Fahr- und Zug­bil­dungs­pläne

»Kbs 227 – Stre­cken­ab­schnitt Düsseldorf—Duisburg

25. Februar 2017 | Von

Der Stre­cken­ab­schnitt Düsseldorf—Duisburg der Kbs 227 gehörte zu den meist befah­re­nen Stre­cken der Deut­schen Bun­des­bahn. Wegen des engen Zeit­plans befuh­ren fast keine Per­­so­­nen- und Güter­züge diese Stre­cke. Für den Per­so­nen­nah­ver­kehr wur­den über­wie­gend Trieb­wa­gen der Bau­reihe ET 30 ein­ge­setzt, die trotz fünf Zwi­schen­stopps nur zwei oder drei Minu­ten län­ger als Eil- oder D-Züge ohne Zwi­schen­halt unter­wegs …

[wei­ter­le­sen …]



»E 239 von Köln nach Dort­mund über Ober­hau­sen

22. Februar 2017 | Von

Der letzte Eil­zug des Tages von Köln nach Dort­mund über die von der Köln-Min­­de­­ner Eisen­­­bahn-Gesel­l­­schaft (CME) gebaute Stamm­stre­cke von Köln-Deutz nach Min­den über Duis­burg, Ober­hau­sen, Alten­es­sen und Wanne-Eickel star­tete genau um 21 Uhr am Dom. Die Wagen­gar­ni­tur des Zuges war fast zwei Stun­den frü­her mit dem E 230 von Dort­mund nach Köln gelangt, so dass wir …

[wei­ter­le­sen …]



»E 222 / E 229 Eil­zug­paar Emmerich—Köln

18. Februar 2017 | Von

Der erste Eil­zug des Tages von Emme­rich nach Köln war der E 222 – der letzte Eil­zug abends nach Emme­rich wurde als E 229 geführt. Der Zug fuhr ab Düs­sel­dorf über die linke Rhein­seite und Neuß und endete dem­entspre­chend in Köln-Deutz. Der Zug führte einen rela­tiv hohen Anteil von Sitz­plät­zen der 1. Wagen­klasse. Zug­bil­dung Die Zug­bil­dung vom …

[wei­ter­le­sen …]



»Mit dem klei­nen Des­sauer auf der Neben­bahn Bad Krozingen—Staufen—Sulzburg

15. Februar 2017 | Von

Die heute als Müns­ter­tal­bahn bekannte Bahn­stre­cke im ehe­ma­li­gen Land­kreis Müll­heim ging als Neben­bahn Bad Krozingen—Staufen—Sulzburg in Betrieb – der Stre­cken­ast ins Müns­ter­tal kam erst spä­ter hinzu und ent­wi­ckelte sich bes­ser als der Ver­kehr durch die Reb­hänge der Vor­berg­zone des Schwarz­walds nach Sulz­burg. Das führte betrieb­lich dazu, dass die „Lang­läufe” mit den jeweils grö­ße­ren Trieb­wa­gen­gar­ni­tu­ren zwi­schen …

[wei­ter­le­sen …]



»Aus dem „Münsch­ter­tal“ nach Frei­burg mit dem Ess­lin­ger – Teil 2

13. Februar 2017 | Von

Neben dem Zug­pär­chen Pt 79 / Pt 82 (siehe Bei­trag) am Mor­gen fuhr der Ess­lin­ger Trieb­wa­gen der Müns­ter­tal­bahn an Werk­ta­gen auch nach­mit­tags von Unter­müns­ter­tal nach Frei­burg. Zwi­schen Bad Kro­zin­gen und Frei­burg wurde kein Zwi­schen­stopp ein­ge­legt, so dass man fast von einem Eil­zug spre­chen könnte. Lauf­­plan-Rekon­­struk­­tion Mit den bei­den vor­ge­stell­ten Zug­paa­ren, die auf jeden Fall von …

[wei­ter­le­sen …]



