Alle Beiträge dieses Autors

»De 5051 Friedrichshafen Gbf—Göttingen Vbf(—B Hannover-Linden)

9. Februar 2019 | Von

De 5051 Friedrichshafen Gbf—Ulm Hbf—Donauwörth—Treuchtlingen—Ansbach/[Nürnberg]—Würzburg Hbf—Gemünden (Main)—Fulda Gbf—Bebra Pbf—Göttingen Vbf – bei Bedarf bis Hannover-Linden Verkehrstage De 5051 Winter 1957: unbekannt Sommer 1958: täglich Winter 1958: täglich Zugloks De 5051 Winter 1958/59 Friedrichshafen Gbf—Ulm Rbf mit Ulmer 50: Sommer 1958 Donauwörth—Würzburg Hbf mit Nürnberger E 44: Sommer 1958 Würzburg Hbf—Fulda Gbf mit Schweinfurter 50: Winter …

[weiterlesen …]



»Et 4028 Bamberg—Nürnberg Hbf mit ET 30

6. Februar 2019 | Von
E4028-Nuernberg-Bamberg-mp58

Die neuen ET 30 der Bundesbahn waren nicht nur im Ruhrgebiet aktiv, sondern sie bildeten auch das Rückgrat des Berufsverkehrs im mittelfränkischen Ballungsraum Nürnberg-Fürth-Erlangen. Einmal am Tag kamen die ET 30 auch zu Eilzugehren: abends von Bamberg nach Nürnberg als Et 4028. Im Winterfahrplan 1957/1958 war der Zug eine Minute länger unterwegs bei gleicher Abfahrtszeit. …

[weiterlesen …]



»Et 4029 Nürnberg Hbf—Bamberg mit ET 25 / ET 32

3. Februar 2019 | Von
E4029-ZpAR-II-Sued-wi57-auss

Zum Sommerfahrplan wurden die ET 32 aus Nürnberg abgezogen und nach München abgegeben. Im Wechsel kamen für den Nahverkehr geeignetere ET 25 aus München nach Franken. Obwohl die Triebwagen unter der gleichen Umlaufplannummer 22694 verkehrten, übernahmen die ET 25 aber nur wenige Leistungen der ET 32. Eine der übernommenen Leistungen war der nächtliche Et 4029 …

[weiterlesen …]



»Morgendlicher E 4022 Forchheim—Nürnberg Hbf

2. Februar 2019 | Von
E44-Nuerberg-rbf

In der BD Nürnberg wurden sehr viele Eilzüge des Bezirksverkehrs mit Nummern zwischen 4000 und 4099 geführt – so auch auf der Kursbuchstrecke 414 zwischen Lichtenfels und Nürnberg. Auf dieser Strecke wurden zum Sommerfahrplan 1958 etliche Zuggarnituren und Zugleistungen neu geordnet. Beim hier betrachteten E 4022 Forchheim—Nürnberg Hbf wurde z.B. von dreiachsigen zu vierachsigen Umbauwagen …

[weiterlesen …]



»E 3125 / E 3140 Ludwigshafen—Mainz

25. Januar 2019 | Von
Umlauf-3203-Luhafen-ZpAU-So58-159

Zwischen dem Kopfbahnhof Ludwigshafen und Mainz pendelten in den fünfziger Jahren während der Werktage mehrere Bezirkseilzüge ohne Gepäckbeförderung. Diese Züge wurden seit der Umstellung auf den Sommerfahrplan 1958 von Elloks gezogen, die in Mainz oder Koblenz beheimatet waren. Da mit Beginn des Sommerfahrplans noch nicht genügend Wagen mit Elektroheizung – die brauchte man im Sommer …

[weiterlesen …]



»Einsätze der Aulendorfer Standardgarnitur

12. Januar 2019 | Von
Aulendorfer-wagen-mp-58

Der oberschwäbische Eisenbahnknoten Aulendorf stellte für das württembergische Donauland und Allgäu Loks und auch die Wagen. Dabei war die Zugbildung simpel und fast gleichbleibend: ein zwei- oder dreiachsiger württembergischer Gepäckwagen und dazu zwei vierachsige Plattformwagen ebenfalls württembergischer Bauart, gezogen meist von einer württembergischen T 5 – bei der Reichs- und Bundesbahn als Baureihe 75.0 bezeichnet. …

[weiterlesen …]



»Beim Öchsle – Fahrplan, Wagen und Zugbildung

25. Dezember 2018 | Von
Ochsenhausen-Stuttgarter-Wagen-1958-2-Seite-76

Die Schnalspurbahn Biberach–Warthausen—Ochsenhausen ist unseres Wissen nach in Westdeutschland die letzte DB-Schmalspurstrecke, auf der auch heute noch Museumsverkehr durchgeführt wird. Der Fahrplan von Sommer und Winter 1958/59 zeigte nur noch ein Werktagspärchen und 2 Personenzüge an Mittwoch und Samstag. Dazu kam werktags noch ein Gmp-Pärchen. Die Rollbockanlage zum Umsetzen der Vollspur-Güterwagen für den Güterverkehr nach …

[weiterlesen …]



»Gmp von Roßberg nach Bad Wurzach

21. Dezember 2018 | Von
Gmp-wurzach-mp-58

Die 11 Kilometer lange Roßbergbahn verband bis 1963 im Personenverkehr Bad Wurzach mit Roßberg und damit mit der großen weiten Welt. Der Güterverkehr für die Glaswerke wurde hingegen bis 2016 aufrechterhalten. Mittlwerweile gibt es an ausgewählten Sonntagen wieder Personenverkehr von Bad Wurzach nach Aulendorf. Die Zugbildung: Als Zuglokomotive diente eine Lok der Baureihe 75.0 des …

[weiterlesen …]



»Gmp von Aulendorf nach Memmingen

17. Dezember 2018 | Von
Aulendorf-Memmingen-mp

Die Baureihe 75.0 war vom oberschwäbischen Eisenbahnknoten Aulendorf aus Zuglok für Personenzüge, Nahgüterzüge und Güterzüge mit Personenbeförderung (Gmp). Unter den vielen Gmp stach der Zug 9505 Aulendorf—Memmingen mit seinem Laufweg von über 70 Kilometern heraus. Wir haben bisher keinen Gmp mit ähnlich langem Laufweg entdeckt. Im Sommer 1959 endet laut Kursbuch der Gmp in Leutkirch. …

[weiterlesen …]



»Gmp von Aulendorf nach Pfullendorf

12. Dezember 2018 | Von
ausschntt

Im ländlichen Raum Oberschwabens gab es etliche Strecken mit geringem Reisenden- und Güteraufkommen, so dass man hier deutlich häufiger Güterzüge mit Personenbeförderung (Gmp) einsetzte als in anderen Gegenden Nord- und Westdeutschlands. Vom zentralen Eisenbahnknoten Aulendorf aus wurden zum Beispiel die württembergischen und hohenzollernschen Orte in Richtung des westlich gelegenen badischen Pfullendorfs (Firmenstandort Alno-Küchen) mit einem …

[weiterlesen …]