Beiträge zum Stichwort ‘ Gießen ’

»E 785 / E 786 Gießen—Düsseldorf Hbf

29. September 2016 | Von

Mor­gens erreich­ten wenige Eil­züge Köln von Trois­dorf her. Erst kurz nach 8 Uhr hielt der E 785 aus Gie­ßen in Trois­dorf, der sich über Sie­gen und Betz­dorf auf den Weg nach Düs­sel­dorf gemacht hatte. Im Laufe des Tages folg­ten dann noch neun wei­tere Eil­züge. Abends beschloss der E 786 nach Gie­ßen schon vor 20 Uhr wie­der die Rei­hen­folge …

[wei­ter­le­sen …]



»E 847 / E 848 Koblenz Hbf—Gießen

20. Mai 2016 | Von

Von der Eil­zug­ver­bin­dung Kassel—Koblenz ist im Som­mer 1958 nur noch ein Eil­zug­pär­chen zwi­schen Gie­ßen und Kas­sel übrig­ge­blie­ben, denn ab Juni 1958 fuhr auch der Et 847 nicht mehr durch bis Kas­sel. Die Leis­tung gehörte aber trotz­dem wei­ter zu den Diens­ten der VT 60.5 des Bww Kas­sel Hbf. Zug­bil­dung von Et 847 / Et 848 Som­mer …

[wei­ter­le­sen …]



»Güter­zug-Umlauf­pläne für Trey­saer BR 50

27. September 2014 | Von

Das Bw Treysa behei­ma­tete um das Jahr 1958 herum rund 20 Loko­mo­ti­ven der Bau­reihe 50 und rund 15 Loko­mo­ti­ven der Bau­reihe 86. Beide Bau­rei­hen wur­den sowohl in eige­nen Per­­so­­nen­zug-Umläu­­fen wie auch in Güter­zug-Umläu­­fen ein­ge­setzt. In den Umläu­fen 46.21, 46.22 und 46.24 wur­den plan­mä­ßig 11 Loko­mo­ti­ven der Bau­reihe 50 für den ganz über­wie­gen­den Güter­zug­ein­satz benö­tigt. Lauf­plan …

[wei­ter­le­sen …]



»Ein Tag weni­ger: BR 38 beim Bw Fulda im Februar 1959

16. Juli 2014 | Von

Auf den Rück­gang der Leis­tun­gen der Bau­reihe 38.10 in der BD Kas­sel waren wir schon beim Bei­trag über die letz­ten Bebra­ner P 8 ein­ge­gan­gen. Nun liegt uns ein fast zeit­glei­cher Lauf­plan vom Bw Fulda vor. Gegen­über dem schon vor­ge­stell­ten Lauf­plan für 10 Ful­daer Loko­mo­ti­ven vom Win­ter 1957/1958 mit täg­lich 3951 Kilo­me­tern wur­den im Februar 1959 nur noch …

[wei­ter­le­sen …]



»Die Kopf­ma­cher: D 234 und D 235

11. Juni 2013 | Von

Wie jedes Jahr zum Beginn der Hoch­sai­son stel­len wir eine oder meh­rere inter­es­sante Zug­bil­dun­gen und Zug­läufe der typi­schen Feri­en­züge vor. Die­ses Mal beglei­ten wir den D 234 im Som­mer 1958 von Dort­mund bis an den Arl­berg. Das sie­ben­ma­lige Kopf­ma­chen brachte etli­che Bau­rei­hen vor den Zug – die Kur­s­wa­gen-Um- oder Bei­stel­lun­gen fie­len für die 50er-Jahre jedoch rela­tiv …

[wei­ter­le­sen …]



»F 43 und F 44 „Roland“ – Fahr­plan

21. November 2011 | Von

Im bun­des­deut­schen Netz der leich­ten F-Züge bil­de­ten Roland und Blauer Enzian ein Pär­chen. Mor­gens in Bre­men und Ham­burg star­tend, über­holte der F 44 mit nur 3 Minu­ten Auf­ent­halt in Han­no­ver Hbf  den F 56 (11 Minu­ten Auf­ent­halt). Mit 5 Minu­ten Vor­sprung ging es aus Han­no­ver in den Süden. In Göt­tin­gen lagen mitt­ler­weile 8 Minu­ten zwi­schen den Zügen. Der F 44 Roland …

[wei­ter­le­sen …]



»Typisch – der Ein­satz der BR 38 beim Bw Fulda

9. Juni 2010 | Von

Für die 14 oder 15 Loko­mo­ti­ven der Bau­reihe 38.10 beim Bw Fulda bestan­den im Win­ter 1957/58 zwei je fünf­tä­gige Umlauf­pläne. Die am wei­tes­ten ent­fern­ten Ziel­bahn­höfe in die vier Haupt­bahn­rich­tun­gen waren Gie­ßen, Kas­sel, Seli­gen­stadt (b. Würz­burg) und Frank­fur­ter Hbf / Hgbf. Be = Bebra, El = Elm, Ffm = Frank­furt (Main) Hbf, Fu = Fulda, Gs …

[wei­ter­le­sen …]



»Raum­be­gren­zungs­ta­fel: R3717 Karlsruhe—Köln

15. Mai 2010 | Von

Nach­dem wir schon zwei Raum­be­gren­zungs­ta­feln vor­ge­stellt haben, folgt die­ses Mal die Tafel R3717 Karlsruhe—Köln. Sie wird im Osten durch die Bahn­höfe Sie­gen und Frank­furt begrenzt. Im Wes­ten wer­den die Städte Kai­sers­lau­tern und Koblenz genannt. Mit die­sem Bei­trag star­ten wir meh­rere Arti­kel zum links­rhei­ni­schen Zug­ver­kehr. Bei unse­rem Plan ist fol­gende Lini­en­füh­rung noch unklar: Wie weit nach …

[wei­ter­le­sen …]



»D 383 und D 384 • Aachen—Frankfurt und retour

11. Dezember 2009 | Von

Der mor­gend­li­che Zug von Aachen nach Frank­furt über Sie­gen und Gie­ßen diente meh­re­ren Ver­kehrs­strö­men: Von Aachen bis Köln diente er als Pen­d­­ler-Eil­zug (E 383), um dann als D-Zug nach Frank­furt wei­ter zu fah­ren. Auf der Rück­reise ver­kehrte er bis Köln als D-Zug, um dann am Abend als Eil­zug die Ver­bin­dung nach Aachen sicher zu stel­len. …

[wei­ter­le­sen …]



»VT 98 des Bw Fulda – Lauf­plan 81.04

7. November 2009 | Von

Das Bw Fulda ver­fügte im Jahr 1958 neben etli­chen VT 95 über 5 VT 98, 4 VB 98 und 3 VS 98.
Kurz zusam­men­ge­fasst: 5 Trieb­wa­gen stan­den 7 Bei-/Steu­er­wa­gen gegen­über – es herrschte also Bei­wa­gen-Man­gel für drei­tei­li­gen Ein­satz. Das Bw Fulda reagierte dahin­ge­hend, dass über­wie­gend MBi-43 – also Behelfs­per­so­nen­wa­gen – als Ver­stär­kung oder als Ersatz für VB und VS ein­ge­setzt wur­den. Der Ein­satz die­ser „Bei­wa­gen“ erfolgte über­wie­gend auf den Stre­cken in die Rhön. Legen­däre Bil­der von Joa­chim Claus vom Pto 2329 aus dem Früh­ling 1959 bele­gen diese Wagen­rei­hung.