VT 70.9

»Et 4010 Lichtenfels—Würzburg Hbf

12. August 2020 | Von

Der erste Eil­zug am Mor­gen von Bam­berg nach Würz­burg wurde mit einer illus­tren Nürn­ber­ger VT 63.9-Garnitur gefah­ren. Die Ver­stär­kungs­wa­gen zur nor­ma­len zwei­tei­li­gen Gar­ni­tur im früh­mor­gend­li­chen Berufs­ver­kehr in Unter­fran­ken waren sicher­lich not­wen­dig, dass dies durch eine VT 70-Gar­­ni­­tur geschah ist sehr bemer­kens­wert. Die Zug­bil­dung Von Lich­ten­fels nach Bam­berg war der VT 63.9 solo unter­wegs, ab Bam­berg …

[wei­ter­le­sen …]



»Ingol­städ­ter VT 70.9 in Eichstätt

23. September 2012 | Von

Die Ingol­städ­ter VT 70 wur­den von der Außen­stelle Eich­stätt Stadt ein­ge­setzt und ver­kehr­ten auch nur auf den Kurs­buch­stre­cken 413f und 413g. Für den Betrieb stan­den Eich­stätt vier Trieb­wa­gen und sechs Bei­wa­gen zur Ver­fü­gung, doch nur die Hälfte des Mate­ri­als wurde plan­mä­ßig benö­tigt. Der fol­gende rekon­stru­ierte Lauf­plan gilt für Mon­tag bis Freitag …



»Wo waren bei der Bun­des­bahn 1958 VT und SVT beheimatet?

29. September 2011 | Von

Die­ser Bei­trag gibt eine Über­sicht über die Behei­ma­tung von zwei- und vier­ach­si­gen Die­sel­trieb­wa­gen zum Ende des Jah­res 1958. Nicht berück­sich­tigt sind die Schie­nen­om­ni­busse der Bau­rei­hen VT 95 und VT 98 sowie die Trieb­fahr­zeuge der Besatzungsmächte.



»VT 70.9 des Bw Gemün­den im Som­mer 1958

21. September 2009 | Von

Schon lange war auf db58 der VT-Ver­kehr im Aschaf­fen­bur­ger Raum ange­kün­digt. Die vor­han­de­nen Puz­zle-Steine woll­ten aber noch nicht so recht zusam­men­pas­sen. Nun ist end­lich der Schlüs­sel­stein auf­ge­taucht: Es ist der Umlauf­plan des VT 70 vom Som­mer 1958. 

Dadurch ist nun bestä­tigt: Die VT-Leis­tun­gen beim Maschi­nenamt Aschaf­fen­burg sind zum Som­mer­fahr­plan 1958 neu auf­ge­teilt wor­den zwi­schen den in die­sem Raum stationierten …