Rei­se­zug­wa­gen

»Abra­sier­ter Preuße: 66 971 Nür des Bahn­hofs Würz­burg

22. März 2016 | Von

In ihrer lan­gen Ein­satz­zeit wurde preu­ßi­sche Abteil­wa­gen häu­fig umge­baut: Traglas­ten­wa­gen wur­den zu nor­ma­len Sitz­wa­gen – oder umge­kehrt – Schmale Dop­pel­fens­ter wur­den zu grö­ße­ren Ein­zel­fens­tern zusam­men­ge­fasst – Ent­fer­nen des Brem­ser­hau­ses – Ver­ble­chen der Abort­tür – Ver­schlie­ßen oder Ent­fer­nen der Ober­lich­ter – Joa­chim Claus nahm den B3 der ursprüng­li­chen Bau­art C3tr Pr 13 (Blatt Ib11) mit Num­mer …

[wei­ter­le­sen …]



»Schlaf­wa­gen 2. Klasse der DSG

23. Dezember 2015 | Von

In den Zug­bil­dungs­plä­nen der Deut­schen Bun­des­bahn wer­den auch die Wagen der Deut­sche Schlaf­wa­gen- und Spei­se­wa­gen­ge­sell­schaft (DSG) mit Klas­sen­an­ga­ben genannt: WLA, WLAs, WLAB und WLB. Fra­gen wer­fen dabei immer wie­der die WLB, also die Schlaf­wa­gen nur mit Abtei­len der 2. Klasse, auf: Wel­che Typen könn­ten das gewe­sen sein? In der Wagen­liste der DSG vom Som­mer 1957 …

[wei­ter­le­sen …]



»Ein Frank­fur­ter Methu­sa­lem: C3 Pr 96 als B3tr

13. Dezember 2015 | Von

Wohl der älteste Per­so­nen­wa­gen bei der BD Frank­furt war der Wagen 047 989 Ffm, der laut Wagen­be­stands­liste der BD Frank­furt von 1958 im Jahr 1898 gelie­fert wurde und in „unse­rem Jahr“ schon 60 Jahre im Betrieb war. Joa­chim Claus hatte den Wert die­ses Wagens erkannt und ihn gleich drei­mal foto­gra­fiert: Frank­furt Abzweig Fo (Forst­haus?); 3.11.59 …

[wei­ter­le­sen …]



»Per­so­nen­ver­kehr nach Urach – Kbs 325b

29. Oktober 2015 | Von

In Met­zin­gen zweigt die Stich­stre­cke nach Urach am Fuße der Alb von der elek­tri­fi­zier­ten Haupt­stre­cke von Stutt­gart nach Tübin­gen ab. Die land­schaft­li­che Schön­heit des Ermstals führte am Wochen­ende zu inten­si­vem Aus­flugs­ver­kehr nach Urach und zu den Ura­cher Was­ser­fäl­len. Dun­kel­grün = mon­tags bis frei­tags – hell­grün = sams­tags – orange = sonn- und fei­er­tags Der Pen­del­ver­kehr …

[wei­ter­le­sen …]



»Die Langen­schwal­bacher – Teil 1

16. Oktober 2015 | Von

Lokal­bahn­wa­gen – das passt nicht nur zu Bay­ern, son­dern auch zu ehe­mals preu­ßi­schen Lan­den. In den Lis­ten der Deut­schen Bun­des­bahn wur­den die Lan­gen­schwal­ba­cher als Lokal­bahn­wa­gen preu­ßi­scher Bau­art klas­si­fi­ziert. Ihre Ein­satz­ge­biete waren über­wie­gend Stre­cken mit engen Radien im Hügel- oder Berg­land: Oden­wald, Tau­nus, Wes­ter­wald und Harz. Um so mehr erstaunt, dass etli­che Wagen der BD Han­no­ver …

[wei­ter­le­sen …]



