F 17 / F 18 Germania

»VT 06.1 – letzte Umlaufpläne

2. Dezember 2015 | Von

Zum Som­mer­fahr­plan 1958 stellte die Deut­sche Bun­des­bahn die F-Züge zwi­schen Köln und Han­no­ver – die „Sach­­senroß-Gruppe“ – von lok­be­spann­ten Zügen auf Trieb­wa­gen­ver­kehr um. Ein­ge­setzt wur­den vier VT 06.1, die für die­sem Ein­satz­zweck von Dort­mund zum Bw Köln Bbf umbe­hei­ma­tet wur­den. Warum angeb­lich plan­mä­ßig drei statt zwei Trie­b­wa­gen-Gar­­ni­­tu­­ren (die „3“ rechts oben) nötig gewe­sen sein sol­len, …

[wei­ter­le­sen …]



»Fahrplan des F 17 und F 18 „Germania“ im Sommer ’58

23. November 2015 | Von

Im bun­des­deut­schen Netz der leich­ten F-Züge stellte der Ger­ma­nia die mor­gend­li­che Ver­bin­dung vom Rhein nach Han­no­ver her. Spät­abends kehrte der Ger­ma­nia als letz­ter Zug von Han­no­ver ins Rhein­land zurück. Im Som­mer­fahr­plan 1958 brachte es der Ft 17 (Bau­reihe VT 06.1) mit einer Rei­se­ge­schwin­dig­keit von 87,4 km/h auf Platz 10 der schnells­ten deut­schen Züge. Im Win­ter 1957/1958 …

[wei­ter­le­sen …]