»Umlauf­pläne für BR 50 des Bw Köln Eifeltor

21. Oktober 2020 | Von | Kategorie: BR 50

Das Bw Eifel­tor besaß neben den schnel­len Güter­zug­loks der Bau­reihe 41 auch Loks der Bau­reihe 50, die in zwei vier­tä­gi­gen Lauf­plä­nen ein­ge­setzt wur­den. Wie über­all in der BD Köln ver­sa­hen die Loks der BR 50 keine – oder fast keine – Per­so­nen­zu­gleis­tun­gen. Die 50er vom Bw Eifel­tor waren über­wie­gend für die links­rhei­ni­schen Leis­tun­gen zuständig.

Der erste Tag des Umlaufs 22 star­tete mit einem Dg nach Kleve. Als Rück­leis­tung von Kra­nen­burg wurde erst Hohen­bud­berg (über Kre­feld oder Xan­ten?) ange­fah­ren, um von dort Grem­berg und sogar mit einer wei­te­ren Leis­tung noch Ober­lahn­stein anzu­steu­ern. Das Ergeb­nis war die Tages­höchst­leis­tung der Eifel­to­rer  Loks der BR 50.

Die Rück­fahrt von Koblenz-Lüt­zel am zwei­ten Tag fand vor dem De 5071 nach Gereon statt und nach fast 30 Stun­den wurde erst­mals wie­der das Hei­mat-Bw ange­lau­fen. Eine wei­tere Leis­tung von Grem­berg nach Ober­lahn­stein und zurück nach Trois­dorf mit anschlie­ßen­der Leer­fahrt nach Eifel­tor run­de­ten die­sen Tag ab.

Der dritte Tag mit einer links­rhei­ni­schen Fahrt nach Koblenz-Lüt­zel und retour. Die nächste „Kirch­turm­fahrt“ mit dem Ng 8335 nach Nor­den, aber wohin? Die nächste Nah­leis­tung wurde nach Köln-Ehren­feld unter­nom­men. Den Abschluss bil­dete der Dg 7250 nach Stolberg. 

Die Rück­fahrt erfolgte nach Restau­rie­rung vor einem wei­te­ren Dg direkt nach Eifel­tor. Der Vor­mit­tag wurde mit aber­ma­li­gen Nah­leis­tun­gen ver­bracht. Der Nach­mit­tag gehörte einer links­rhei­ni­schen Fahrt nach Koblenz-Lüt­zel und zurück.

Der Lauf­plan 23 star­tete mit einer Rück­fahrt aus Jün­ke­rath nach Eifel­tor. Über­ga­ben und kurze Leis­tun­gen im Raum Brühl und Liblar ende­ten mit der letz­ten Plan­leis­tung schon vor 13 Uhr.

Am zwei­ten Tag wurde eine ein­zige Plan­leis­tung vor dem De 5076 nach Koblenz-Lüt­zel erbracht.

Der dritte Tag star­tete kurz nach Mit­ter­nacht mit der Rück­leis­tung nach Eifel­tor. Ab dann wur­den die schnell zu beför­dern­den Güter zwi­schen Gereon und Rema­gen und retour in den Ne 5236 und 5239 zuge­stellt oder eingesammelt.

Der vierte Tag diente zu Beginn eben­falls schnel­len Beför­de­rungs­leis­tun­gen als De und Ne. Abends wurde der Dg 7824 nach Jün­ke­rath geschleppt.

Hell­grün aus­ge­legt sind die Stre­cken, bei denen nicht sicher ist, ob sie befah­ren wur­den, weil es Alter­na­tiv­rou­ten gab. 

Tabel­len zu den Güter­zü­gen ent­lang des Mittelrheins

Quel­len

  • Kurs­buch vom Som­mer und Herbst 1958
  • Lauf­plan 22 und 23 für Bau­reihe 50 des Bw Köln Eifeltor
  • Ebel, Jür­gen U. u. Wen­zel, Hans­jür­gen: Die Bau­reihe 50; Frei­burg 1988
  • Güter­zug­bil­dungs­vor­schrift der BD Frank­furt vom Som­mer 1958 (Samm­lung H. Kiderlen)

Das Tag­ging der Züge ist bei den Güter­zü­gen noch unge­nau – es wird sich im Laufe der Aus­wer­tun­gen wei­ter verbessern.

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments