Beiträge zum Stichwort ‘ Bw Kas­sel ’

»E 569 / E 570 Wies­ba­den Hbf—Braunschweig Hbf—Frankfurt (M) Hbf

12. April 2018 | Von
E569-E570-ZpAR-II-Sued-So58-Eilzuege-058-059

Mit dem Eil­zug E 569 zwi­schen Wies­ba­den und Braun­schweig stel­len wir einen wei­te­ren typi­schen Abend-Eil­zug vor. Er nimmt auf meh­re­ren Teil­stre­cken zahl­rei­che Post­wa­gen mit. Der mor­gend­li­che E 570 zurück nach Frank­furt kommt dage­gen wesent­lich kür­zer daher. Die Zug­bil­dung Die Stamm­gar­ni­tur ist im Frank­fur­ter Hbf behei­ma­tet: Die Fei­er­a­bend-Ver­­­stär­kung an Werk­ta­gen zwi­schen Wies­ba­den und Mar­burg wird von Wies­ba­den Hbf …

[wei­ter­le­sen …]



»E 867 / E 868 – Kas­sel Hbf—Göttingen

1. März 2018 | Von
E867-ZpAR-II-Sued-So58-Eilzuege-120-121

Im Trie­b­wa­gen-Eldo­­rado um Kas­sel wur­den etli­che Eil­zu­gleis­tun­gen von Kas­se­ler Trieb­wa­gen gefah­ren. Der ETA 176 mit sei­ner Schar­­fen­berg-Kup­p­­lung konnte nur mit ESA 176 zur Ver­stär­kung gekup­pelt wer­den, so dass der Trieb­wa­gen zu Stoß­zei­ten kaum auf Haupt­stre­cken ein­ge­setzt wurde. Die Fahrt im Fei­er­abend­ver­kehr von Göt­tin­gen nach Kas­sel gehörte zu den Aus­nah­men. Zug­bil­dung Das passt auf db58 zum …

[wei­ter­le­sen …]



»E 429 / E 430 Scherfede—Kassel

7. Mai 2017 | Von

Das Zug­pär­chen E 429 und E 430 bil­dete den Flü­gel­zug für das Eil­zug­paar E 529 / E 530 Aachen—Braunschweig. Zwei oder bei Bedarf auch drei Wagen aus Aachen bzw. Düs­sel­dorf bil­de­ten mit­tags in Scher­fede mit 4 Kas­se­ler Wagen den kur­zen Eil­zug nach Kas­sel. Im abend­li­chen Berufs­ver­kehr fuhr die Gar­ni­tur nach Scher­fede zurück. Die Kas­se­ler Wagen über­nach­te­ten nicht in Scher­fede, son­dern …

[wei­ter­le­sen …]



»D 175 / D 176 Frank­furt (M) Hbf—Cuxhaven Stadt – die Zug­bil­dung

8. Juli 2016 | Von

In das Jahr 1958 star­te­ten der D 175 und der D 176 an den weni­gen Betriebs­ta­gen des Win­ter­fahr­plans 1957/58 mit fol­gen­der Zug­bil­dung: Für den Ein­satz als Eil­zug an den ande­ren Tagen mit Wagen der BD Han­no­ver feh­len uns noch Unter­la­gen. Rei­hung Som­mer­fahr­plan 1958 Ab 1. Juni galt dann der Som­mer­fahr­plan – die Fahr­ten sind bis zum 19. …

[wei­ter­le­sen …]



»Et 811 Kas­sel Hbf—Bad Lau­ter­berg – die Zug­bil­dung

22. Juli 2014 | Von

Den Fahr­plan und die Fahr­stre­cke des Et 811 von Kas­sel nach Bad Lau­ter­berg und bis Ende Mai 1958 nach Kre­i­en­sen haben wir auf db58 schon vor­ge­stellt. Schul­dig geblie­ben waren wir noch den Rei­hungs­plan: Der abge­bil­dete Rei­hungs­plan stammt vom Som­mer 1958. Auch im Win­ter 1958 fuhr der ETA 150 angeb­lich allein – hier gibt es im …

