Beiträge zum Stichwort ‘ Augsburg Hbf ’

»ETA 150 in Nördlingen

4. Dezember 2017 | Von

Ende April 1958 waren drei nagelneue ETA 150.1 dem Bw Nördlingen zugeteilt worden, nachdem über 3 Monate ein ETA 150.0 für Personalschulungen im Bw und im Streckendienst auf dem ETA 150 017 durchgeführt wurden. Ende November 1958 wurden die ETA 150.1 gegen ETA 150 des Bw Buchloe getauscht. Über die Beheimatung der zugehörigen ESA 150 …

[weiterlesen …]



»E 793 Weilheim (Oberbayern)—Augsburg Hbf

24. Oktober 2016 | Von

Die Buchloer Triebwagen der Baureihe ETA 150 erbrachten im Sommer 1958 nur eine Eilzugleistung: den Et 793 an Werktagen. Am Sonntag wurde die Leistung lokbespannt gefahren. Die Zugbildung: Der ESA 150 pendelte mit dem E 793 und dem P 1859 zwischen Augsburg und Weilheim: Er stand also über 21 Stunden an Werktagen und sonntags dann …

[weiterlesen …]



»ET 32 in München – die ersten Nahverkehrsleistungen

17. Januar 2013 | Von

In München wurde Ende der 5oer-Jahre intensiv daran gearbeitet, den Nahverkehr mit flexibel langen Wendezügen durchzuführen. So erhielt München bevorzugt die wendezugfähigen neuen E 41. Deswegen konnte man von dort die sieben ET 25-Garnituren, die wegen ihres Mitteleinstiegs und der robusten Inneneinrichtung gut für den Nahverkehr geeignet waren, nach Nürnberg abgeben und erhielt im Gegenzug …

[weiterlesen …]



»E 589 / E 590 zwischen München und Bad Kissingen – der Fahrplan

19. August 2012 | Von

Es gibt sie, die Züge, auf die man immer wieder im Leben trifft. Für mich ist es beispielsweise der E 589 / E 590 zwischen Bad Kissingen und München. Als Kind und Teenager in den 50-/60ern „durfte“ ich immer mit meiner Mutter zur Kur nach Bad Kissingen – natürlich ohne Auto. Für Tagesausflüge nach Bamberg oder auf der …

[weiterlesen …]



»F 55 und F 56 „Blauer Enzian“ – Fahrplan

13. Oktober 2011 | Von

Im bundesdeutschen Netz der leichten F-Züge bildeten Blauer Enzian und Roland ein Pärchen. Morgens in Hamburg und Bremen startend, wurde der F 56 mit seinen 11 Minuten Aufenthalt in Hannover Hbf  vom F 44 (3 Minuten Aufenthalt) überholt. 5 Minuten nach dem Roland ging es aus Hannover in den Süden. Der vorauseilende F 44 Roland verließ nun …

[weiterlesen …]



»Fahrplan des F 33 und F 34 „Gambrinus“

3. Oktober 2011 | Von

Der Gambrinus war bei der Deutschen Bundesbahn der F-Zug mit dem längsten Laufweg von über 1200 km bei ungefähr 14 Stunden Fahrzeit. Auf der Fahrstrecke München—Frankfurt—Köln—Hamburg blieb sicherlich kaum ein Reisender mehr als 2/3 der Gesamtstrecke an Bord. So war diese eine Verbindung eigentlich zwei Verbindungen, wie wir sie später sehr häufig im ICE-Netz wiederfinden. Kaum vorstellbar …

[weiterlesen …]



»Hielt nicht an jeder Milchkanne: D 1203 / D 1204 Glückauf

20. Juni 2011 | Von

An dem Laufweg dieses Zug hätte unser ehemaliger Bahnchef Mehdorn seine Freude gehabt: Die „Milchkannen-Orte“ im Rhein-Main-Neckar-Gebiet wurden so schnell wie möglich ohne Anhalten durchfahren.
Dieser Saison-Zug wurde mit dem Sommerfahrplan 1958 eingeführt: mit der längsten Fahrt ohne Zwischenhalt zwischen München und Koblenz.



»Laufweg Blauer Enzian F 55 / F 56

26. September 2009 | Von

Der Zugbildungsplan des F 55 / F 56 „Blauer Enzian“ und der Wagenumlaufplan ist auf db58 schon besprochen worden. Fortgesetzt wird die Serie mit dem Laufweg des Blauen Enzian. Als Fernverbindung in Deutschland fand man den Blauen Enzian unter den 4c-Verbindungen von Kiel/Großenbrode über Hamburg auf der Nord-Süd-Strecke nach München/Passau in Richtung Österreich. Bei den mittleren Fernreisen …

[weiterlesen …]



»Das F-Zug-Netz aus Hamburger oder Bremer Sicht

4. April 2009 | Von

Die Züge des F-Zug-Netzes verbanden die Zentren Westdeutschlands und waren die Vorgänger der heutigen ICE-Verbindungen. Die für Hamburg und Bremen relevanten Züge werden in diesem Artikel vorgestellt.