Beiträge zum Stichwort ‘ Hamburg-Dammtor ’

»F 55 und F 56 „Blauer Enzian“ – Fahr­plan

13. Oktober 2011 | Von

Im bun­des­deut­schen Netz der leich­ten F-Züge bil­de­ten Blauer Enzian und Roland ein Pär­chen. Mor­gens in Ham­burg und Bre­men star­tend, wurde der F 56 mit sei­nen 11 Minu­ten Auf­ent­halt in Han­no­ver Hbf  vom F 44 (3 Minu­ten Auf­ent­halt) über­holt. 5 Minu­ten nach dem Roland ging es aus Han­no­ver in den Süden. Der vor­aus­ei­lende F 44 Roland ver­ließ nun die Haupt­stre­cke Rich­tung …

[wei­ter­le­sen …]



»F 41 und F 42 „Sena­tor“ – Fahr­plan

12. Oktober 2011 | Von

Die mor­gend­li­che F-Zug­ver­bin­dung von Frank­furt nach Nord­deutsch­land wurde vom F 41 Sena­tor gefah­ren. Der F 42 bot hin­ge­gen die letzte schnelle Tages­ver­bin­dung aus der Han­se­stadt nach Frank­furt. Mit nur drei Zwi­schen­hal­ten zwi­schen Main und Elbe schaffte er es in die Spit­zen­gruppe (Platz 7) der schnells­ten Züge der DB.



»Fahr­plan des F 1 und F 2 „Han­seat“

10. Oktober 2011 | Von

Im bun­des­deut­schen Netz der leich­ten F-Züge stellte der Han­seat die mor­gend­li­che Ver­bin­dung von Rhein und Ruhr in die drei wich­tigs­ten Küs­ten­städte her. Spät­abends kehrte der Han­seat als letz­ter Zug aus dem Nor­den ins Rhein­land zurück. Nur der Han­seat und der Gam­bri­nus fuh­ren im Nor­den über Ham­burg hin­aus nach Kiel​.Mit dem Som­mer­fahr­plan 1958 brachte es der …

[wei­ter­le­sen …]



»Fahr­plan des F 3 und F 4 „Mer­kur“ und D 103 / D 104

10. Oktober 2011 | Von

Der F4 Mer­kur von Ham­burg Hbf nach Köln Hbf bot im Som­mer 1958 mit 5:11 Stun­den die schnellste Ver­bin­dung bei der Deut­schen Bun­des­bahn zwi­schen die­sen bei­den Städ­ten. In Süd-Nord-Rich­­tung war jedoch der F 33 Gam­bri­nus mit sei­nen 5:17 Stun­den 2 Minu­ten schnel­ler als der F 3. Ins­ge­samt ver­suchte die Bun­des­bahn im Jahr 1958 den leich­ten F-Zug-Ver­­kehr auf fast allen Rela­tio­nen …

[wei­ter­le­sen …]



»Fahr­plan des F 33 und F 34 „Gam­bri­nus“

3. Oktober 2011 | Von

Der Gam­bri­nus war bei der Deut­schen Bun­des­bahn der F-Zug mit dem längs­ten Lauf­weg von über 1200 km bei unge­fähr 14 Stun­den Fahr­zeit. Auf der Fahr­stre­cke München—Frankfurt—Köln—Hamburg blieb sicher­lich kaum ein Rei­sen­der mehr als 2/3 der Gesamt­stre­cke an Bord. So war diese eine Ver­bin­dung eigent­lich zwei Ver­bin­dun­gen, wie wir sie spä­ter sehr häu­fig im ICE-Netz wie­der­fin­den. Kaum vor­stell­bar …

[wei­ter­le­sen …]



»Dom­spatz F 53 / F 54 – von der Ober­pfalz an die Water­kant

9. März 2010 | Von

Sin­gen­den Kna­ben (Regens­bur­ger Dom­spat­zen) waren Namens­ge­ber für die­sen F-Zug, der Regens­burg und Ham­burg als Tages­ver­bin­dung ver­band. Die­ser Zug wurde im Jahr 1957/1958 noch als lok­be­spann­ter Zug gefah­ren. Der Dom­spatz gehörte zu den weni­gen F-Zügen, die sonn­tags nicht ver­kehr­ten. Zuerst wurde diese Leis­tung mit blauen F-Zug-Wagen und lok­be­spannt gefah­ren. Erst die Frei­set­zung der VT 08 durch VT 11.5 …

[wei­ter­le­sen …]



»Lauf­weg Blauer Enzian F 55 / F 56

26. September 2009 | Von

Der Zug­bil­dungs­plan des F 55 / F 56 „Blauer Enzian“ und der Wagen­um­lauf­plan ist auf db58 schon bespro­chen wor­den. Fort­ge­setzt wird die Serie mit dem Lauf­weg des Blauen Enzian. Als Fern­ver­bin­dung in Deutsch­land fand man den Blauen Enzian unter den 4c-Ver­­­bin­­dun­­gen von Kiel/Großenbrode über Ham­burg auf der Nord-Süd-Stre­­cke nach München/Passau in Rich­tung Öster­reich. Bei den mitt­le­ren Fern­rei­sen …

[wei­ter­le­sen …]



»TEE 77 / TEE 78 Hel­ve­tia – Fahr­plan

26. März 2009 | Von

Im Som­mer 1958 fuhr der „Hel­ve­tia“ von Hanau bis Frank­furt-Sport­feld und dann wie­der ab Mann­heim (beim heu­ti­gen Gewer­be­ge­biet Fahr­lach) bis Zürich unter Fahr­draht. Die Ried­bahn über Bib­lis war also noch nicht elek­tri­fi­ziert. Die Fahr­lei­tung zwi­schen Hanau—Frankfurt (Main) Hbf.—Mainz wurde im Früh­jahr ange­schal­tet.
Erstaun­lich kurz sind die ver­an­schlag­ten Wen­de­zei­ten in den Bahn­hö­fen, in denen Kopf gemacht wird …