»Aus­schnitt aus Nie­der­schrift über die Bespre­chun­gen des Zug­för­de­rungs­diens­tes 1958/59

21. September 2020 | Von | Kategorie: Güterverkehr

Nie­der­schrift über die Bespre­chun­gen
des Zug­för­de­rungs­diens­tes zur Loko­mo­tiv­dienst­re­ge­lung
für den Jah­res­fahr­plan 1958/59

I. All­ge­mei­nes

  1. Die Bespre­chun­gen wur­den wie­der von bei­den Ober­be­triebs­lei­tun­gen gemein­sam mit allen Bun­des­bahn­di­rek­tio­nen, Ver­tre­tern der Nie­der­län­di­schen Staats­bah­nen und der Schwei­ze­ri­schen Bun­des­bah­nen durch­ge­führt.
    1.  Schnell­züge , Ein­la­dung durch OBL Süd Bespre­chung vom 3. – 7. März 1958 in Würz­burg, gro­ßer Sit­zungs­saal im Bahn­hof
    2. übrige Rei­se­züge, Ein­la­dung durch OBL Süd Bespre­chung vom 24. – 28. März 1958 in Ober­kirch, Hotel „0bere Linde“
    3. Güter­züge, Ein­la­dung durch OBL Süd Bespre­chung vom 8. – 11. April 1958 in Bay­reuth, Hotel Post
    4. SGV-Lok­dienst­re­ge­lung plan A, Ein­la­dung durch OBL West, Bespre­chung vom 15. – 18. April 1958 in Würz­burg, Sit­zungs­saal im Bahn­hof
    5. Fein­ab­stim­mung der Lauf­pläne der BD’en der OBL West am 29. April 1958 in Essen, Sit­zungs­saal der OBL West …

Die fol­gen­den Zah­len aus der Nie­der­schrift sind eine Zusam­men­fas­sung für die west- und nord­deut­schen BD’en. Betrach­tet wird von den Rhein­stre­cken nur der Abschnitt von Köln bis über die BD-Grenze Köln-Mainz hin­weg nach Ober­lahn­stein bzw. Koblenz in den Zustän­dig­keits­be­reich der OBL Süd.

In einem Neben­satz der Nie­der­schrift wird dar­auf hin­ge­wie­sen, dass wegen der zu erwar­ten­den Elek­tri­fi­zie­rung bis Köln Gereon die links­rhei­ni­schen durch­ge­hen­den Güter­zug­fahr­ten mög­lichst schon von der BD Mainz gefah­ren wer­den, um mög­lichst wenige der Umlauf­pläne beim Anschal­ten des Fahr­drah­tes zwi­schen Gereon und Rema­gen zu ändern und sich nicht mit ande­ren BD’en abstim­men zu müs­sen.


Die­ser Tabelle kann man ent­neh­men, dass das Ver­hält­nis zwi­schen links- und rechts­rhei­ni­schem Güter­ver­kehr wohl ca. 1:3 betrug. Wei­ter­hin wurde der ein­zige Güter­zug der BD Trier in die BD Köln im Fahr­plan­jahr 1958 nicht mehr durch die BD Trier gefah­ren – ent­we­der ist der Zug ent­fal­len oder durch eine andere BD über­nom­men wor­den. Die Stahl­krise und die Koh­len­ab­satz­krise des Jah­res 1958 (aus­ge­löst durch den gro­ßen Kon­junk­tur­ein­bruch der USA) sind beson­ders an der gerin­ge­ren Zahl der Güter­züge zwi­schen Köln und Duis­burg-Wedau zu erken­nen.

Wei­ter­hin kann man die­ser Auf­stel­lung ent­neh­men, dass Loks des Bw Mainz-Bischofs­heim (BD Frank­furt) nicht über Ober­lahn­stein hin­aus nach Köln gefah­ren sind. Die ein­zige Güter­zug­fahrt einer Lok der BD Frank­furt wird vor einem Sg oder De erfolgt sein – wahr­schein­lich von einer V 200.

Für das Bw Grem­berg und Köln Eifel­tor lie­gen die Umlauf­pläne vom Som­mer 1958 vor, so dass mit die­ser ergän­zen­den Unter­lage der Güter­zug­ver­kehr der Stre­cken­ab­schnitte zwi­schen Koblenz/Oberlahnstein und Köln ziem­lich voll­stän­dig nach­voll­zo­gen wer­den kann. Die Auf­ar­bei­tung der Umlauf­pläne der Köln Eifel­tor und Bw Grem­berg erfolgt in den nächs­ten Tagen. Die Chan­cen für das Auf­tau­chen von Lauf­plä­nen der BD Essen sind sehr gering.

Tabel­len zu den Güter­zü­gen ent­lang des Mit­tel­rheins

Quel­len

  • Nie­der­schrift über die Bespre­chun­gen des Zug­för­de­rungs­diens­tes zur Loko­mo­tiv­dienst­re­ge­lung für den Jah­res­fahr­plan 1958/59; Ober­be­triebs­lei­tung West M 211 Zlv; Essen, 31. Mai 1958

Das Tag­ging der Züge ist bei den Güter­zü­gen noch unge­nau – es wird sich im Laufe der Aus­wer­tun­gen deut­lich ver­bes­sern.

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments