Triebfahrzeuge

»ET 11 im F-Zug-Einsatz als Münchner Kindl

30. Dezember 2015 | Von

Im Jahr 1957 nahm die Bundesbahn richtig Geld in die Hand, um den Vorkriegstriebwagen noch eine längere Einsatzzeit zu ermöglichen – mit mäßigem Erfolg. Über den Sommer 1957 wurden die 3 Triebwagen der Baureihe ET 11 nochmals laut Iffländer/Paule/Braun/Rieger umgebaut: Der Gepäckraum wurde verändert, neu ein 18-plätziger Speiseraum, vier weitere Abteile konnten mit Einstecktischen zum …

[weiterlesen …]



»V 20 und V 36 im Jahr 1958

27. Dezember 2015 | Von

Bis zur Beschaffung der V 200-Serienlokomotiven waren die V 20 und die V 36 mit ihren Unterreihen diejenigen Diesellokbaureihen mit den höchsten Stückzahlen bei der Deutschen Bundesbahn. Zahlreiche Verbesserungen und Umbauten wurden bis Anfang der sechziger Jahre an den Lokomotiven vorgenommen, so dass sich insgesamt ein sehr heterogenes Bild ergab. Schon 1958 versuchte „WG“ bei …

[weiterlesen …]



»Betriebsbuchauszug VT 06.1

19. Dezember 2015 | Von

In der ETR gab es einen Beitrag, in dem die Aussage zu lesen war, dass die VT 06.1 vor dem Einsatz in der Sachsenroß-Gruppe „voll aufgearbeitet“ wurden. Uns war diese Vollaufarbeitung bis dato nicht bekannt. Glücklicherweise ist eine Kopie vom Betriebsbuch des VT 06 110 erhalten. Wir zeigen hier Ausschnitte, die die Aufenthalte in AW …

[weiterlesen …]



»P 4315 und P 4320 zwischen Gemünden (M) und Würzburg Hbf

11. Dezember 2015 | Von

Der P 4320 von Gemünden (M) brachte die VT-98-Garnitur nach Würzburg, die als E 4014 weiter nach Bad Kissingen fuhr. Aus dem E 4015 von Kissingen zurück nach Würzburg wurde dann der P 4315 nach Gemünden (M). Diese beiden Leistungen waren die einzigen VT-98-Leistungen auf der Kbs 416 zwischen Wernfeld und Würzburg Hbf. Im Winterfahrplan …

[weiterlesen …]



»Erhöhung der Geschwindigkeit für das Sachsenroß

9. Dezember 2015 | Von

Nach der Beseitigung der kriegs- und verschleißbedingten Mängel konnte die Deutschen Bundesbahn mit Beginn des Sommerfahrplans am 1. Juni 1958 wieder einigen Fernschnellzügen eine Höchstgeschwindigkeit von mehr als 120 km/h geben. Von diesem Tag an durften die Trans-Europ-Express- (TEE), F- und D-Züge mit 140 km/h fahren, wenn die Fahrzeuge, der Oberbau und der Vorsignalabstand auf …

[weiterlesen …]



»VT 06.1 – letzte Umlaufpläne

2. Dezember 2015 | Von

Zum Sommerfahrplan 1958 stellte die Deutsche Bundesbahn die F-Züge zwischen Köln und Hannover – die „Sachsenroß-Gruppe“ – von lokbespannten Zügen auf Triebwagenverkehr um. Eingesetzt wurden vier VT 06.1, die für diesem Einsatzzweck von Dortmund zum Bw Köln Bbf umbeheimatet wurden. Warum angeblich planmäßig drei statt zwei Triebwagen-Garnituren (die „3“ rechts oben) nötig gewesen sein sollen, …

[weiterlesen …]



BR 24 im Ruhrgebiet – P 2609 Oberhausen—Coesfeld—Rheine

9. August 2015 | Von

Im neuen Bildband des EK-Verlags mit Bildern von Karl-Ernst Maedel finden sich viele Aufnahmen aus Oberhausen. Darunter auch zwei Bilder mit 24 050 als Zuglok des gleichen Personenzuges. Auf der Titelseite ist nicht genügend Schatten erkennbar, um eine Uhrzeit nennen zu können. Auf Seite 47 findet man die Garnitur nochmals im Bahnhof Oberhausen-Osterfeld-Süd. Hier scheint …

[weiterlesen …]



»Hochsaison für BR 41 des Bw Eidelstedt

14. Juni 2015 | Von

Die Feriensaison bedeutete für die Loks der Baureihe 41 Hochsaison: 5 zusätzliche Lokomotiven wurden benötigt, um Urlauber in zusätzlichen Reisezügen nach Sylt zu fahren. Einige Züge wurden extra im Hochsommer eingelegt, andere endeten nicht mehr in Altona, sondern machten nun dort Kopf, um noch weitere 240 Kilometer auf Deutschlands nördlichste Insel zu fahren. Aus den …

[weiterlesen …]



»Mit Baureihe 70.0 nach Erbendorf – Kbs 425f

1. Juni 2015 | Von

Die Kleinstadt Erbendorf wurde 1909 durch eine Stichbahn an die Bayerische Ostbahn-Strecke Weiden—Eger bei Reuth bei Erbendorf angeschlossen. In Erbendorf wurde lange um den Standort des Bahnhofs gestritten: nördlicher oder südlicher Standort? Schließlich einigte man sich auf einen Haltepunkt Erbendorf Süd und den Endbahnhof Erbendorf Nord, die nur etwas über einen Kilometer voneinander entfernt lagen. …

[weiterlesen …]



»Eto-Pärchen mit VT 95: Schnabelwaid—Marktredwitz

23. Mai 2015 | Von

Eine Eilzugleistung der Weidener VT 95 hatten wir auf db58 schon vorgestellt: den E 4081 zwischen Weiden und Coburg. In Kirchenlaibach kreuzten sich die Fahrten mit dem Eilzugpärchen E 4077/4078 zwischen Schnabelwaid und Marktredwitz. Der Eto 4077 fuhr dann von Marktredwitz noch weiter als Pto 4077 nach Selb Stadt. An Samstagen wurde der Zug 4078 …

[weiterlesen …]