Beiträge zum Stichwort ‘ Baureihe VT 95.9 (Vorserie) ’

»Personenverkehr auf der Kbs 113c Flensburg—Niebüll

25. September 2017 | Von

Auf der Kursbuchstrecke 113c verkehrten werktags im Sommer 1958 vier „Motorlok“-Zugpaare (V 36) vom Bw Flensburg und ein VT-95-Zugpaar des Bw Husum. Sonntags verkehrte nur ein Pto-Zugpaar morgens von Flensburg nach Niebüll und abends retour. Dazu kam im Hochsommer täglich ein Eilzugpaar von Kiel nach Westerland und retour. P 1305 werktags Niebüll—Flensburg V 36 + …

[weiterlesen …]



»Zugbildung auf der Kursbuchstrecke 112n Husum—Flensburg

3. September 2017 | Von

Auf der Kursbuchstrecke 112n verkehrten im Sommer 1958 vier Pto-Zugpaare, die mit VT 95 und VB 142 des Bw Husum gefahren wurden. Am Samstag kam noch die Motorlok-Garnitur mit V 36 und VS 145 von der Strecke Flensburg—Niebüll als Ersatz für VT 95-Garnituren zum Einsatz. Pto 1341 werktags Husum—Flensburg BVT 95 + BPwVB 142 (Umlauf …

[weiterlesen …]



»Betrieb auf der Kursbuchstrecke 112n Husum—Flensburg

19. Juli 2017 | Von

Auf der Kursbuchstrecke 112n verkehrten im Sommer 1958 noch vier Pto-Zugpaare, die mit VT 95 des Bw Husum gefahren wurden. Zusätzlich gab es werktags einen Nahgüterzug von Husum nach Flensburg Weiche mit BR 50 des Bw Flensburg und freitags einen Viehzug von Wanderup ebenfalls nach Flensburg Weiche. Die Viehwagen gelangten wahrscheinlich als Übergabe nach Wanderup. …

[weiterlesen …]



»Der langsame Abschied von den Vorserien-VT 95

8. April 2010 | Von

Im Sommer des Jahres 1957 (und Anfang des Winterfahrplans) war die VT 95.90-Welt ganz im Norden noch in Ordnung: Zehn Schienenomnibusse der Vorserie brummten zwischen Brunsbüttelkoog, Westerland, Tondern, Flensburg und Kiel. Aber einer der „Ablöser“ befand sich schon in der Auslieferung: der ETA 150. Für den Sommer 57 (und wohl auch für den folgenden Winter) bestand noch ein achttägiger Umlauf mit …

[weiterlesen …]



»ETA 150-Bedarf in Schleswig-Holstein

19. April 2009 | Von

Diesem Auszug aus einer Bedarfsliste der BD Hamburg für Triebfahrzeuge für den Nordwesten von Schleswig-Holstein kann der Bedarf an ETA 150 entnommen werden – neben dem Bedarf an anderen Tfz.

Folgende Fragen bleiben uns, obwohl wir intensiv unsere Quellen durchforstet haben:

* Gibt es Bilder von diesem frühen Einsatz – egal ob ETA/ESA oder „nur“ ETA – in SH?
* Wie waren die Ladestellen dimensioniert? Wie viele „Zapfanschlüsse“ hatten sie?