kurz gemel­det

»46-Stun­den-Woche

1. Juni 2011 | Von

Vom 1. Juni 1958 an gal­ten für die Ange­stell­ten und Arbei­ter, aber auch für die Lehr­linge und Jung­wer­ker in einer Über­gangs­zeit bis zum 30. Sep­tem­ber 1958 …



»Bekannte Lauf­pläne des Bw Nürn­berg Hbf

8. April 2011 | Von

Das aber­ma­lige Sich­ten unse­rer Lauf­pläne ergab fol­gende Über­sicht uns bekann­ter Lauf­pläne …



»Mehr Geld für Ange­stellte

1. April 2011 | Von

Ab 1. April 1958 erhiel­ten die Ange­stell­ten der Deut­schen Bun­des­bahn durch­schnitt­lich 6 Pro­zent mehr Lohn.



»Neue alte und neue neue Wagen: 3yg, 4yg und 4n

28. Februar 2011 | Von

1958 ist das Über­gangs­jahr zwi­schen dem (Um-)Bau von drei­ach­si­gen Wagen mit Lenk­achsen und der Ent­wick­lung der Sil­ber­linge. 1958 läuft die­ses Umbau­pro­gramm aus – 1959 wer­den die letz­ten Drei­ach­ser abge­nom­men …



»Lauf­pläne des Bw Korn­west­heim im Jahr 1958

22. Dezember 2010 | Von

[Tabelle]



»Der E 830 wird beschleu­nigt

4. Dezember 2010 | Von

Früh­jahr 1958: Bis­her fuhr der E 830 Wilhelmshaven—Oberhausen als Et mit Hg 80 km/h und wird wegen zu star­ker Beset­zung an meh­re­ren Wochen­ta­gen ab Som­mer­fahr­plan 1958 in einen Dampf­zug mit Hg 100 km/h umge­wan­delt. Fahr­zeit­ge­winn: 23 Minu­ten.



»D 301 um 1960 im Video

9. Juli 2010 | Von

„Auf­grund von Hin­wei­sen aus der Bevöl­ke­rung konnte der lange gesuchte D 301 end­lich …“ gefun­den wer­den. Auf der DVD zum Eisen­­­bahn-Jour­­nal Son­der­heft 1/2010 geht es ab Minute 8:10 um die Vor­se­rien  E 10 und ab 9:18  erscheint dann für wenige Sekun­den der D 301 von Wien nach Ams­ter­dam. Auf­nah­me­ort scheint zwi­schen Würz­burg und Aschaf­fen­burg zu sein.



»Er stoppt den Ball …

7. Juli 2010 | Von

Pas­send zur WM von 1958 gab es die­ses stim­mungs­volle Pla­kat zur Unfall­ver­hü­tung.



»Weni­ger Inter­zo­nen­ver­kehr

3. Juli 2010 | Von

Die­ser Text­aus­schnitt aus der „Deut­schen Bun­des­bahn“ vom Sep­tem­ber 1958 zur Fahr­­plan-Umstel­­lung auf Win­ter­be­trieb weist auf For­de­run­gen der „Deut­schen Reichs­bahn in der Sowjet­zone“ hin. (Aus heu­ti­ger Sicht: Nicht nur die DDR, son­dern auch der Wes­ten wählte eine Aus­drucks­weise, die durch Pro­pa­ganda bestimmt ist.) Weiß jemand die Beweg­gründe, dass im Herbst 1958 gerade der Ver­kehr nach Leipzig/Dresden …

[wei­ter­le­sen …]



»Wen­de­zug­be­trieb – Jah­res­ende 1957

11. April 2010 | Von

„Die Bun­des­bahn“ (das Organ der Haupt­ver­wal­tung …) mel­det im Januar 1958, dass sich „der Wen­de­zug­be­trieb (Betrieb mit abwech­selnd gezo­ge­nen und gescho­be­nen Ein­hei­ten) auch im ver­gan­ge­nen Jahr betrieb­lich und zug­för­de­rungs­tech­nisch gut bewährt hat.  Es waren 62 Dampf-, 22 Die­­sel- und 22 elek­tri­sche Loko­mo­ti­ven ein­ge­setzt.“ Genaue Bau­rei­hen und deren Anzahl wer­den jedoch dort nicht genannt. Nach unse­ren Quel­len waren es …

[wei­ter­le­sen …]