Beiträge zum Stichwort ‘ Berlin Ostbahnhof ’

»D 149 / D 150 Mün­chen Hbf—Berlin Ost­bahn­hof im Win­ter 1957/58

7. August 2019 | Von
ausss

Im Win­ter­fahr­plan 1957 / 1958 über­fuh­ren regel­mä­ßig zwei Zug­paare im Ber­lin­ver­kehr die inner­deut­sche Grenze bei Probst­zella am Fal­ken­stein. Hinzu kamen bei Bedarf im Fei­er­tags­ver­kehr zwei wei­tere Zug­paare – ob sie tat­säch­lich gefah­ren sind, konn­ten wir bis­her nicht eru­ie­ren. Bei bei­den regel­mä­ßi­gen Zügen han­delte es sich um Nacht­züge: D 149 / D 150 zwi­schen Mün­chen und Ber­lin sowie …

[wei­ter­le­sen …]



»D 151 / D 152 Stutt­gart Hbf—Berlin Ost­bahn­hof im Som­mer 1958

4. August 2019 | Von
auss

Den Fahr­plan und die Zug­bil­dung des D 151 / D 152 Stutt­gart Hbf—Berlin Ost­bahn­hof im Win­ter 1957/58 haben wir bereits abge­han­delt. Auch im Som­mer­fahr­plan 1958 über­fuh­ren regel­mä­ßig nur zwei Zug­paare im Ber­lin­ver­kehr die inner­deut­sche Grenze bei Probst­zella am Fal­ken­stein. Hinzu kamen bei Bedarf im Fei­er­tags­ver­kehr zwei wei­tere Zug­paare – ob sie tat­säch­lich gefah­ren sind, konn­ten wir bis­her …

[wei­ter­le­sen …]



»D 151 / D 152 Stutt­gart Hbf—Berlin Ost­bahn­hof im Win­ter 1957/58

2. August 2019 | Von
D151-wi57

Im Win­ter­fahr­plan 1957 / 1958 über­fuh­ren regel­mä­ßig zwei Zug­paare im Ber­lin­ver­kehr die inner­deut­sche Grenze bei Probst­zella am Fal­ken­stein. Hinzu kamen bei Bedarf im Fei­er­tags­ver­kehr zwei wei­tere Zug­paare – ob sie tat­säch­lich gefah­ren sind, konn­ten wir bis­her nicht eru­ie­ren. Bei bei­den regel­mä­ßi­gen Zügen han­delte es sich um Nacht­züge: D 151 / D 152 zwi­schen Stutt­gart und Ber­lin sowie …

[wei­ter­le­sen …]



»F 165 und F 166 Hamburg-Altona—Berlin Ost­bahn­hof

2. März 2016 | Von

In der Tra­di­tion der „Flie­gen­den Ham­bur­ger“ setzte die DR die Trieb­züge VT 12.14 aus unga­ri­scher Fer­ti­gung als namen­lose F-Züge zwi­schen Ber­lin und Ham­burg ein. Nach­dem im Fahr­plan­jahr 1957 die „Flie­gen­den Köl­ner“ aus dem Dienst als Saß­nitz-Expreß nach Mün­chen zurück­ge­zo­gen wur­den, war dies nun die längste Trieb­wa­gen­leis­tung der DR auf west­deut­schem Gebiet. Bis zum Som­mer 1958 …

[wei­ter­le­sen …]



»F 129 / F 130 – der Fahr­plan der DR

7. August 2010 | Von

Zur Ergän­zung des DB-Fahr­plans kön­nen wir nun auch die Kurs­buch-Aus­schnitte der DDR zei­gen – und damit den außer­ge­wöhn­li­chen Lauf­weg durch die Sowjet-Zone sowie West- und Ost­ber­lin bestä­ti­gen:
Gutenfürst—Mehltheuer—Gera—Zeitz—Weißenfels—Halle—Dessau—Berlin Zoo—Berlin—Neubrandenburg—Saßnitz Hafen.



»Blick über den Grenz­zaun: Stral­sun­der 03.10

2. September 2009 | Von

Der Aus­lö­ser für unsere Arti­kel­se­rie über den Saß­nitz-Express war der hier gezeigte Lauf­plan vom Bw Stral­sund, in dem zwei „FD“-Züge auf­tauch­ten. Diese For­mu­lie­rung sta­chelte unse­ren Recher­che-Ehr­geiz an. Übri­gens: Im Lauf­plan wird nur von 03 geschrie­ben, aber Stral­sund hatte zu dem Zeit­punkt nur eine ein­zige 03, der Rest waren 03.10. Um wei­tere Züge die­ses Umlauf­plans sicher …

[wei­ter­le­sen …]



»Zug­bil­dungs­plan des Saß­nitz-Express’

30. August 2009 | Von

Der ZpAR I von 1958 bringt wei­te­res Licht in den Saß­nitz-Express’. Neben der Wagen­rei­hung fin­det man auch noch Anga­ben zum Fahr­plan, näm­lich die Auf­ent­halts­zeit im säch­si­schen Grenz­bahn­hof Guten­fürst.

Eine skiz­zen­mä­ßige Auf­be­rei­tung der Wagen­rei­hung wie beim D301/D302 wird dem­nächst auf db58 fol­gen.

Da bis jetzt nur Bil­der hin­ter E-Loks dem Saß­nitz-Express zuge­schrie­ben wer­den, folgt hier erst ein Mal für Recher­che-Zwe­cke …



»F 129 / F 130 – der Fahr­plan der DB

30. August 2009 | Von

Im DB-Kurs­buch von 1958 fin­det man den F129/F130 in den Ein­trä­gen zu den baye­ri­schen Stre­cken Kbs 424 München—Regensburg und Kbs 425 Regensburg—Hof—Grenze.
Den grö­ße­ren Über­blick gewährt der Kurs­buch-Teil über die west­deut­schen Fern­ver­bin­dun­gen. Dort wird der Saß­nitz-Express im Teil 3d (Ver­bin­dung München—Hof—Leipzig/Dresden) gelis­tet. Und hier fin­det man dann (die zwei­fel­haf­ten) Anga­ben, dass der Zug bis kurz vor Leip­zig auf der Stre­cke Plauen—Leipzig geführt. Dann ver­liert sich im DB-Kurs­buch die Fahr­stre­cke.



»Nur im Som­mer 58: der Saß­nitz-Express

28. August 2009 | Von

Viele „Hobby-Eisen­­­bahn-Archäo­­lo­gen“ haben daran mit­ge­wirkt, dass etli­che Details des Saß­nitz-Express’ wie­der rekon­stru­iert wer­den konn­ten. Aber wie immer, es blei­ben natür­lich auch noch offene Punkte. Der Saß­nitz-Express (erst 1993 wurde die offi­zi­elle Schreib­weise der Stadt auf Sass­nitz geän­dert) besaß im Wes­ten die Zug­num­mer F 129 und F 130. Im Umlauf­plan der Stral­sun­der BR 03.10 wird er jedoch als …

[wei­ter­le­sen …]