Beiträge zum Stichwort ‘ Bw Hamburg-Altona ’

»E 637 / E 638 Hannover Hbf—Hamburg

20. Juli 2018 | Von
E637-E638-ZpAR-II-West-1958-Sommer-S-080

Nur samstags verkehrten die Eilzüge E 637 und E 638 zwischen Hamburg und Hannover. Sie dienten dem „Feiermittagverkehr“, denn das Wochende begann 1958 überwiegend erst am Samstagmittag. Die beiden Züge trafen sich auf halber Strecke in Soltau. Die Zugbildung Alle Wagen des E 637 wurden vom Hannoverschen Hbf gestellt: Die Wagen des E 638 gehörten …

[weiterlesen …]



»E 631 / E 632 Hannover Hbf—Hamburg-Altona

15. Juli 2018 | Von
E631-632-hannover-altona-mp

Der erste Eilzug des Tages von Hannover nach Hamburg verließ kurz vor halb sieben als E 631 die niedersächsische Landeshauptstadt. Er nahm jedoch nicht den schnellen Fahrweg östlich der Lüneburger Heide über Celle, Uelzen und Lüneburg,  sondern nutzte die Strecken westlich durch die Lüneburger Heide über Walsrode, Soltau und Buchholz. Im Feierabendverkehr von Hamburg startend, …

[weiterlesen …]



»E 567 / E 568 Nordstemmen—Hamburg-Altona

15. Juni 2018 | Von
E567-ZpAR-II-West-1958-Sommer-S-060

Frühmorgens machte sich der E 568 von Altona auf den Weg nach Hannover und weiter nach Nordstemmen. Spätabends kehrte der E 567 wieder nach Altona zurück. Auf beiden Wegen wurde zwischen Celle und Hannover die noch eingleisige Strecke über Langenhagen (Hasenbahn) benutzt. Die Zugbildung Die gemischte Zuggarnitur aus 30er- und 36er-Eilzugwagen wurde von Hamburg-Altona gestellt. …

[weiterlesen …]



»E 579 / E 580 Frankfurt (M) Hbf—Celle

10. April 2018 | Von
Umlauf-2340-Kassel-Hbf-ZpAU-So58-127

Zum Sommerfahrplan 1958 wurde der Laufweg des E 579 / E 580 verdoppelt: Er verkehrte nun nicht nur zwischen Kassel und Frankfurt am Main, sondern bis zur welfischen Residenz- und Fachwerkstadt Celle an der Aller. Das Eilzugpaar gehörte zu den wenigen gehobenen Tageszügen, die nicht über Hannover, sondern über Hildesheim und Lehrte geführt wurden. Der …

[weiterlesen …]



»Et 777 / Et 778 Braunschweig Hbf—Hamburg-Altona

14. Februar 2018 | Von
E777-ZpAR-II-West-1958-Sommer-S-117

In der Relation Braunschweig—Lehrte—Hamburg gab es nur ein Eilzugpaar, das mit Triebwagen gefahren wurde. Dieses Eilzugpaar verkehrte nur zwischen Hamburg und Lehrte in zweiteiliger Garnitur. Zwischen Lehrte und Braunschweig genügte ein dreiteiliger VT 12.5. Diese Fahrt diente zum Austausch der ab Braunschweig entlang des Harzes verkehrenden Garnituren mit dem Heimat-Bw in Hamburg-Altona. Der bequeme und …

[weiterlesen …]



»SVT im Sommer 1958: an einem Tag 19100 Kilometer

18. April 2017 | Von

Dass im Sommerfahrplan 1958 das F-Zug-Netz der Deutschen Bundesbahn in voller Blüte stand, war hier schon oft das Thema. Die DB war stolz darauf – zurecht. In dieser Skizze werden die Umläufe skizziert, und der Personalwechsel bei den Langläufen kenntlich gemacht. Montags bis Freitags wurden übrigens in den 18 Laufplantagen planmäßig ca. 19100 Kilometer gefahren …

[weiterlesen …]



»Bespannung von Personenzügen zwischen Treuchtlingen und Würzburg Hbf

7. April 2017 | Von

Die Kursbuchstrecke 415 zwischen Treuchtlingen und Würzburg lässt sich betrieblich sinnvoll in 5 Segmente einteilen: Treuchtlingen—Gunzenhausen (mit Verkehr von Augsburg oder Ingolstadt nach Ansbach und Pleinfeld), Gunzenhausen—Ansbach (mit zusätzlichem Verkehr von Wassertrüdingen), Ansbach—Steinach (mit zusätzlichem Verkehr von Nürnberg nach Rothenburg o.d.T.), Steinach—Marktbreit, Marktbreit—Würzburg. Auf diesem Streckenabschnitt ist uns kein Express- oder Schnellgüterzug mit Postbeförderung bekannt. Weiterhin …

[weiterlesen …]



»E 575 / E 576 Trier Hbf—Westerland – Zugbildung

18. Juni 2016 | Von

Der „Westerländer” mit seinem 960 km langen Laufweg von Trier an die Küste wechselte durch dreimaliges Kopfmachen und Wagenbeistellungen mehrmals seine Zusammenstellung: in Husum, Altona, Hannover, Kassel und Gießen. Gastronomie in mehr oder weniger exklusiver Form wurde nur zwischen Koblenz und Westerland angeboten. Vom Trierer Hauptbahnhof wurde das Grundgerüst für das Eilzugpaar gestellt: moderne Mitteleinstiegswagen …

[weiterlesen …]



»Ergänzende Bemerkungen zu den Laufleistungen im Sommer 1957

17. August 2015 | Von

Die auffällig hohen Laufleistungen der Dortmunder Loks der Baureihe 03.10 hatten folgenden Grund: Aufgrund des Metallarbeiterstreiks in Schleswig-Holstein zum Jahreswechsel 1956/57 wurden viele Lokomotiven der Baureihe V 200 verspätet an die Bundesbahn ausgeliefert. Das Bw Hamm P erhielt die für den Sommerfahrplan eigentlich benötigten V 200 021, 022 und 023 erst zum Winterfahrplan 1957/58. So …

[weiterlesen …]



»Höchstleistungen im Juli 1957 im Bereich der OBL West

7. August 2015 | Von

Zweimal im Jahr wurden bei der DB Statistiken veröffentlicht über die Spitzenleistungen von Triebfahrzeugen – meist getrennt nach Fahrzeugen der beiden Oberbetriebsleitungen West und Süd. Uns liegt zum Vergleich nun auch die Liste für den Juli 1957 von der OBL West vor. Die ölgefeuerten 01.10 sind in Osnabrück noch nicht tonangebend. Die Ära der gewaltigen …

[weiterlesen …]