Beiträge zum Stichwort ‘ Bebra ’

»Karl-Ernst Maedel (1) – Alte Meis­ter … (EK-Ver­lag)

12. August 2015 | Von

Wer kennt ihn nicht? Den Alt­meis­ter der Eisen­bahn­schrift­stel­ler, Karl-Ernst Maedel. Viele Bücher über Eisen­bah­nen Anfang der sech­zi­ger Jahre stam­men aus sei­ner Feder, als Bei­spiel sei hier das Stan­dard­werk „Geliebte Dampf­lok“ aus dem Frankch-Ver­­lag genannt. In die­sen Büchern waren auch Fotos vom ihm ver­öf­fent­licht. Das machte über Jahr­zehnte neu­gie­rig. Gab es da noch mehr? Es gab …

[wei­ter­le­sen …]



»Güter­zug-Umlauf­pläne für Trey­saer BR 50

27. September 2014 | Von

Das Bw Treysa behei­ma­tete um das Jahr 1958 herum rund 20 Loko­mo­ti­ven der Bau­reihe 50 und rund 15 Loko­mo­ti­ven der Bau­reihe 86. Beide Bau­rei­hen wur­den sowohl in eige­nen Per­­so­­nen­zug-Umläu­­fen wie auch in Güter­zug-Umläu­­fen ein­ge­setzt. In den Umläu­fen 46.21, 46.22 und 46.24 wur­den plan­mä­ßig 11 Loko­mo­ti­ven der Bau­reihe 50 für den ganz über­wie­gen­den Güter­zug­ein­satz benö­tigt. Lauf­plan …

[wei­ter­le­sen …]



»Et 857 Bebra—Göttingen – der Ein­zel­gän­ger

16. August 2014 | Von

Auf dem Nord-Süd-Stre­­cken-Abschnitt zwi­schen Bebra und Eichen­berg war im Som­mer 1958 nur ein ein­zi­ger Eil­zug unter­wegs: der E 857. Gebil­det wurde die­ser Zug mit einem solo-fah­­ren­­den VT 60.5 des Bw Kas­sel. Quel­len Zp AR II Süd von Som­mer 1958 Kurs­buch vom Som­mer 1958



»Ng 8401 Bebra—Eschwege West

13. August 2014 | Von

Ver­kehrs­tage Win­ter 1957: noch unbe­kannt Som­mer 1958: werk­tags außer nach Sonn-/Fei­er­­ta­gen Win­ter 1958: noch unbe­kannt Zug­loks Win­ter 1957: noch unbe­kannt Som­mer 1958: noch unbe­kannt Win­ter 1958: Bau­reihe 56.2-8 Bw Eschwege West Wagen­rei­hung noch unbe­kannt Stre­cken­füh­rung: Quelle Umlauf­plan BR 56.2-8 des Bw Eschwege West Lis­ten von Horst Kider­len



»Bau­reihe 50 in Bebra

7. August 2014 | Von

Ab Herbst 1958 nahm der Bestand an Loks der Bau­reihe 50 in Bebra zu: Die Elek­tri­fi­zie­rung der Stre­cken um Mann­heim im Som­mer 1958 und der durch­ge­hen­den links­rhei­ni­schen Elek­tri­fi­zie­rung im Januar 1959 setzte etli­che Loks der Bau­reihe 50 frei. Nach­dem jah­re­lang nur drei Loks die­ser Bau­reihe in Bebra behei­ma­tet waren und über­wie­gend als Druck­loks ein­ge­setzt wur­den, stan­den …

[wei­ter­le­sen …]



»BR 56.2-8 im Kali­ver­kehr beim Bw Bebra

3. August 2014 | Von

Auf allen Bahn­be­trieb­wer­ken der BD Kas­sel an der klas­si­schen Nord-Süd-Stre­­cke waren Loko­mo­ti­ven der Bau­reihe 56.2-8 behei­ma­tet: Fulda mit der ehe­ma­li­gen Außen­stelle Elm, Eschwege West und Bebra. Die Loks wur­den auf der N-S-Stre­­cke als Schub­lok und für Nah­gü­ter­züge sowie Über­ga­ben ein­ge­setzt. Um Elm her­um­gab es auch Per­­so­­nen­zug-Leis­­tun­­gen. Beim Bw Bebra lag der Schwer­punkt der 56er-Leis­­tun­­gen im …

[wei­ter­le­sen …]



»BR 56.2-8 beim Bw Eschwege West

27. Juli 2014 | Von

Das Bw Eschwege West setzte seine Loko­mo­ti­ven der Bau­reihe 56.2-8 im Som­mer 1958 in zwei klei­nen drei­tä­gi­gen Lauf­plan ein. Der Umlauf­plan 23.23 gehörte zu den Güter­zug-Umlauf­­plä­­nen, der Plan 23.31 gehörte in die Reihe der Ran­gier­pläne. Bd = Bad Soo­­den-Allen­dorf, Eg = Eschwege, EW = Eschwege West Die Leis­tun­gen in Eschwege West waren gering: Neben den zwei …

[wei­ter­le­sen …]



»E 810 Bebra—Kassel Hbf – die Zug­bil­dung

20. Juli 2014 | Von

Zum Som­mer 1958 wurde die Anbin­dung Kas­sels an die Nord-Süd-Stre­­cke wei­ter ver­bes­sert. Neu ein­ge­legt wurde bei­spiels­weise der E 810 von Bebra zum Haupt­bahn­hof, der auch als Anschluss­zug vom Ft 53 Dom­spatz Regensburg—Hamburg diente. Die Zug­bil­dung mit vie­len hoch­wer­ti­gen D-Zug­wa­gen ver­blüfft für einen Zug, der wahr­schein­lich von Ful­daer Loks der Bau­reihe 38.10 gezo­gen wurde. Zug­rei­hung nach Plan …

[wei­ter­le­sen …]



»Ein Tag weni­ger: BR 38 beim Bw Fulda im Februar 1959

16. Juli 2014 | Von

Auf den Rück­gang der Leis­tun­gen der Bau­reihe 38.10 in der BD Kas­sel waren wir schon beim Bei­trag über die letz­ten Bebra­ner P 8 ein­ge­gan­gen. Nun liegt uns ein fast zeit­glei­cher Lauf­plan vom Bw Fulda vor. Gegen­über dem schon vor­ge­stell­ten Lauf­plan für 10 Ful­daer Loko­mo­ti­ven vom Win­ter 1957/1958 mit täg­lich 3951 Kilo­me­tern wur­den im Februar 1959 nur noch …

[wei­ter­le­sen …]



»Erste Monate in Gemün­den: Lauf­plan für V 188

8. Juli 2014 | Von

Nach der Elek­tri­fi­zie­rung der Spes­sart­stre­cke ver­blie­ben die V 188 nur noch kurze Zeit in Aschaf­fen­burg. Dann wur­den sie – umge­baut – nach Gemün­den (Main) im November/Dezember umbe­hei­ma­tet und auf mög­lichst lan­gen Stre­cken ein­ge­setzt. Den ers­ten bekann­ten Lauf­plan für Gemün­den (Main) stel­len wir vor: Bebra, Breit­eng = Brei­ten­güß­bach, Hall = Hall­stadt (b. Bam­berg), Li= Lich­ten­fels, Sf = …

[wei­ter­le­sen …]