D 1203 / D 1204 Glückauf

»D 1203 / D 1204 Glückauf mit 26,4-m-Wagen

27. Juni 2011 | Von

Was wir mit der „For­mu­lie­rung Zwi­schen Plan und Rea­li­tät könn­ten Dis­kre­pan­zen auf­tre­ten: Gibt es Bil­der von die­sem Zug?“ schon als „Wir-glau­ben-das-nicht“ in den Raum gestellt hat­ten, konnte nun als berech­tig­ter Zwei­fel dop­pelt bestä­tigt wer­den: Der „Glück­auf“ wurde wahr­schein­lich aus B4ümg-54-Wagen gebil­det. Denn es gibt ein …



»Mit Gurkengruppe: D 1203 / D 1204 Glückauf

24. Juni 2011 | Von

Der im Som­mer 1958 ein­ge­führte schnelle D-Zug „Glück­auf“ hielt nicht an jeder Milch­kanne. Dass im Zug lau­ter „Gur­ken“ ein­ge­setzt wur­den, das ver­rät der Zug­bil­dungs­plan.



»Hielt nicht an jeder Milchkanne: D 1203 / D 1204 Glückauf

20. Juni 2011 | Von

An dem Lauf­weg die­ses Zug hätte unser ehe­ma­li­ger Bahn­chef Meh­dorn seine Freude gehabt: Die „Milch­kan­nen-Orte“ im Rhein-Main-Neckar-Gebiet wur­den so schnell wie mög­lich ohne Anhal­ten durch­fah­ren.
Die­ser Sai­son-Zug wurde mit dem Som­mer­fahr­plan 1958 ein­ge­führt: mit der längs­ten Fahrt ohne Zwi­schen­halt zwi­schen Mün­chen und Koblenz.