»Preußen«

»Dop­pelte Preu­ßen in Aalen

11. März 2019 | Von
c3-pr-14b

Bei der Vor­stel­lung der Aale­ner Wagen zum Som­mer­fahr­plan 1958 fie­len die bei­den preu­ßi­schen Wagen­paare auf und reg­ten uns zu wei­te­ren Nach­for­schun­gen an: 0 626x und 05 126x Zum ers­ten Wagen­paar fin­den sich im „Die­ner“  keine Aus­sa­gen, so dass die Num­mern erst ein­mal Rät­sel auf­ga­ben. Die höl­zer­nen Ham­bur­ger S-Bahn-Wagen wur­den laut Bäzold/Rampp/Tietze mehr­fach umge­zeich­net und auch im …

[wei­ter­le­sen …]



»Aale­ner Wagen­um­läufe und Wagen

25. Februar 2019 | Von
Aalener-Wagen

In Aalen waren zum Som­mer­fahr­plan noch sehr viele alte und uralte Wagen behei­ma­tet. Die Außer­dienst­stel­lung der „Methu­sa­lems“ erfolgte über­wie­gend bis zum Jah­res­ende 1959. Neu ange­lie­fert wur­den zum Ersatz der Vier­ach­ser über­wie­gend 4yg-Umbau­wa­gen. Kom­for­ta­belste Wagen in Aalen waren 1958 zwei Don­ner­büch­sen. Hin­ter den vie­len C4u Pr 04/30 steck­ten ehe­mals 4.-Klasse-Wagen der Bau­ar­ten C3tr Pr 04, 09 …

[wei­ter­le­sen …]



»Frank­fur­ter, Jahr­gang 1904: B3 Pr 04/30

18. Juli 2017 | Von

Der Bahn­hof Frank­furt (Main) Ost stellte Wagen­gar­ni­tu­ren für Fahr­ten ent­lang des Mains zum Opel­werk nach Rüs­sels­heim, die nicht den Haupt­bahn­hof berühr­ten. Zug­loks waren über­wie­gend 93er. Joa­chim Claus war oft­mals beim Abzweig Forst­haus in Frank­furt mit sei­nem Foto­ap­pa­rat im Anschlag, um die Gar­ni­tu­ren mit den über­wie­gend sehr alten Wagen zu erwi­schen. So gelang ihm am 3. …

[wei­ter­le­sen …]



»Abra­sier­ter Preuße: 66 971 Nür des Bahn­hofs Würz­burg

22. März 2016 | Von

In ihrer lan­gen Ein­satz­zeit wurde preu­ßi­sche Abteil­wa­gen häu­fig umge­baut: Traglas­ten­wa­gen wur­den zu nor­ma­len Sitz­wa­gen – oder umge­kehrt – Schmale Dop­pel­fens­ter wur­den zu grö­ße­ren Ein­zel­fens­tern zusam­men­ge­fasst – Ent­fer­nen des Brem­ser­hau­ses – Ver­ble­chen der Abort­tür – Ver­schlie­ßen oder Ent­fer­nen der Ober­lich­ter – Joa­chim Claus nahm den B3 der ursprüng­li­chen Bau­art C3tr Pr 13 (Blatt Ib11) mit Num­mer …

[wei­ter­le­sen …]



»Ein Frank­fur­ter Methu­sa­lem: C3 Pr 96 als B3tr

13. Dezember 2015 | Von

Wohl der älteste Per­so­nen­wa­gen bei der BD Frank­furt war der Wagen 047 989 Ffm, der laut Wagen­be­stands­liste der BD Frank­furt von 1958 im Jahr 1898 gelie­fert wurde und in „unse­rem Jahr“ schon 60 Jahre im Betrieb war. Joa­chim Claus hatte den Wert die­ses Wagens erkannt und ihn gleich drei­mal foto­gra­fiert: Frank­furt Abzweig Fo (Forst­haus?); 3.11.59 …

[wei­ter­le­sen …]



»Per­so­nen­ver­kehr nach Urach – Kbs 325b

29. Oktober 2015 | Von

In Met­zin­gen zweigt die Stich­stre­cke nach Urach am Fuße der Alb von der elek­tri­fi­zier­ten Haupt­stre­cke von Stutt­gart nach Tübin­gen ab. Die land­schaft­li­che Schön­heit des Ermstals führte am Wochen­ende zu inten­si­vem Aus­flugs­ver­kehr nach Urach und zu den Ura­cher Was­ser­fäl­len. Dun­kel­grün = mon­tags bis frei­tags – hell­grün = sams­tags – orange = sonn- und fei­er­tags Der Pen­del­ver­kehr …

[wei­ter­le­sen …]



»Die Langen­schwal­bacher – Teil 1

16. Oktober 2015 | Von

Lokal­bahn­wa­gen – das passt nicht nur zu Bay­ern, son­dern auch zu ehe­mals preu­ßi­schen Lan­den. In den Lis­ten der Deut­schen Bun­des­bahn wur­den die Lan­gen­schwal­ba­cher als Lokal­bahn­wa­gen preu­ßi­scher Bau­art klas­si­fi­ziert. Ihre Ein­satz­ge­biete waren über­wie­gend Stre­cken mit engen Radien im Hügel- oder Berg­land: Oden­wald, Tau­nus, Wes­ter­wald und Harz. Um so mehr erstaunt, dass etli­che Wagen der BD Han­no­ver …

[wei­ter­le­sen …]



»Preu­ßen mit Küche: das DSG-Ver­zeich­nis von 1957

21. Juni 2012 | Von

Wenn man in Bil­dern von 1958 einen preu­ßi­schen D-Zug­wa­gen ent­deckt, sollte man genauer aufs Dach ach­ten: Ist ein Ofen­rohr im Dach zu ent­de­cken? Wenn ja, dann han­delt es sich sehr wahr­schein­lich um einen preu­ßi­schen D-Zug­wa­gen mit Küche.



»Nicht mehr Preu­ßens Glo­ria: C3 Pr 11 als B3

27. Juli 2011 | Von

Dass die hes­si­schen Kurs­buch­stre­cken 193d von Lau­ter­bach nach Bad Vil­bel und auch die Kbs 193h von Gie­ßen nach Geln­hau­sen Refu­gien für alte Preu­ßen waren, ist auf db58 schon Thema von Arti­keln gewe­sen. Joa­chim Claus hat des­we­gen häu­fig auf die­sen Stre­cken bei damals schon sel­te­nen Arten auf den Aus­lö­ser gedrückt, so auch am 17. Juni 1958 in …

[wei­ter­le­sen …]



»Einer der letz­ten … der AB 4 Pr 03

26. Januar 2010 | Von

In der BD Kas­sel konn­ten sich etli­che Län­der­bahn­wa­gen sehr lange der Aus­mus­te­rung ent­zie­hen. Dar­un­ter auch die 4-ach­­si­gen Abteil­wa­gen. Joa­chim Claus erwischte noch am  26. Januar 1958 einen vier­ach­si­gen Abteil­wa­gen der höl­zer­nen Bau­art in Fulda im Ein­satz: den 030 542 Ksl. Joa­chim Claus hat auf der Rück­seite geschrie­ben, dass er ihn der Bau­reihe BC 4 Pr 03 …

[wei­ter­le­sen …]