[wei­ter­le­sen …]



D 75 – die Zug­bil­dung

2. August 2013 | Von

Nach  Fahr­ste­cke und  Fahr­plan des D 75 und D 76 sowie nach den Umlauf­plä­nen der betei­lig­ten Wagen haben wir das Bespan­nungs­ver­zeich­nis vom Som­mer 1958 aus­ge­wer­tet und mit den Wagen­rei­hungs­plä­nen für die Hoch­sai­son „ver­hei­ra­tet“. Ent­stan­den ist diese Zug­bil­dungs­skizze: Bei etli­chen Zügen war in Han­no­ver das Umstel­len von Kurs­wa­gen nötig – ver­bun­den wurde das dann mit einem Lok­wech­sel. Eine …

[wei­ter­le­sen …]



»Im Mär­chen­land unter­wegs: ETA 179 des Bw Kas­sel

24. Juli 2011 | Von

Ganz im Nord­wes­ten von Hes­sen – dem Land der Mär­chen der Gebrü­der Grimm, direkt im Grenz­ge­biet zu Nie­der­sach­sen und West­fa­len – wur­den die ETA der Reichs­bahn­bau­art (ETA 179) zuletzt ein­ge­setzt. Äußerste Wen­de­punkte waren Karls­ha­fen lin­kes Ufer, War­burg (Westf.) über Volk­mar­sen und Kas­sel Hbf bzw. Kas­sel-Wil­helms­höhe …



»ETA 150 beim Bw Kas­sel

26. November 2010 | Von

Als Ablö­sung für die ETA 176 kamen ETA 150 nach Kas­sel. Wäh­rend Ende 1958 nur ein ETA 150 in Nord­hes­sen sta­tio­niert war, stan­den ab Som­mer 1959 dann zwei Trie­b­wa­gen-Gar­­ni­­tu­­ren im Ein­satz, wäh­rend ein ETA 176 abge­ge­ben wurde. Als dritte Trie­b­wa­gen-Bau­art, die ähn­li­che Dienste in Kas­sel über­neh­men konnte, stan­den noch VT 60 zur Ver­fü­gung. Be = Bebra, Göt = Göt­tin­gen, …

[wei­ter­le­sen …]



»ETA 176 beim Bw Kas­sel

23. November 2010 | Von

ETA 176 gleich Lim­bur­ger Zigarre gleich „Der war nur in Lim­burg behei­ma­tet.“ – Diese Glei­chung geht nicht auf, denn 2 oder 3 Trieb­wa­gen waren bei­spiels­weise in den 50er Jah­ren in Kas­sel behei­ma­tet. Erst mit der Aus­lie­fe­rung von ETA 150 wurde das Ein­satz­ge­biet lang­sam klei­ner. Für den Som­mer 1959 ist ein Lauf­plan erhal­ten geblie­ben. Die Fahr­zei­ten unter­schei­den sich ins­ge­samt nur wenig vom Jahr 1958.

Der Lauf­plan ent­hält neben der Eil­zug­fahrt nach Bad Lau­ter­berg noch eine Beson­der­heit: Nach Lauf­plan fuhr der ETA nach sei­nem Halt – laut Kurs­buch – in Obersuhl wei­ter in die DDR nach Gers­tun­gen. Ob diese täg­li­chen Fahr­ten über die Grenze …



»E 811 – von Kas­sel in den Harz

30. März 2010 | Von

Die Region zwi­schen und Harz und Weser­berg­land war jahr­zehn­te­lang das Trie­b­wa­gen-Eldo­­rado in West­deutsch­land. Im Schnitt­be­reich der gro­ßen Trie­b­wa­gen-Bw Bie­le­feld und Kas­sel und der klei­nen Trie­b­wa­gen-Bw Hil­des­heim, Hameln und Holz­min­den  gab es eine Viel­falt an VT und ETA, wie sie sonst nir­gendwo anzu­tref­fen war. Denn durch die­sen Bereich fuh­ren auch noch VT 08.5, VT 11.5 und VT 12.5 sowie …

[wei­ter­le­sen …]