Privatbahnen

»Mit dem kleinen Dessauer auf der Nebenbahn Bad Krozingen—Staufen—Sulzburg

15. Februar 2017 | Von

Die heute als Müns­ter­tal­bahn bekannte Bahn­stre­cke im ehe­ma­li­gen Land­kreis Müll­heim ging als Neben­bahn Bad Krozingen—Staufen—Sulzburg in Betrieb – der Stre­cken­ast ins Müns­ter­tal kam erst spä­ter hinzu und ent­wi­ckelte sich bes­ser als der Ver­kehr durch die Reb­hänge der Vor­berg­zone des Schwarz­walds nach Sulz­burg. Das führte betrieb­lich dazu, dass die „Lang­läufe” mit den jeweils grö­ße­ren Trieb­wa­gen­gar­ni­tu­ren zwi­schen …

[wei­ter­le­sen …]



»Aus dem „Münschtertal“ nach Freiburg mit dem Esslinger – Teil 2

13. Februar 2017 | Von

Neben dem Zug­pär­chen Pt 79 / Pt 82 (siehe Bei­trag) am Mor­gen fuhr der Ess­lin­ger Trieb­wa­gen der Müns­ter­tal­bahn an Werk­ta­gen auch nach­mit­tags von Unter­müns­ter­tal nach Frei­burg. Zwi­schen Bad Kro­zin­gen und Frei­burg wurde kein Zwi­schen­stopp ein­ge­legt, so dass man fast von einem Eil­zug spre­chen könnte. Lauf­plan-Rekon­struk­tion Mit den bei­den vor­ge­stell­ten Zug­paa­ren, die auf jeden Fall von …

[wei­ter­le­sen …]



»Aus dem „Münschtertal“ nach Freiburg mit dem Esslinger – Teil 1

8. Februar 2017 | Von

Das Erschei­nen des Buches über die Müns­ter­tal­bahn ani­mierte mich (für 4 Jahre wohn­haft in Sulz­burg) nun end­lich dazu, die Betriebs­si­tua­tion im Jahr 1958 zu skiz­zie­ren. Die Karte zeigt die von Fahr­zeu­gen der Müns­ter­tal­bahn befah­re­nen Stre­cken. Seit Mitte 1955 wur­den direkte Trieb­wa­gen­ver­bin­dun­gen aus dem Müns­ter­tal bis Frei­burg durch­ge­führt. Im Som­mer 1958 gab es zwei Zug­pär­chen, bei denen …

[wei­ter­le­sen …]