Beiträge zum Stichwort ‘ Bw Bremerhaven-Lehe ’

»D 175 / D 176 Frankfurt (M) Hbf—Cuxhaven Stadt – die Zugbildung

8. Juli 2016 | Von

In das Jahr 1958 starteten der D 175 und der D 176 an den wenigen Betriebstagen des Winterfahrplans 1957/58 mit folgender Zugbildung: Für den Einsatz als Eilzug an den anderen Tagen mit Wagen der BD Hannover fehlen uns noch Unterlagen. Reihung Sommerfahrplan 1958 Ab 1. Juni galt dann der Sommerfahrplan – die Fahrten sind bis …

[weiterlesen …]



»Personenverkehr auf der Strecke Bederkesa—Bremerhaven

16. Mai 2016 | Von

Auf der Kursbuchstrecke 215d, die auf gesamter Länge zur BD Hannover gehörte, wurde Ende der fünfziger Jahre Wendezugverkehr mit V 36 mit Donnerbüchsen und später mit VS betrieben. Nur in den Spitzenzeiten kamen dampfgeführte Züge zum Einsatz. Die Wendezeit betrug meist 4 Minuten in Bederkesa. Das Bw Bremerhaven-Lehe besaß 1958 die V 36 204 (ab 5. September), …

[weiterlesen …]



»Personenverkehr auf der Strecke Cuxhaven—Bremerhaven

28. April 2016 | Von

Für die Kursbuchstrecke 215e zwischen Cuxhaven und Bremerhaven können wir mittlerweile weitere Recherche-Ergebnisse präsentieren, die den Streckenabschnitt zwischen den Streckenausfädelungen in Cuxhaven und Speckenbüttel betreffen. | BR 38.10 des Bw Bremen Hbf | BR 38.10 des Bw Bremerhaven-Lehe** | BR 38.10 des Bw Cuxhaven* | VT 98 des Bw Buchholz | VT 95 des Bw Cuxhaven …

[weiterlesen …]



»E 528 / E 527 Cuxhaven Stadt—Bremen Hbf—Münster Hbf—Essen Hbf

22. April 2016 | Von

Der erste Eilzug an Werktagen, der morgens Cuxhaven gen Süden verließ, war der E 528 nach Essen Hbf über Münster und Recklinghausen. Von Bremen bis Essen wurde der Zug an allen Tagen gefahren. Der Gegenzug E 527 verkehrte nur von Essen bis Münster – ebenfalls an allen Tagen. Zugbildung Die Stammgarnitur bestand laut Plan überwiegend …

[weiterlesen …]



»V 20 und V 36 im Jahr 1958

27. Dezember 2015 | Von

Bis zur Beschaffung der V 200-Serienlokomotiven waren die V 20 und die V 36 mit ihren Unterreihen diejenigen Diesellokbaureihen mit den höchsten Stückzahlen bei der Deutschen Bundesbahn. Zahlreiche Verbesserungen und Umbauten wurden bis Anfang der sechziger Jahre an den Lokomotiven vorgenommen, so dass sich insgesamt ein sehr heterogenes Bild ergab. Schon 1958 versuchte „WG“ bei …

[weiterlesen …]