Beiträge zum Stichwort ‘ F 212 København—Roma „Skan­di­na­vien-Ita­lien-Express“ ’

»Gepäck­wa­gen der FS Ita­lia im F 211 / F 212

9. März 2016 | Von

Vom 10. bis 20. Okto­ber 1956 tra­fen sich in Lis­sa­bon die euro­päi­schen Bahn­ver­wal­tun­gen zur Fort­ent­wick­lung des inter­na­tio­na­len Bahn­ver­kehrs. Thema: Pla­nung des inter­na­tio­na­len Reis­zug­ver­kehrs in der Fahr­plan­pe­ri­ode 1957/1958. Die im Kurs EWP 1238 («Skan­­di­­na­­vien-Ita­­lien-Express») lau­fen­den ita­lie­ni­schen Pw4ü haben sich zur Post­be­för­de­rung im Win­ter als wenig geeig­net erwie­sen. Durch die undich­ten Türen dringt der Fahrt­wind ein, so …

[wei­ter­le­sen …]



»I.S.E. – Zug­bil­dung und Fahr­plan des F 211

7. Februar 2015 | Von

Immer wie­der bedarf es bei uns äuße­rer Anstöße, um einen fast fer­ti­gen Bei­trag end­lich aus der Schub­lade zu zie­hen. In die­sem Fall waren die Impuls­ge­ber ein Bei­trag im HiFo und eine Neu­hei­­ten-Ankün­­di­gung der Spiel­wa­ren­messe: Bil­der des Ita­­lien-Skan­­di­­na­­vien-Expres­­ses in Lübeck und die Vor­stel­lung des CIWL-Schlaf­wa­gens Typ U-Hansa als H0-Modell. Der Ita­­lien-Skan­­di­­na­­vien-Express (I.S.E.) ver­band Rom mit Kopen­ha­gen …

[wei­ter­le­sen …]



»D- und F-Züge mit BR 41 im Som­mer 1958

15. Oktober 2009 | Von

Mit wel­cher Lok kam man im Urlaub auf Sylt oder nach Gro­ßen­brode? Auf den letz­ten Kilo­me­tern sehr wahr­schein­lich mit der BR 41. Denn die Lübe­cker 41 beherrsch­ten den Ver­kehr zwi­schen Ham­burg und Gro­ßen­brode. Auf der Mar­schen­bahn nach Wes­ter­land wur­den fast alle Schnell­züge von Eidelsted­ter 41ern gezo­gen.

Aber auch im Wes­ten durfte die BR 41 vor Schnell­zü­gen zei­gen, dass sie zu Höchst­leis­tun­gen fähig war. Dabei wur­den von Wanne-Eicke­ler …



»Fähr­ver­bin­dung Gro­ßen­brode Kai—Gedser

11. Januar 2009 | Von

Im Som­mer­fahr­plan 1958 wur­den vier Fäh­ren zwi­schen Gro­ßen­brode Kai und Ged­ser ein­ge­setzt: die „Theo­dor Heuss“, die „Deutsch­land“, die „Kong Fre­de­rik IX“ und die „Dan­mark“.
Die Fahr­zei­ten und der Ein­satz sowie die Bele­gung mit Zügen sah fol­gen­der­ma­ßen aus …