Beiträge zum Stichwort ‘ Han­no­ver Hbf ’

»E 637 / E 638 Han­no­ver Hbf—Hamburg

20. Juli 2018 | Von
E637-E638-ZpAR-II-West-1958-Sommer-S-080

Nur sams­tags ver­kehr­ten die Eil­züge E 637 und E 638 zwi­schen Ham­burg und Han­no­ver. Sie dien­ten dem „Fei­er­mit­tag­ver­kehr“, denn das Wochende begann 1958 über­wie­gend erst am Sams­tag­mit­tag. Die bei­den Züge tra­fen sich auf hal­ber Stre­cke in Sol­tau. Die Zug­bil­dung Alle Wagen des E 637 wur­den vom Han­no­ver­schen Hbf gestellt: Die Wagen des E 638 gehör­ten zum Bahn­hof Ham­burg-Altona. Für …

[wei­ter­le­sen …]



»E 635 / P/E 636 Han­no­ver Hbf—Soltau (Han)

18. Juli 2018 | Von
e-635-ZpAR-II-West-1958-Sommer-S-079

Die letzte Ver­bin­dung des Tages von Han­no­ver nach Sol­tau wurde mit dem E 635 her­ge­stellt – die erste Ver­bin­dung nach Süden wurde mit dem Gegen­zug E 636 gefah­ren, der zwi­schen Sol­tau und Wals­rode jeden Bahn­hof als Per­so­nen­zug bediente. Die Zug­bil­dung Alle Wagen wur­den vom Han­no­ver­schen Haupt­bahn­hof gestellt: Den Ver­stär­kungs­wa­gen (4yg-Umbau­wa­gen) für den mor­gend­li­chen Berufs­ver­kehr waren wir schon …

[wei­ter­le­sen …]



»E 631 / E 632 Han­no­ver Hbf—Hamburg-Altona

15. Juli 2018 | Von
E631-632-hannover-altona-mp

Der erste Eil­zug des Tages von Han­no­ver nach Ham­burg ver­ließ kurz vor halb sie­ben als E 631 die nie­der­säch­si­sche Lan­des­haupt­stadt. Er nahm jedoch nicht den schnel­len Fahr­weg öst­lich der Lüne­bur­ger Heide über Celle, Uel­zen und Lüne­burg,  son­dern nutzte die Stre­cken west­lich durch die Lüne­bur­ger Heide über Wals­rode, Sol­tau und Buch­holz. Im Fei­er­abend­ver­kehr von Ham­burg star­tend, wurde …

[wei­ter­le­sen …]



»E 562 Hamburg-Altona—Hannover/Hameln

1. Juli 2018 | Von
e-562-ZpAR-II-West-1958-Sommer-S-057

Für den vor­mit­täg­li­chen E 562 von Ham­burg-Altona nach Han­no­ver gibt es kei­nen Gegen­zug. Er dient neben der Per­so­nen­be­för­de­rung auch der Über­füh­rung der Gar­ni­tur nach Han­no­ver. Die Zug­bil­dung Mit dem E 562 wird die Lücke zwi­schen dem D 187 Salzburg–Hamurg-Altona und dem D 188 Hannover—Salzburg geschlos­sen. Da in Han­no­ver zwi­schen den Zügen noch genü­gend Zeit war, wurde sams­tags mit der Gar­ni­tur …

[wei­ter­le­sen …]



»E 661 Göttingen—Hannover Hbf

4. April 2018 | Von
E661-Goettingen-Hannover-ZpAR-II-West-1958-Sommer-S-086

Der letzte Eil­zug des Tages von Göt­tin­gen nach Han­no­ver diente neben der Per­so­nen­be­för­de­rung noch einem typi­schen Zweck des letz­ten Eil­zugs an Werk­ta­gen: Post und Schnell­gut des Tages ein­zu­sam­meln und an den jewei­li­gen Kno­ten – hier  Han­no­ver – zu brin­gen. Dem­entspre­chend ver­kehrt der Zug nicht an Sonn- und Fei­er­ta­gen. Die Zug­bil­dung: Für die BD Kas­sel liegt …

