Beiträge zum Stichwort ‘ Bw Nürnberg Hbf ’

»E 887 / E 888 München Hbf—Lichtenfels

28. Juli 2018 | Von

Im Sommerfahrplan 1958 wurde der „Gottesgarten am Obermain“ mit der bayerischen Landeshauptstadt München nur noch durch fünf hochwertige Zugpaare verbunden, da die Anzahl der Interzonenzüge von der DDR drastisch beschränkt wurde: E 557 / E 550 Coburg—München Hbf D 149 / D 150 Berlin Stadtbahn—München Hbf E 551 / E 552 Lichtenfels—München Hbf E 887 …

[weiterlesen …]



»Bespannung von Personenzügen zwischen Treuchtlingen und Würzburg Hbf

7. April 2017 | Von

Die Kursbuchstrecke 415 zwischen Treuchtlingen und Würzburg lässt sich betrieblich sinnvoll in 5 Segmente einteilen: Treuchtlingen—Gunzenhausen (mit Verkehr von Augsburg oder Ingolstadt nach Ansbach und Pleinfeld), Gunzenhausen—Ansbach (mit zusätzlichem Verkehr von Wassertrüdingen), Ansbach—Steinach (mit zusätzlichem Verkehr von Nürnberg nach Rothenburg o.d.T.), Steinach—Marktbreit, Marktbreit—Würzburg. Auf diesem Streckenabschnitt ist uns kein Express- oder Schnellgüterzug mit Postbeförderung bekannt. Weiterhin …

[weiterlesen …]



»Mit Nürnberger 01 unterwegs – Taschen­buch­notizen

12. November 2016 | Von

Jeder Lokführer, jeder Heizer sollte in seinen Lokführer-Kalender seine Dienste und besondere Vorkomnisse eintragen, damit er bei (Rechts-)Streitigkeiten nachweisen konnte, das er gewissenhaft gearbeitet hat. Einige Lokpersonale haben diese Aufgabe regelmäßig ausgeführt, andere eher nicht. Bei den hier vorliegenden Kalenderblättern eines Nürnberger Heizers vom 7. und 8. April 1959 (Winterfahrplan 1958) finden wir viele Leistungen, …

[weiterlesen …]



»V 20 und V 36 im Jahr 1958

27. Dezember 2015 | Von

Bis zur Beschaffung der V 200-Serienlokomotiven waren die V 20 und die V 36 mit ihren Unterreihen diejenigen Diesellokbaureihen mit den höchsten Stückzahlen bei der Deutschen Bundesbahn. Zahlreiche Verbesserungen und Umbauten wurden bis Anfang der sechziger Jahre an den Lokomotiven vorgenommen, so dass sich insgesamt ein sehr heterogenes Bild ergab. Schon 1958 versuchte „WG“ bei …

[weiterlesen …]



»Die Spitzenwerte im Juli 1958 bei der DB

4. November 2015 | Von

Zweimal im Jahr wurden bei der DB Statistiken veröffentlicht über die Spitzenleistungen von Triebfahrzeugen – meist getrennt nach Fahrzeugen der beiden Oberbetriebsleitungen Süd und West. Im Herbst 1958 wurde in internen Mitteilungen auch mal ein Gesamtüberblick gegeben: Das passt zum Thema auf db58: Spitzenwerte der OBL West Spitzenwerte der OBL Süd



»Höchstleistungen im Juli 1957 im Bereich der OBL Süd

5. August 2015 | Von

Zweimal im Jahr wurden bei der DB Statistiken veröffentlicht über die Spitzenleistungen von Triebfahrzeugen – meist getrennt nach Fahrzeugen der beiden Oberbetriebsleitungen Süd und West. Uns liegt nun die Liste für den Juli 1957 von der OBL Süd vor. Im Vergleich zu 1958 fehlen natürlich noch VT 11.5 und Baureihe 10, dafür wird noch die …

[weiterlesen …]



»Höchstleistungen im Juli 1958 im Bereich der OBL Süd

31. Juli 2015 | Von

Zweimal im Jahr wurden bei der DB Statistiken veröffentlicht über die Spitzenleistungen von Triebfahrzeugen – meist getrennt nach Fahrzeugen der beiden Oberbetriebsleitungen Süd und West. Uns liegt die Liste für den Juli 1958 nun auch von der OBL Süd vor. Bei den Listen aus Stuttgart wurde keine Unterscheidung zwischen kohle- oder ölgefeuerten Lokomotiven der Baureihe …

[weiterlesen …]



»Hoch-Saisonzug D 1063 von Nürnberg Hbf nach Köln Hbf

15. Juni 2012 | Von

Der Donaukurier (D 304) von Dortmund nach Wien West benötigt während des Hochsommers einen Vorzug von Köln nach Nürnberg (auf besondere Anordnung auch bis Regensburg). Der Gegenzug zum D Vz 304 ist der D 1063.
Eher auf „Schleichwegen“ erreicht der Zug sein Ziel Köln – denn der Zug bleibt von Wiesbaden bis Köln-Deutz immer auf der rechten Seite, wahrscheinlich um während der Hochsaison die stark belastete linke Rheinstrecke frei zu halten.



»ET 32 – die Ausführungen

9. Dezember 2011 | Von

Die Rekonstruktion des Eisenbahnverkehrs um Münchner für das Jahr 1958 ist eine Sysiphos-Arbeit: Im Laufes dieses Jahres haben sich viele Einsätze verändert. So auch die Triebwagenleistungen zwischen München und Augsburg: ET 32 ersetzten ET 25. Bei den Recherchen traten Unstimmigkeiten auf, die vielleicht auf die unterschiedlichen ET 32-Ausführungen zurückzuführen sind?



»Wo waren bei der Bundesbahn 1958 VT und SVT beheimatet?

29. September 2011 | Von

Dieser Beitrag gibt eine Übersicht über die Beheimatung von zwei- und vierachsigen Dieseltriebwagen zum Ende des Jahres 1958. Nicht berücksichtigt sind die Schienenomnibusse der Baureihen VT 95 und VT 98 sowie die Triebfahrzeuge der Besatzungsmächte.