Beiträge zum Stichwort ‘ Aulendorf ’

»Einsätze der Aulendorfer Standardgarnitur

12. Januar 2019 | Von
Aulendorfer-wagen-mp-58

Der oberschwäbische Eisenbahnknoten Aulendorf stellte für das württembergische Donauland und Allgäu Loks und auch die Wagen. Dabei war die Zugbildung simpel und fast gleichbleibend: ein zwei- oder dreiachsiger württembergischer Gepäckwagen und dazu zwei vierachsige Plattformwagen ebenfalls württembergischer Bauart, gezogen meist von einer württembergischen T 5 – bei der Reichs- und Bundesbahn als Baureihe 75.0 bezeichnet. …

[weiterlesen …]



»Gmp von Aulendorf nach Memmingen

17. Dezember 2018 | Von
Aulendorf-Memmingen-mp

Die Baureihe 75.0 war vom oberschwäbischen Eisenbahnknoten Aulendorf aus Zuglok für Personenzüge, Nahgüterzüge und Güterzüge mit Personenbeförderung (Gmp). Unter den vielen Gmp stach der Zug 9505 Aulendorf—Memmingen mit seinem Laufweg von über 70 Kilometern heraus. Wir haben bisher keinen Gmp mit ähnlich langem Laufweg entdeckt. Im Sommer 1959 endet laut Kursbuch der Gmp in Leutkirch. …

[weiterlesen …]



»Gmp von Aulendorf nach Pfullendorf

12. Dezember 2018 | Von
ausschntt

Im ländlichen Raum Oberschwabens gab es etliche Strecken mit geringem Reisenden- und Güteraufkommen, so dass man hier deutlich häufiger Güterzüge mit Personenbeförderung (Gmp) einsetzte als in anderen Gegenden Nord- und Westdeutschlands. Vom zentralen Eisenbahnknoten Aulendorf aus wurden zum Beispiel die württembergischen und hohenzollernschen Orte in Richtung des westlich gelegenen badischen Pfullendorfs (Firmenstandort Alno-Küchen) mit einem …

[weiterlesen …]



»E 765 / E 766 Freiburg Hbf—Saulgau—München Hbf

7. Februar 2016 | Von

Mit die bekanntesten Eilzüge in Deutschland waren die in späteren Jahren als „Kleber-Express“ bekannten E 765 und E 766 zwischen Freiburg und München über Aulendorf und Memmingen durch landschaftlich äußerst attraktive Gegenden. In den Fahrplanjahren 1957 und 1958 verkehrte der Zug nur in den vier Monaten der Sommerfahrpläne – im Winter wurde der Zuglauf auf …

[weiterlesen …]



»Karl-Ernst Maedel (1) – Alte Meister … (EK-Verlag)

12. August 2015 | Von

Wer kennt ihn nicht? Den Altmeister der Eisenbahnschriftsteller, Karl-Ernst Maedel. Viele Bücher über Eisenbahnen Anfang der sechziger Jahre stammen aus seiner Feder, als Beispiel sei hier das Standardwerk „Geliebte Dampflok“ aus dem Frankch-Verlag genannt. In diesen Büchern waren auch Fotos vom ihm veröffentlicht. Das machte über Jahrzehnte neugierig. Gab es da noch mehr? Es gab …

[weiterlesen …]



»Eilzüge aus Freiburg

16. Juli 2009 | Von

Zum Sommerfahrplan 1958 wurden im Südwesten etliche Eilzüge in ihrer Fahrplanlage verändert oder aufgegeben. Neue Eilzug-Verbindungen kamen aber auch hinzu. Im nachfolgenden Teil werden die Veränderungen nach Richtung besprochen.
Gestartet wird der Artikel mit einem Überblick über die befahrenen Strecken, dann werden die Eilzüge nach Richtung vorgestellt.