Beiträge zum Stichwort ‘ Frankfurt (M) Hbf ’

»E 569 / E 570 Wiesbaden Hbf—Braunschweig Hbf—Frankfurt (M) Hbf

12. April 2018 | Von
E569-E570-ZpAR-II-Sued-So58-Eilzuege-058-059

Mit dem Eilzug E 569 zwischen Wiesbaden und Braunschweig stellen wir einen weiteren typischen Abend-Eilzug vor. Er nimmt auf mehreren Teilstrecken zahlreiche Postwagen mit. Der morgendliche E 570 zurück nach Frankfurt kommt dagegen wesentlich kürzer daher. Die Zugbildung Die Stammgarnitur ist im Frankfurter Hbf beheimatet: Die Feierabend-Verstärkung an Werktagen zwischen Wiesbaden und Marburg wird von …

[weiterlesen …]



»E 579 / E 580 Frankfurt (M) Hbf—Celle

10. April 2018 | Von
Umlauf-2340-Kassel-Hbf-ZpAU-So58-127

Zum Sommerfahrplan 1958 wurde der Laufweg des E 579 / E 580 verdoppelt: Er verkehrte nun nicht nur zwischen Kassel und Frankfurt am Main, sondern bis zur welfischen Residenz- und Fachwerkstadt Celle an der Aller. Das Eilzugpaar gehörte zu den wenigen gehobenen Tageszügen, die nicht über Hannover, sondern über Hildesheim und Lehrte geführt wurden. Der …

[weiterlesen …]



»E 721 Frankfurt (M) Hbf—Düsseldorf Hbf und E 722 Rheine—Frankfurt (M) Hbf

6. Januar 2017 | Von

Eil- und D-Züge zwischen Frankfurt und Köln wurden im Sommer 1958 noch äußerst selten mit Elloks zwischen Mainz und Remagen gefahren, denn die Streckenabschnitte Mainz-Bischofsheim—Frankfurt-Sportfeld und Remagen—Köln waren noch nicht elektrifiziert. So wurde auch das Eilzugpärchen 721/722 von 01 oder V 200 durchs Rheintal befördert. Im nördlichen Teil war das Zugpaar komplett asymmetrisch: Der E …

[weiterlesen …]



»Nt 1994 Frankfurt (M) Hbf—Darmstadt Hbf

18. Oktober 2016 | Von

Nach seinem Eilzugdienst von Frankfurt nach Kaiserslautern und retour kehrte die Triebwagengarnitur aus VT 60.5 und VS 145 als Nt 1994 von Frankfurt komplett unter Fahrdraht ins Heimat-Bw Darmstadt zurück. Die Zugbildung: Die Zugbildung erfolgte werktags mit einem VS 145. Für die sonn- und feiertägliche Zugbildung mit Umbaudreiachsern und die Zuglok oder ob es noch …

[weiterlesen …]



»D 175 / D 176 Frankfurt (M) Hbf—Cuxhaven Stadt – die Zugbildung

8. Juli 2016 | Von

In das Jahr 1958 starteten der D 175 und der D 176 an den wenigen Betriebstagen des Winterfahrplans 1957/58 mit folgender Zugbildung: Für den Einsatz als Eilzug an den anderen Tagen mit Wagen der BD Hannover fehlen uns noch Unterlagen. Reihung Sommerfahrplan 1958 Ab 1. Juni galt dann der Sommerfahrplan – die Fahrten sind bis …

[weiterlesen …]



»D/E 175 / E/D 176 Frankfurt (M) Hbf—Cuxhaven Stadt

5. Juli 2016 | Von

Die hochwertigste Leistung von Cuxhaven nach Süden war im Sommer 1958 abends der E 176 nach Frankfurt, der ab Hannover als D 176 die Nacht durchfuhr. Morgens erging es dem D 175 von Frankfurt ebenso: Ab Hannover verkehrte er bis Cuxhaven als Eilzug. Im Streckenabschnitt zwischen Bremerhaven und Cuxhaven wurden keine Zwischenhalte eingelegt, wie sonst …

[weiterlesen …]



»E 1792 / E 1793 Köln Hbf—Frankfurt (M) Hbf – Teil 2

11. Juni 2016 | Von

Das Eilzugpärchen 1792 / E 1793 fuhr mit Frankfurter Personal und V 80 sowie drei VS 145 nach Köln und übernachtete dort. Die werktags abweichende Streckenführung ist auf db58 schon thematisiert worden. Im Zp AU findet man den Umlauf 780 des Frankfurter Hbf für drei VS 145. Samstags kehrte der eine Teil der Doppelgarnitur des …

[weiterlesen …]



»E 1779 / E 1780 Frankfurt (M) Hbf—Köln Hbf – Teil 2

10. Juni 2016 | Von

Der Heckeneilzug  E 1779 / E 1780 wurde von Kölner Triebwagen der Baureihe VT 25.5 gefahren. Zug und Personal übernachteten in Frankfurt. Diese Angaben finden sich einerseits in den Zugbildungsplänen, aber auch in Umlauf- und Dienstplänen. Laut den Umlaufplänen müsste Köln und auch Frankfurt mit führendem Steuerwagen verlassen worden sein – eher unwahrscheinlich. Die Bildung …

[weiterlesen …]



»E 1779 / E 1780 Frankfurt (M) Hbf—Köln Hbf – Teil 1

3. Juni 2016 | Von

Auf fünf ver­schie­de­nen Stre­cken konnte man ohne Um­stei­gen von Frank­furt di­rekt nach Köln ge­lan­gen: links­rhei­nisch über Mainz und Ko­blenz; rechts­rhei­nisch über Wies­ba­den, Neu­wied und Beuel; durch den Tau­nus und Wes­ter­wald über Lim­burg und Wes­ter­burg; durchs Dill­tal zwi­schen Wes­ter­wald und Rot­haar­ge­birge über Dil­len­burg und Siegen/Betzdorf; durchs Lahn- und Sieg­tal übers Rot­haar­ge­birge (Mar­burg, Erndte­brück, Sie­gen) Das Eilzugpärchen …

[weiterlesen …]



»E 1792 / E 1793 Köln Hbf—Frankfurt (M) Hbf – Teil 1

30. Mai 2016 | Von

Auf fünf ver­schie­de­nen Stre­cken konnte man ohne Um­stei­gen von Frank­furt di­rekt nach Köln ge­lan­gen: links­rhei­nisch über Mainz und Ko­blenz; rechts­rhei­nisch über Wies­ba­den, Neu­wied und Beuel; durch den Tau­nus und Wes­ter­wald über Lim­burg und Wes­ter­burg; durchs Dill­tal zwi­schen Wes­ter­wald und Rot­haar­ge­birge über Dil­len­burg und Siegen/Betzdorf; durchs Lahn- und Sieg­tal übers Rot­haar­ge­birge (Mar­burg, Erndte­brück, Sie­gen) Das Eilzugpärchen …

[weiterlesen …]