Beiträge zum Stichwort ‘ Bw Heilbronn ’

»E 537 / E 538 Ludwigshafen (Rh) Hbf—Ulm Hbf

13. September 2016 | Von

Der erste Eilzug des Tages von Ludwigshafen nach Heidelberg war der E 537 mit Fahrtziel Ulm – der letzte Eilzug, der abends von Osten her Ludwigshafen erreichte, war der E 538 von Ulm. Diese Eilzüge waren übrigens die einzige Reisezugverbindungen, die in Crailsheim kopfmachten. Die Zugbildung: Die Stammgarnitur gehörte zum Stadtbahnhof in Friedrichshafen: Der Verstärkungswagen …

[weiterlesen …]



»E 4886 / E 4891 Heilbronn Hbf—Stuttgart Hbf

8. September 2016 | Von

Ein typischer Eilzug des Vorortverkehrs wurde außerhalb der Spitzenzeiten Ende der fünfziger Jahre häufig mit 3yg-Garnituren gefahren. So auch ein Eilzugpaar zwischen Heilbronn und Stuttgart. Die Zugbildung: Umlaufpläne für Nahverkehrszüge (Zp B) besitzen wir von der BD Stuttgart momentan nicht. Die Umlaufplannummer 29139 gehört mit großer Wahrscheinlichkeit zum Heilbronner Hbf. Ein Heilbronner Umlaufplan sah eine …

[weiterlesen …]



»V 20 und V 36 im Jahr 1958

27. Dezember 2015 | Von

Bis zur Beschaffung der V 200-Serienlokomotiven waren die V 20 und die V 36 mit ihren Unterreihen diejenigen Diesellokbaureihen mit den höchsten Stückzahlen bei der Deutschen Bundesbahn. Zahlreiche Verbesserungen und Umbauten wurden bis Anfang der sechziger Jahre an den Lokomotiven vorgenommen, so dass sich insgesamt ein sehr heterogenes Bild ergab. Schon 1958 versuchte „WG“ bei …

[weiterlesen …]



»Laufplan 21 für Baureihe 44 des Bw Ansbach

25. September 2013 | Von

Auf db58 haben wir bis jetzt zwei Schwerpunkte bei der Aufbereitung der Güterzugleistungen gesetzt: München—Stuttgart—Oberrhein und München—Treuchtlingen—Würzburg. Das an dieser Strecke gelegene Bw Ansbach hatte jedoch nur einen geringen Anteil an der Nord-Süd-Beförderung, sondern war eher für den Ost-West-Verkehr zwischen Württemberg und Nürnberg verantwortlich. An = Ansbach; Cr = Crailsheim; Ep = Eppingen; Heilbr = …

[weiterlesen …]



»Laufplan 06/01 für Baureihe 38 des Bw Heilbronn

13. September 2013 | Von

Bis Mitte der 60er-Jahre waren in Heilbronn immer knapp über zehn Lokomotiven der Baureihe 38.10 beheimatet gewesen. Und bis zur Elektrifizierung der Strecke (Stuttgart—)Bietigheim—Heilbronn im Jahr 1959 beherrschte die Heilbronner P 8 diesen Streckenabschnitt der Kursbuchstrecke 322. Cr = Crailsheim; H = Heilbronn; Hall = Schwäbisch Hall; HH = Schwäbisch Hall-Hessental; Ja = Bad Friedrichshall-Jagstfeld; …

[weiterlesen …]



»Laufplan 06/21 für Baureihe 50 des Bw Heilbronn

7. September 2013 | Von

Diesen Laufplan der Heilbronner Lokomotiven der Baureihe 50 hatten wir vor vier Jahren schon einmal vorgestellt. Mittlerweile haben wir die Güterzug-Umlaufpläne des südlich gelegenen Bw Kornwestheim (fast) ausgewertet, so dass weitere Erkenntnisse in den erneuerten Beitrag einfließen konnten. Cr = Crailsheim; Ep = Eppingen; H = Heilbronn; Hall = Schwäbisch Hall; Hr = Heilbronn Rangierbahnhof; …

[weiterlesen …]



»Wo waren bei der Bundesbahn 1958 VT und SVT beheimatet?

29. September 2011 | Von

Dieser Beitrag gibt eine Übersicht über die Beheimatung von zwei- und vierachsigen Dieseltriebwagen zum Ende des Jahres 1958. Nicht berücksichtigt sind die Schienenomnibusse der Baureihen VT 95 und VT 98 sowie die Triebfahrzeuge der Besatzungsmächte.



»VT 60 des Bw Heilbronn ab Sommer 1958

24. Februar 2011 | Von

Bei unseren Recherchen zu den deutschen Eilzug-Zentren kamen wir nach unserem Start in Freiburg als nächstes ins schwäbische Heilbronn. Im Jahre 1958 gab es hier ja stärkere Veränderungen durch die Umbeheimatung der Stuttgarter Triebwagen nach Heilbronn zum Sommerfahrplan. Bei der Abhandlung der Heilbronner Eilzüge blieb damals die Frage unbeantwortet, ob Heilbronner und/oder Karlsruher Altbau-Triebwagen den …

[weiterlesen …]



»V 36.1 in Heilbronn

23. September 2010 | Von

Dass Heilbronn das größte zusammenhängende Industriegebiet in Württemberg besaß, gehört nicht unbedingt zum Allgemeinwissen: Kleinäulein. Dieses Gebiet verfügte über umfangreiche Bahnanlagen – die Rangierleistungen wurden von der DB im Auftrag der Stadt Heilbronn zwischen dem Heilbronner Bahnhof und den Anliegern/Anschließern durchgeführt. Diesen Dienst übernahmen die beiden V 36 des Bw Heilbronn: V 36 101 und V 36 108. Der Dienstplan vom …

[weiterlesen …]



»Heilbronner BR 50 – 1. Version

10. Oktober 2009 | Von

Heilbronn besaß Ende 1958 wahrscheinlich neun Lokomotiven der BR 50: 50 340, 767, 1159, 1559, 1638, 2412, 2639, 2830 und 3059. Ein viertägiger Umlauf ließ die Lok auf folgenden Strecken verkehren. Folgende Frage ist mittlerweile beantwortet: Welchen Laufweg nahmen die Güterzüge von Heilbronn nach Mannheim oder Heidelberg – über Eberbach (Kbs 321) oder über Sinsheim (321a)?