung sind die Anga­ben mit leich­ten Feh­lern ver­se­hen: Ober­hau­sen statt Duis­burg und alle Umbau­wa­gen gehö­ren in den Umlauf 21715.

Der 1.-/2.-Klasse-Eilzugwagen AB4ysw-30/55  wurde vom Haupt­bahn­hof Müns­ter gestellt:
4272-Umlauf-Muenster-ZpAU-So58-197

Die vier Umbau­wa­gen aus dem Umlauf 21715 kom­men wahr­schein­lich vom Bahn­hof Wil­helms­ha­ven Hbf, die Num­mer mag nicht recht zu Müns­ter pas­sen. Aber viel­leicht besitzt jemand ja Umlauf­pläne der BD Müns­ter aus spä­te­ren Jah­ren.

Die Stamm­gar­ni­tur wurde auch in den Zug­paa­ren E 831/832 und P 2245/2260 genutzt.

Über die Lok-Bespan­nung die­ses Zuges lie­gen bis­her keine Anga­ben vor.

Eil­züge auf der Kbs 221 Abschnitt Oldenburg—Sande(—Wilhelmshaven) – Som­mer 1958

E 349 / E 350 (Dort­mund Hbf—)Bielefeld Hbf—Wilhelmshaven Hbf
E 565 / E 566 Mön­chen-Glad­bach Hbf—Wilhelmshaven Hbf
E 581 / E 582 Goslar—Norddeich
E 583 Bre­men Hbf—Wilhelmshaven Hbf
E 584 Wil­helms­ha­ven Hbf—Bremen Hbf
E 645 Han­no­ver Hbf—Wilhelmshaven Hbf
E 652 Wil­helms­ha­ven Hbf —Bre­men Hbf
P/E 656 Wil­helms­ha­ven Hbf—Bremen Hbf
E 675 / E 676 Bre­men Hbf—Wilhelmshaven Hbf
E/P 829 / E 830 Duis­burg Hbf—Wilhelmshaven Hbf
»E 853 / E 854 Olden­burg (Oldb) Hbf—Wilhelmshaven Hbf
E 4573 Olden­burg (Oldb) Hbf—Wilhelmshaven Hbf

Eil­züge auf der Kbs 220 Osnabrück—Oldenburg – Som­mer 1958

E 349 / E 350 (Dort­mund Hbf—)Bielefeld Hbf—Wilhelmshaven Hbf
E 565 / E 566 Mön­chen-Glad­bach Hbf—Wilhelmshaven Hbf
E/P 829 / E 830 Duis­burg Hbf—Wilhelmshaven Hbf
E 4551 / E 4552 Osna­brück Hbf—Oldenburg (Oldb) Hbf (noch kein Bei­trag vor­han­den)

Quel­len

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , ,
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments