D 75 / D 76 Lindau—Kiel

D 75 – die Zugbildung

2. August 2013 | Von

Nach  Fahr­ste­cke und  Fahr­plan des D 75 und D 76 sowie nach den Umlauf­plä­nen der betei­lig­ten Wagen haben wir das Bespan­nungs­ver­zeich­nis vom Som­mer 1958 aus­ge­wer­tet und mit den Wagen­rei­hungs­plä­nen für die Hoch­sai­son „verheiratet“.Entstanden ist diese Zug­bil­dungs­skizze: Bei etli­chen Zügen war in Han­no­ver das Umstel­len von Kurs­wa­gen nötig – ver­bun­den wurde das dann mit einem Lok­wech­sel. Eine Bemer­kung …

[wei­ter­le­sen …]



D 75 – die Umlaufpläne der Wagen

26. Juli 2013 | Von

Die Fahr­ste­cke und den Fahr­plan des D 75 und D 76 haben wir schon vor­ge­stellt. Wir haben auch schon erwähnt, dass zu die­sem Pär­chen eine kom­plexe Zug­bil­dung mit stän­dig wech­seln­den Kurs- und Post­wa­gen gehörte. Die Zug­bil­dung im Som­mer 1958 sah fol­gen­der­ma­ßen aus: Der stän­dige Wech­sel bei den Kurs­wa­gen führte auch zu häu­fi­gem Lok­wech­sel, damit die Ran­gier­zei­ten ins­ge­samt …

[wei­ter­le­sen …]



»Kopfmacher Nr 2: D 75 und D 76 Lindau—Kiel

21. Juli 2013 | Von

Mit dem D 234 und D 235 hat­ten wir vor kur­zem schon den Zug vor­ge­stellt, der auf sei­nem Weg mit sie­ben­ma­li­gem Kopf­ma­chen der Rekord­hal­ter unter den deut­schen Zügen war. Die Sil­ber­me­daille in die­sem Wett­be­werb holte sich das Zug­pär­chen D 75 und D 76 Lindau—Kiel mit fünf­ma­li­gem Kopf­ma­chen. Der D 76 benutzte auf der Fahrt nach Süden die Stei­gungs­stre­cke über Drans­feld …

[wei­ter­le­sen …]