Beiträge zum Stichwort ‘ Bw Hei­del­berg ’

»1956: Bericht zur Umstel­lung auf Schie­nen­om­ni­bus­ver­kehr im Oden­wald

15. April 2018 | Von
Schom-Laufplan-61-20

Die Berichte zu Zug­för­de­rungs­kon­fe­ren­zen sind eine wert­volle Quelle, um den Sinn – und manch­mal auch Unsinn – der Ent­schei­dun­gen für den Zug­för­de­rungs­dienst erken­nen zu kön­nen. Häu­fig sind die Berichte auch mit Lauf­plä­nen illus­triert. 1956 berich­tet die BD Karls­ruhe über den SCHOM-Ein­­satz im Oden­wald. An den Ein­sät­zen hat sich bis 1958 nicht sehr viel ver­än­dert. Quelle: …

[wei­ter­le­sen …]



»E 537 / E 538 Lud­wigs­ha­fen (Rh) Hbf—Ulm Hbf

13. September 2016 | Von

Der erste Eil­zug des Tages von Lud­wigs­ha­fen nach Hei­del­berg war der E 537 mit Fahrt­ziel Ulm – der letzte Eil­zug, der abends von Osten her Lud­wigs­ha­fen erreichte, war der E 538 von Ulm. Diese Eil­züge waren übri­gens die ein­zige Rei­se­zug­ver­bin­dun­gen, die in Crails­heim kopf­mach­ten. Die Zug­bil­dung: Die Stamm­gar­ni­tur gehörte zum Stadt­bahn­hof in Fried­richs­ha­fen: Der Ver­stär­kungs­wa­gen übers Wochen­ende …

[wei­ter­le­sen …]



»E 675 / E 676 Konstanz—Wiesbaden Hbf

21. August 2016 | Von

Das Zug­paar E 675 / E 675 ver­band die hes­si­sche Lan­des­haupt­stadt mit dem Boden­see. Mit sei­ner bemer­kens­wer­ten Bep­s­an­nung mit 03.10, E 10 und V 200 und dem häu­fig wech­seln­den Zug­bild, zeigt er den ganz typisch abwechs­lungs­rei­chen Betrieb Ende der fünf­zi­ger Jahre. Im Som­mer 1957 (und auch noch im Win­ter 1957/58?) brachte eine Main­zer 23 den Zug nach Lud­wigs­ha­fen, von …

[wei­ter­le­sen …]



»V 20 und V 36 im Jahr 1958

27. Dezember 2015 | Von

Bis zur Beschaf­fung der V 200-Seri­en­­lo­­ko­­mo­­ti­­ven waren die V 20 und die V 36 mit ihren Unter­rei­hen die­je­ni­gen Die­sel­lok­bau­rei­hen mit den höchs­ten Stück­zah­len bei der Deut­schen Bun­des­bahn. Zahl­rei­che Ver­bes­se­run­gen und Umbau­ten wur­den bis Anfang der sech­zi­ger Jahre an den Loko­mo­ti­ven vor­ge­nom­men, so dass sich ins­ge­samt ein sehr hete­ro­ge­nes Bild ergab. Schon 1958 ver­suchte „WG“ bei den FdE in …

[wei­ter­le­sen …]



»Die Spit­zen­werte im Juli 1958 bei der DB

4. November 2015 | Von

Zwei­mal im Jahr wur­den bei der DB Sta­tis­ti­ken ver­öf­fent­licht über die Spit­zen­leis­tun­gen von Trieb­fahr­zeu­gen – meist getrennt nach Fahr­zeu­gen der bei­den Ober­be­triebs­lei­tun­gen Süd und West. Im Herbst 1958 wurde in inter­nen Mit­tei­lun­gen auch mal ein Gesamt­über­blick gege­ben: Das passt zum Thema auf db58: Spit­zen­werte der OBL West Spit­zen­werte der OBL Süd



»Höchst­leis­tun­gen im Juli 1957 im Bereich der OBL Süd

5. August 2015 | Von

Zwei­mal im Jahr wur­den bei der DB Sta­tis­ti­ken ver­öf­fent­licht über die Spit­zen­leis­tun­gen von Trieb­fahr­zeu­gen – meist getrennt nach Fahr­zeu­gen der bei­den Ober­be­triebs­lei­tun­gen Süd und West. Uns liegt nun die Liste für den Juli 1957 von der OBL Süd vor. Im Ver­gleich zu 1958 feh­len natür­lich noch VT 11.5 und Bau­reihe 10, dafür wird noch die …

[wei­ter­le­sen …]



»Höchst­leis­tun­gen im Juli 1958 im Bereich der OBL Süd

31. Juli 2015 | Von

Zwei­mal im Jahr wur­den bei der DB Sta­tis­ti­ken ver­öf­fent­licht über die Spit­zen­leis­tun­gen von Trieb­fahr­zeu­gen – meist getrennt nach Fahr­zeu­gen der bei­den Ober­be­triebs­lei­tun­gen Süd und West. Uns liegt die Liste für den Juli 1958 nun auch von der OBL Süd vor. Bei den Lis­ten aus Stutt­gart wurde keine Unter­schei­dung zwi­schen kohle- oder ölge­feu­er­ten Loko­mo­ti­ven der Bau­reihe …

[wei­ter­le­sen …]



»I.S.E. – Zug­bil­dung und Fahr­plan des F 211

7. Februar 2015 | Von

Immer wie­der bedarf es bei uns äuße­rer Anstöße, um einen fast fer­ti­gen Bei­trag end­lich aus der Schub­lade zu zie­hen. In die­sem Fall waren die Impuls­ge­ber ein Bei­trag im HiFo und eine Neu­hei­­ten-Ankün­­di­gung der Spiel­wa­ren­messe: Bil­der des Ita­­lien-Skan­­di­­na­­vien-Expres­­ses in Lübeck und die Vor­stel­lung des CIWL-Schlaf­wa­gens Typ U-Hansa als H0-Modell. Der Ita­­lien-Skan­­di­­na­­vien-Express (I.S.E.) ver­band Rom mit Kopen­ha­gen …

[wei­ter­le­sen …]



»Außer­halb der Hoch­sai­son: D 469 und D 470 im Som­mer 1958

16. September 2013 | Von

In den 50er-Jah­­ren galt der Som­mer­fahr­plan knapp 4 Monate. Die Gül­tig­keit die­ses an sich schon kur­zen Zeit­raums wurde durch das Ein­schie­ben von Hoch­­­sai­­son-Aus­­­nah­­men oft noch­mals ver­kürzt. So galt für die Zug­bil­dung des D 469 / D 470 der eigent­li­che Som­mer­plan nur zwei­mal zwei Wochen: vom 1. bis 14. Juni und vom 16. bis 27. Sep­tem­ber. (Die Wagen­rei­hung in …

[wei­ter­le­sen …]



»Auf getrenn­ten Wegen: D 469 & D 470

15. Juli 2013 | Von

Der D 469 war für Nord­deutsch­land der letzte Schnell­zug des Tages von Frank­furt (ab 19:16) nach Han­no­ver – mit akzep­ta­blen Anschlüs­sen nach Braun­schweig, Hil­des­heim, Bre­men oder in Rich­tung Bie­le­feld. Nur in Rich­tung Celle bestand keine Ver­bin­dung mehr. Der D 470 hin­ge­gen war der erste Schnell­zug des Tages in Rich­tung Frank­furt (an 11:15) – auch hier bestan­den gute …

[wei­ter­le­sen …]