Beiträge zum Stichwort ‘ Baureihe VT 70.9 ’

»Ingol­städ­ter VT 70.9 in Eich­stätt

23. September 2012 | Von

Die Ingol­städ­ter VT 70 wur­den von der Außen­stelle Eich­stätt Stadt ein­ge­setzt und ver­kehr­ten auch nur auf den Kurs­buch­stre­cken 413f und 413g. Für den Betrieb stan­den Eich­stätt vier Trieb­wa­gen und sechs Bei­wa­gen zur Ver­fü­gung, doch nur die Hälfte des Mate­ri­als wurde plan­mä­ßig benö­tigt. Der fol­gende rekon­stru­ierte Lauf­plan gilt für Mon­tag bis Frei­tag …



»Wo waren bei der Bun­des­bahn 1958 VT und SVT behei­ma­tet?

29. September 2011 | Von

Die­ser Bei­trag gibt eine Über­sicht über die Behei­ma­tung von zwei- und vier­ach­si­gen Die­sel­trieb­wa­gen zum Ende des Jah­res 1958. Nicht berück­sich­tigt sind die Schie­nen­om­ni­busse der Bau­rei­hen VT 95 und VT 98 sowie die Trieb­fahr­zeuge der Besat­zungs­mächte.



»Trieb­wa­gen mit Brenn­kraft­ma­schi­nen – das Num­mern­sys­tem

21. November 2009 | Von

Wenn Trieb­wa­gen mit Erd­öl­pro­duk­ten ange­trie­ben wer­den, spre­chen die Eisen­bah­ner meist von Die­sel-Trieb­wa­gen – die Bahn fasste die Moto­ren, die durch Erd­öl­pro­dukte ange­trie­ben wer­den, unter dem Begriff „Brenn­kraft­ma­schi­nen“ zusam­men: VT = Trieb­wa­gen mit Brenn­kraft­ma­schine.

Die Betriebs­num­mer eines VT war ent­we­der 5- oder 6-stel­lig. Sie bestand aus einer zwei­stel­li­gen Stamm­num­mer (= Bau­reihe) und einer 3- oder 4-stel­li­gen Ord­nungs­num­mer.



»VT 70 und VT 98 gemein­sam

16. Oktober 2009 | Von

Der Feh­ler im Lauf­plan des VT 70 vom Som­mer 58 konnte auf­ge­klärt wer­den. VT 70 fuh­ren nun doch nicht mehr von Würz­burg nach Gemün­den (son­dern VT 98). Wie kam es zu die­ser Fehl­in­ter­pre­ta­tion? Fal­sche Zug­num­mer im Lauf­plan. Der VT 70 konnte sich hin­ter einer Fahrt eines VT 98 „ver­ste­cken“: ein VT 98- und ein VT …

[wei­ter­le­sen …]



»VT 70.9 des Bw Gemün­den im Som­mer 1958

21. September 2009 | Von

Schon lange war auf db58 der VT-Ver­kehr im Aschaf­fen­bur­ger Raum ange­kün­digt. Die vor­han­de­nen Puz­zle-Steine woll­ten aber noch nicht so recht zusam­men­pas­sen. Nun ist end­lich der Schlüs­sel­stein auf­ge­taucht: Es ist der Umlauf­plan des VT 70 vom Som­mer 1958.

Dadurch ist nun bestä­tigt: Die VT-Leis­tun­gen beim Maschi­nen­amt Aschaf­fen­burg sind zum Som­mer­fahr­plan 1958 neu auf­ge­teilt wor­den zwi­schen den in die­sem Raum sta­tio­nier­ten …