[wei­ter­le­sen …]



»E 665 / E 666 Göttingen—Hannover Hbf

1. April 2018 | Von
E665-E666-Goettingen-HannoverZpAU-So58-106

Ein typi­scher Eil­zug für den Berufs­ver­kehr war das Zug­pär­chen E 665 / 666 von Göt­tin­gen nach Han­no­ver: Es ver­kehrte nur an Werk­ta­gen und sonn­abends dem­entspre­chend frü­her. Die Zug­bil­dung Alle Eil­zug­wa­gen der Gruppe 30 wur­den vom Haupt­bahn­hof in Han­no­ver gestellt. Laut Buch­fahr­plan war eine Lok der Bau­reihe 41 vor den Zügen. Das passt auf db58 zum Thema …

[wei­ter­le­sen …]



»E 667 / E 668 Göttingen—Hannover Hbf

29. März 2018 | Von
E667-668-Buchfahrplan-5R-a

Nur am Sonn­abend ver­kehrte der E 667 und der E 668 zwi­schen Göt­tin­gen und Han­no­ver Hbf und retour – mit einer außer­ge­wöhn­li­chen Zug­gar­ni­tur. Haupt­ein­satz­zwe­cke wird gewe­sen sein, die sams­tags bis zum Mit­tag Werk­tä­ti­gen in die Orte am Harz und Sol­ling zu brin­gen. Die Zug­bil­dung Viel­leicht kön­nen wir noch die Umlauf­pläne der vier Göt­tin­ger Nah­ver­kehrs­wa­gen lie­fern. Für die …

[wei­ter­le­sen …]



»E 669 / E 670 Duderstadt—Hannover Hbf—Northeim

11. März 2018 | Von
E669-E670-Duderstadt-Hannover-mp-58

Der frü­heste Eil­zug, der Han­no­ver am Mor­gen von Süden her erreichte, fuhr nur mon­tags: Der E 669 wurde höchst­wahr­schein­lich für die Wochen­end-Ein­­pen­d­­ler nach Han­no­ver ein­ge­setzt. Der Zug star­tete als Per­so­nen­zug P 669 in Duder­stadt und bediente bis Wulften alle Zwi­schen­bahn­höfe. Ab Wulften (nach Kopf­ma­chen) wurde dann laut Kurs­buch die Höher­stu­fung zum Eil­zug vor­ge­nom­men. In Nort­heim wurde aber­mals kopf­ge­macht …

[wei­ter­le­sen …]



»Et 879 / Et 880 Altenbeken—Hamburg-Altona

18. Februar 2018 | Von
E879-E880-ZpAR-II-West-1958-Sommer-S-152a

Neben dem Zug­paar Et 875 / Et 876 Kassel/Paderborn—Lehrte/Hannover gab es noch eine wei­tere Fahr­mög­lich­keit von Kas­sel nach Han­no­ver und wei­ter nach Ham­burg über Alten­be­ken: Der D 855 Fulda—Bielefeld wurde in Kas­sel um eine zwei­tei­lige VT-Gar­­ni­­tur ver­stärkt, die ab Alten­be­ken als Et 879 über Han­no­ver nach Ham­burg-Altona fuhr. Die Rück­fahrt als Et 880 endete in Han­no­ver. …

[wei­ter­le­sen …]



»Et 875 / Et 876 Kassel/Paderborn—Lehrte/Hannover

12. Februar 2018 | Von
E875-E876-mp-58-So

In der Rela­tion Kassel—Altenbeken—Hannover gab es nur drei Eil­züge, die alle mit Trieb­wa­gen gefah­ren wur­den. Die Trieb­wa­gen­leis­tun­gen waren in ein kom­ple­xe­res Sys­tem mit mehr­tei­li­gen Gar­ni­tu­ren ein­ge­bun­den. Der Et 875 / Et 876 bediente in der Hoch­sai­son nicht den Stre­cken­ast Altenbeken—Kassel, son­dern wen­dete in Pader­born. Der Et 875 wurde in Lehrte mit dem E 777 zur Wei­ter­fahrt …

[wei­ter­le­sen …]