»Aus dem „Münsch­ter­tal“ nach Frei­burg mit dem Ess­lin­ger – Teil 1

8. Februar 2017 | Von

Das Erschei­nen des Buches über die Müns­ter­tal­bahn ani­mierte mich (für 4 Jahre wohn­haft in Sulz­burg) nun end­lich dazu, die Betriebs­si­tua­tion im Jahr 1958 zu skiz­zie­ren. Die Karte zeigt die von Fahr­zeu­gen der Müns­ter­tal­bahn befah­re­nen Stre­cken. Seit Mitte 1955 wur­den direkte Trieb­wa­gen­ver­bin­dun­gen aus dem Müns­ter­tal bis Frei­burg durch­ge­führt. Im Som­mer 1958 gab es zwei Zug­pär­chen, bei denen …

[wei­ter­le­sen …]



»E 1017 von Mün­chen nach Lands­hut (Bay)

4. Februar 2017 | Von

Zwi­schen 16 und 20 Uhr ver­lie­ßen zwölf Züge Mün­chen Hbf oder den Starn­ber­ger Bahn­hof auf der Kbs 424/a nach Nord­os­ten – rich­tig dich­ter Fei­er­abend­ver­kehr. Unter die­sen Zügen nahm der E 1017 eine Son­der­rolle ein: Es war ein Eil­zug mit Per­so­nen­zug­ma­te­rial. Zug­bil­dung Im E 1017 wurde eine Per­so­nen­zug­gar­ni­tur aus über­wie­gend baye­ri­schen Wagen ein­ge­setzt: Über die Zug­lok lie­gen uns …

[wei­ter­le­sen …]



»Post­be­för­de­rung im VT 60.5 – Et 4684 Müns­ter (Westf) Hbf—Bocholt

19. Januar 2017 | Von

Etli­che Leis­tun­gen des Nah­ver­kehrs­trieb­wa­gens VT 60.5 haben auf db58 schon eine Wür­di­gung erfah­ren, dabei sind auch schon etli­che Eil­züge erwähnt wor­den. Beim „Scan­nen“ des Post­kurs­bu­ches nach beson­de­ren Leis­tun­gen fiel uns der abend­li­che Et/Pt 4684 von Müns­ter nach Bocholt auf: A// gleich­be­deu­tend mit Alles­post an Werk­ta­gen außer Sams­tag und dem Zusatz „ohne Umar­bei­tung von Wert­brie­fen und …

[wei­ter­le­sen …]



Mit dem VT 30.0 von Darm­stadt nach Bischofs­heim

15. Januar 2017 | Von

Der Ein­zel­gän­ger VT 30.001 des Bw Darm­stadt ver­ließ im Fahr­plan­jahr 1958/59 den Darm­städ­ter Hbf nur über den Nord­kopf: nach Mainz-Bischofs­­heim unter Fahr­draht sowie in Rich­tung Aschaf­fen­burg und in Rich­tung Oden­wald. Ein Bild von Kurt Eckert (Eisen­bahn­stif­tung) vom 14. Februar 1959 zeigt den P 2835 bei der Aus­fahrt nach Bischofs­heim. Für Rei­sende des P 2835 bestand in Bischofs­heim …

[wei­ter­le­sen …]



»E 721 Frank­furt (M) Hbf—Düsseldorf Hbf und E 722 Rheine—Frankfurt (M) Hbf

6. Januar 2017 | Von

Eil- und D-Züge zwi­schen Frank­furt und Köln wur­den im Som­mer 1958 noch äußerst sel­ten mit Elloks zwi­schen Mainz und Rema­gen gefah­ren, denn die Stre­cken­ab­schnitte Mainz-Bischofsheim—Frankfurt-Sportfeld und Remagen—Köln waren noch nicht elek­tri­fi­ziert. So wurde auch das Eil­zug­pär­chen 721/722 von 01 oder V 200 durchs Rhein­tal beför­dert. Im nörd­li­chen Teil war das Zug­paar kom­plett asym­me­trisch: Der E 721 fuhr …

[wei­ter­le­sen …]