Beiträge zum Stichwort ‘ Bw Kassel ’

»E 569 / E 570 Wiesbaden Hbf—Braunschweig Hbf—Frankfurt (M) Hbf

12. April 2018 | Von
E569-E570-ZpAR-II-Sued-So58-Eilzuege-058-059

Mit dem Eilzug E 569 zwischen Wiesbaden und Braunschweig stellen wir einen weiteren typischen Abend-Eilzug vor. Er nimmt auf mehreren Teilstrecken zahlreiche Postwagen mit. Der morgendliche E 570 zurück nach Frankfurt kommt dagegen wesentlich kürzer daher. Die Zugbildung Die Stammgarnitur ist im Frankfurter Hbf beheimatet: Die Feierabend-Verstärkung an Werktagen zwischen Wiesbaden und Marburg wird von …

[weiterlesen …]



»E 867 / E 868 – Kassel Hbf—Göttingen

1. März 2018 | Von
E867-ZpAR-II-Sued-So58-Eilzuege-120-121

Im Triebwagen-Eldorado um Kassel wurden etliche Eilzugleistungen von Kasseler Triebwagen gefahren. Der ETA 176 mit seiner Scharfenberg-Kupplung konnte nur mit ESA 176 zur Verstärkung gekuppelt werden, so dass der Triebwagen zu Stoßzeiten kaum auf Hauptstrecken eingesetzt wurde. Die Fahrt im Feierabendverkehr von Göttingen nach Kassel gehörte zu den Ausnahmen. Zugbildung Das passt auf db58 zum …

[weiterlesen …]



»E 429 / E 430 Scherfede—Kassel

7. Mai 2017 | Von

Das Zugpärchen E 429 und E 430 bildete den Flügelzug für das Eilzugpaar E 529 / E 530 Aachen—Braunschweig. Zwei oder bei Bedarf auch drei Wagen aus Aachen bzw. Düsseldorf bildeten mittags in Scherfede mit 4 Kasseler Wagen den kurzen Eilzug nach Kassel. Im abendlichen Berufsverkehr fuhr die Garnitur nach Scherfede zurück. Die Kasseler Wagen …

[weiterlesen …]



»D 175 / D 176 Frankfurt (M) Hbf—Cuxhaven Stadt – die Zugbildung

8. Juli 2016 | Von

In das Jahr 1958 starteten der D 175 und der D 176 an den wenigen Betriebstagen des Winterfahrplans 1957/58 mit folgender Zugbildung: Für den Einsatz als Eilzug an den anderen Tagen mit Wagen der BD Hannover fehlen uns noch Unterlagen. Reihung Sommerfahrplan 1958 Ab 1. Juni galt dann der Sommerfahrplan – die Fahrten sind bis …

[weiterlesen …]



»Et 811 Kassel Hbf—Bad Lauterberg – die Zugbildung

22. Juli 2014 | Von

Den Fahrplan und die Fahrstrecke des Et 811 von Kassel nach Bad Lauterberg und bis Ende Mai 1958 nach Kreiensen haben wir auf db58 schon vorgestellt. Schuldig geblieben waren wir noch den Reihungsplan: Der abgebildete Reihungsplan stammt vom Sommer 1958. Auch im Winter 1958 fuhr der ETA 150 angeblich allein – hier gibt es im …

[weiterlesen …]



D 75 – die Zugbildung

2. August 2013 | Von

Nach  Fahrstecke und  Fahrplan des D 75 und D 76 sowie nach den Umlaufplänen der beteiligten Wagen haben wir das Bespannungsverzeichnis vom Sommer 1958 ausgewertet und mit den Wagenreihungsplänen für die Hochsaison „verheiratet“. Entstanden ist diese Zugbildungsskizze: Bei etlichen Zügen war in Hannover das Umstellen von Kurswagen nötig – verbunden wurde das dann mit einem …

[weiterlesen …]



»Im Märchenland unterwegs: ETA 179 des Bw Kassel

24. Juli 2011 | Von

Ganz im Nordwesten von Hessen – dem Land der Märchen der Gebrüder Grimm, direkt im Grenzgebiet zu Niedersachsen und Westfalen – wurden die ETA der Reichsbahnbauart (ETA 179) zuletzt eingesetzt. Äußerste Wendepunkte waren Karlshafen linkes Ufer, Warburg (Westf.) über Volkmarsen und Kassel Hbf bzw. Kassel-Wilhelmshöhe …



»ETA 150 beim Bw Kassel

26. November 2010 | Von

Als Ablösung für die ETA 176 kamen ETA 150 nach Kassel. Während Ende 1958 nur ein ETA 150 in Nordhessen stationiert war, standen ab Sommer 1959 dann zwei Triebwagen-Garnituren im Einsatz, während ein ETA 176 abgegeben wurde. Als dritte Triebwagen-Bauart, die ähnliche Dienste in Kassel übernehmen konnte, standen noch VT 60 zur Verfügung. Be = Bebra, Göt = …

[weiterlesen …]



»ETA 176 beim Bw Kassel

23. November 2010 | Von

ETA 176 gleich Limburger Zigarre gleich „Der war nur in Limburg beheimatet.“ – Diese Gleichung geht nicht auf, denn 2 oder 3 Triebwagen waren beispielsweise in den 50er Jahren in Kassel beheimatet. Erst mit der Auslieferung von ETA 150 wurde das Einsatzgebiet langsam kleiner. Für den Sommer 1959 ist ein Laufplan erhalten geblieben. Die Fahrzeiten unterscheiden sich insgesamt nur wenig vom Jahr 1958.

Der Laufplan enthält neben der Eilzugfahrt nach Bad Lauterberg noch eine Besonderheit: Nach Laufplan fuhr der ETA nach seinem Halt – laut Kursbuch – in Obersuhl weiter in die DDR nach Gerstungen. Ob diese täglichen Fahrten über die Grenze …



»E 811 – von Kassel in den Harz

30. März 2010 | Von

Die Region zwischen und Harz und Weserbergland war jahrzehntelang das Triebwagen-Eldorado in Westdeutschland. Im Schnittbereich der großen Triebwagen-Bw Bielefeld und Kassel und der kleinen Triebwagen-Bw Hildesheim, Hameln und Holzminden  gab es eine Vielfalt an VT und ETA, wie sie sonst nirgendwo anzutreffen war. Denn durch diesen Bereich fuhren auch noch VT 08.5, VT 11.5 und VT 12.5 sowie …

[weiterlesen …]