Beiträge zum Stichwort ‘ Baureihe E 10.0 ’

»Die Spit­zen­werte im Juli 1958 bei der DB

4. November 2015 | Von

Zwei­mal im Jahr wur­den bei der DB Sta­tis­ti­ken ver­öf­fent­licht über die Spit­zen­leis­tun­gen von Trieb­fahr­zeu­gen – meist getrennt nach Fahr­zeu­gen der bei­den Ober­be­triebs­lei­tun­gen Süd und West. Im Herbst 1958 wurde in inter­nen Mit­tei­lun­gen auch mal ein Gesamt­über­blick gege­ben: Das passt zum Thema auf db58: Spit­zen­werte der OBL West Spit­zen­werte der OBL Süd



»Stö­rungs­freie Leis­tun­gen wich­ti­ger elek­tri­scher Loko­mo­ti­ven

20. Oktober 2015 | Von

Jedes Jahr im Früh­ling wur­den von der Deut­schen Bun­des­bahn etli­che Sta­tis­ti­ken über das ver­gan­gene Jahr ver­öf­fent­licht. Dazu gehö­ren auch die stö­rungs­freien Leis­tun­gen in 1000 km. Für das Jahr 1958 wur­den für Elloks fol­gende Werte ermit­telt: Anmer­kun­gen: Die BD Nürn­berg besaß an Loko­mo­ti­ven der Bau­reihe E 10 nur die 5 Vor­se­ri­en­ma­schi­nen. Das passt auf db58 zum Thema: Stö­rungs­freie Leis­tun­gen …

[wei­ter­le­sen …]



»Höchst­leis­tun­gen im Juli 1957 im Bereich der OBL Süd

5. August 2015 | Von

Zwei­mal im Jahr wur­den bei der DB Sta­tis­ti­ken ver­öf­fent­licht über die Spit­zen­leis­tun­gen von Trieb­fahr­zeu­gen – meist getrennt nach Fahr­zeu­gen der bei­den Ober­be­triebs­lei­tun­gen Süd und West. Uns liegt nun die Liste für den Juli 1957 von der OBL Süd vor. Im Ver­gleich zu 1958 feh­len natür­lich noch VT 11.5 und Bau­reihe 10, dafür wird noch die …

[wei­ter­le­sen …]



»Höchst­leis­tun­gen im Juli 1958 im Bereich der OBL Süd

31. Juli 2015 | Von

Zwei­mal im Jahr wur­den bei der DB Sta­tis­ti­ken ver­öf­fent­licht über die Spit­zen­leis­tun­gen von Trieb­fahr­zeu­gen – meist getrennt nach Fahr­zeu­gen der bei­den Ober­be­triebs­lei­tun­gen Süd und West. Uns liegt die Liste für den Juli 1958 nun auch von der OBL Süd vor. Bei den Lis­ten aus Stutt­gart wurde keine Unter­schei­dung zwi­schen kohle- oder ölge­feu­er­ten Loko­mo­ti­ven der Bau­reihe …

[wei­ter­le­sen …]



»D 47 / D 48 Mün­chen Hbf—Münster Hbf

18. Juli 2015 | Von

Außer­halb der Hoch­sai­son ver­kehrte das Zug­paar D 47 / D 48 nur zwi­schen Mün­chen Hbf und Müns­ter Hbf – und nicht wie in der Hoch­sai­son bis nach Nord­deich Mole. Das Pär­chen gehörte zu den Nacht­zü­gen ohne Schlaf- und Lie­ge­wa­gen und ver­ließ als D 47 den Münch­ner Haupt­bahn­hof mit einer rela­tiv kur­zen Gar­ni­tur. Erst in Würz­burg wurde der Zug …

[wei­ter­le­sen …]



»Im Hoch­som­mer bis Nord­deich: D 47 / D 48

4. Juli 2015 | Von

Ab 5. Juli 1958 fuhr der D 47 von Mün­chen Hbf wei­ter … Nicht mehr Müns­ter (Westf) war der Wen­de­bahn­hof, son­dern der Zug wurde bis Nord­deich Mole ver­län­gert. Am 6. Juli fuhr dann erst­mals der Zug von Nord­deich Mole zurück nach Mün­chen. Der Ein­satz die­ser Hoch­­­som­­mer-Ver­­län­ge­­rung endete mit der Fahrt nach Nord­deich Mole am 14. Sep­tem­ber …

[wei­ter­le­sen …]



Geschützt: Lauf­pläne für die Stre­cke Frankfurt—Regensburg

9. Juli 2011 | Von

Es gibt kei­nen Text­aus­zug, da dies ein geschütz­ter Bei­trag ist.



»Was mach­ten die E 10.0 im Som­mer 1957?

4. Juli 2011 | Von

Aus Auf­zeich­nun­gen eines Eisen­bahn­freun­des wis­sen wir, dass die Loko­mo­ti­ven im vier­tä­gi­gen Plan 12 des Bw Nürn­berg Hbf lie­fen. Der plan­mä­ßige Tages­schnitt betrug nur …



»Ein fei­ner Zug für die Vor­se­rien-E 10.0: P 1510

2. Juli 2011 | Von

Der P 1510 von Nürn­berg Hbf nach Regens­burg Hbf ver­ließ als ers­ter „Nach-dem-Berufs­­­ver­­kehr-Per­­so­­nen­zug“ die frän­ki­sche Metro­pole in Rich­tung Süd­os­ten. Das bedeu­tet für Werk­tage: Der Zug benö­tigt nur wenige Wagen, um das all­ge­meine Rei­se­be­dürf­nis befrie­di­gen zu kön­nen. Und für Sonn­tage konnte es bedeu­ten: Wenn wich­tige Aus­flugs­ziele an der Stre­cke lagen, musste der Zug ver­stärkt wer­den. Und genau …

[wei­ter­le­sen …]



»Vor­se­rien-E 10 im Herbst 1958

30. Juni 2011 | Von

Die Vor­­­se­­rien-E 10 waren Mei­len­steine für die Ellok-Ent­­wick­­lung der jun­gen DB. Ein­schrän­kend muss aber auch erwähnt wer­den, dass die Loko­mo­ti­ven hohe Still­stands­zei­ten hat­ten. Für die fünf Loko­mo­ti­ven gab es im Herbst 1958 nur noch einen drei­tä­gi­gen Umlauf (und einen wei­te­ren Misch­plan mit E 18). Nach der Bespan­nungs­über­sicht für den Som­mer 1958 erreich­ten die Nürn­ber­ger Vor­­­se­­rien-E 10 noch …

[wei­ter­le­sen …]