»Die VT 25.5 und Steu­er­wa­gen des Bw Köln Bbf

10. Oktober 2015 | Von

Die Betriebs­­­­­ma­­schi­­nen­­­­dienst-Leis­­tun­­gen der VT 25.5 des Bw Köln Bbf haben wir hier schon vor­ge­stellt. In dem Bei­trag hat­ten wir ange­kün­digt, dass wir auch auf die Trieb­wa­gen und Bei­wa­gen ein­ge­hen wer­den … Das Bw Köln besaß sechs Trieb­wa­gen der Bau­reihe VT 25.5. Zu die­ser Bau­reihe war es bei der DB gekom­men, weil VT 32.0 mit 600-PS-GO …

[wei­ter­le­sen …]



»Wen­de­zug­wa­gen des Braun­schwei­ger Hbf

6. Dezember 2014 | Von

In unse­rem Bei­trag zum Lauf­plan der Braun­schwei­ger Loko­mo­ti­ven der Bau­reihe 78 hat­ten wir schon auf den Wen­de­zug­be­trieb auf der Stre­cke nach Der­ne­burg hin­ge­wie­sen. Pas­send zu die­sem Lauf­plan exis­tiert eben­falls vom Som­mer 1957 eine Wagen­be­stands­liste der BD Han­no­ver. Was passt zu die­sem Bei­trag? Lauf­plan der Bau­reihe 78 des Bw Braun­schweig Hbf Was könnte die­sen Bei­trag ergän­zen? …

[wei­ter­le­sen …]



»Diese Lud­wigs­bur­ger fuh­ren nach Mark­grö­nin­gen

4. März 2014 | Von

Der Pen­del­ver­kehr zwi­schen Lud­wigs­burg und Mark­grö­nin­gen wurde über­wie­gend von der Bau­reihe 75.0 des Bw Stutt­gart Hbf gefah­ren – unter­stützt wur­den sie mor­gens und abends wohl durch Korn­west­hei­mer Loks der Bau­reihe 93.5. Für den Per­­so­­nen­zug-Dienst war eine Stamm­gar­ni­tur und Ver­stär­kungs­wa­gen not­wen­dig, die weni­gen dafür not­wen­di­gen Wagen waren in Lud­wigs­burg behei­ma­tet. Die Wagen­num­mern und auch die Bau­ar­ten …

[wei­ter­le­sen …]



»Plan N – 2. Klasse-Lie­ge­wa­gen der NS

7. Juni 2013 | Von

Die Moder­ni­sie­rung des nie­der­län­di­schen Wagen­parks für den inter­na­tio­na­len Ver­kehr kam nach dem 2. Welt­krieg nur lang­sam voran. 1956/57 wurde drei­ßig 1./2.-Klassewagen (Plan K) bestellt – noch nach den Bau­grund­sät­zen der 30er-Jahre. 1958 und 1959 folgte dann erst­mals die Beschaf­fung einer ech­ten Neu­ent­wick­lung: 25 Lie­ge­wa­gen Bc 10 im Plan N. Die Wagen wur­den sofort ab 1. Juni 1958 …

[wei­ter­le­sen …]



»Han­no­ver­sche A4ü-Wagen: für Bri­ten – und für andere

4. März 2013 | Von

Der Haupt­bahn­hof Han­no­ver war im Som­mer 1957 Hei­mat­bahn­hof für viele 1.-Klasse-Altbau-D-Zugwagen. Die Wagen waren drei Ein­satz­grup­pen zuge­ord­net: dem inter­na­tio­na­len Ver­kehr (I), dem inner­deut­schen Ver­kehr (D) und den Son­der­be­reit­schaf­ten (S). Da es 1957/1958 nur wenige Umbe­hei­ma­tun­gen für Alt­­bau-D-Zug­wa­gen gege­ben haben soll, trauen wir uns an eine Ver­bin­dung­her­stel­lung: Für die ins­ge­samt 30 A-Wagen des Som­mers 1957 gab es …

[wei­ter­le­sen …]