Reisezugwagen

»Ai-24 Nebenbahnwagen im Hauptstreckendienst?

28. Dezember 2009 | Von

Ein Bild von Joachim Claus vom 17. August 1958 aus Georgensgmünd gibt Rätsel über seinen Einsatz auf: Es zeigt einen Aie-24 (vor Klassenreform Biel-24) am Zugschluss ohne Signalisation. Gegen den Einsatz auf der Strecke nach Spalt spricht, dass diese Strecke nur von reinen 2.-Klasse-Zügen befahren wurde. Vielleicht findet sich ja über Sonnenstand oder andere Unterlagen …

[weiterlesen …]



»Von Bayern nach Baden – Packwagen mit elektrischer Leitung

14. November 2009 | Von

Die schnelle Ausdehnung des elektrifizierten Netzes bei der DB hatte in Baden einen Mangel an Packwagen mit elektrischer (Heiz-)Leitung zur Folge. Mussten in Baden bis 1955 nur Wagen für die Höllental- sowie für die Wiesen- und Wehratalbahn mit elektrischer Heizleitung ausgerüstet sein, änderte sich dieser Zustand schnell. Um den Mangel im Rheintal zu mindern, wurde …

[weiterlesen …]



»Es werde Licht – riemengetriebene Generatoren an Reisezugwagen

11. November 2009 | Von

Ende der 50er Jahre gab es bei der DB (fast) keine Wagen mehr, die mit Gas beleuchtet wurden. Die Entscheidung pro „elektrisch“ und pro „Einzelwagen-Maschinenbeleuchtung“ ist in den 20ern gefallen: Fast alle Reisezug-Güterzuggepäckwagen sind seitdem mit den äußerlich erkennbaren Zutaten Generator und Batteriekästen ausgeliefert worden. Fortgefallen sind im Gegenzug die Gasbehälter und die Entlüftungen für …

[weiterlesen …]



»Plan K • 1./2. Klasse-Wagen der NS

30. Juli 2009 | Von

Viele Länder hatten in den 50er Jahren das Problem, dass sie für den internationalen Reiseverkehr mit vielen Kurswagen nicht genügend oder gar keine gemischtklassigen Wagen hatten – so auch die Niederlande. Um den Bedarf schnell decken zu können, bestellte die NS deshalb 1956/57 dreißig Wagen, die noch auf den Baugrundsätzen der 30er Jahre basierten (Plan …

[weiterlesen …]



»VS 145 in Flensburg – die Bauarten

26. Juni 2009 | Von

Die Deutsche Reichsbahn beschaffte in den 30er Jahren zu den Triebwagen natürlich auch Steuerwagen, die ebenfalls einfach durchnummeriert wurden. Man kann also die Zuordnung zu den einzelnen Bauarten nicht anhand der Wagennummer (VS 145) vornehmen.
Doch nun zum Jahr 1958: Flensburg waren elf vierachsige Steuerwagen zugeordnet, die zu immerhin sechs Bauarten gehörten. Die in einer Tabelle erwähnten VT 50 waren schon vor ihrem Umbau zu Steuerwagen in Flensburg beheimatet.
Ergänzt wird dieser Artikel durch überarbeitete Skizzen …



»4-achsige Speisewagen WR4ü-28/51 • DSG 1230 und 1231

4. Juni 2009 | Von

Achtung: aktualisierter Skizze!
Die Deutsche Reichsbahn (unter Mitwirkung der Mitropa) baute für den Rheingold in den Jahren 1928 und 1929 insgesamt 26 (einige Quellen sprechen auch von 27) Reisezugwagen mit unterschiedlicher Inneneinrichtung. Für die DSG bedeutete dies:
• aus ehemals SA4ük-28 10501 und 10507 wurden DSG 1230 und 1231
• aus ehemals SA4ü-28 10508 wurde DSG 1232
• aus ehemals SB4ük-28 10701, 10705 und 10709 wurden DSG 1234, 1237 und 1238
• aus ehemals …



»Skizze der Speisewagen WR4ü-29 der DSG

17. Mai 2009 | Von

Mit den Speisewagen der Serie 1041 bis 1060 (siehe auch unseren 1. Artikel über die Wegmann-Speisewagen) war die Entwicklung der Speisewagen in den 30er und 40er Jahren abgeschlossen: Bis zum 2. Weltkrieg wurde die Inneneinteilung der Speisewagen nicht mehr wesentlich verändert:

* ca. 1700 mm pro Abteil (hier 3 zu 5120 • 4 zu 6840)
* ca 1650 mm für Personalraum
* ca 3200 mm für die Anrichte
* ca 2900 mm für die Küche



»4-achsige Speisewagen WR4ü der DSG von Wegmann

1. Mai 2009 | Von

In den Jahren zwischen den beiden Weltkriegen beschaffte die Mitropa angeblich 187 Speisewagen. Das erste Los wurde 1927/1928 mit den Nummern 1001 bis 1015 und das zweite Los 1928 mit den Wagennummern 1016 bis 1025 von van der Zypen in Köln-Deutz geliefert. Das dritte Los mit den Nummern 1026 bis 1040 lieferte die Wumag in …

[weiterlesen …]



»A4ümg-54 und die Zugschlusseinrichtung

2. April 2009 | Von

Immer wieder flammen die Diskussionen auf, wie denn der Zugschluss der 26,4-m-Wagen in den 50er Jahren aussah. Hier wird gezeigt, wie …



»Grüner A4ümg-54 im Blauen Enzian?

13. März 2009 | Von

Wer die Verbundenheit des Autoren mit dem „Blauen Enzian“ kennt, wird sich nicht wundern, dass Matthias Muschke sofort zum elektronischen Telefon griff: »Hast Du schon den neuen MIBA-Report 66 Reisezüge gesehen? Das Vermächtnis-Heft von Michael Meinhold? Da ist ein grüner A4ümg-54 drin!« ???