Beiträge zum Stichwort ‘ Kbs 306 ’

»D 351 / D 352 Vor­arl­berg-Expreß zwi­schen Ulm und Inns­bruck – Zug­bil­dung

27. Oktober 2019 | Von
ZpAR-I-So58-258

In einem eige­nen Bei­trag haben wir die Fahr­pläne des Vor­­ar­l­­berg-Expres­­ses schon vor­ge­stellt. Hier folgt nun zuerst die Zug­bil­dung im Som­mer 1958. Der deut­sche Anteil der Stamm­gar­ni­tur mit einem D-Zug-Wagen der Gruppe 35 wurde vom Ulmer Hbf gestellt: Der öster­rei­chi­sche Anteil der Gar­ni­tur sah fol­gen­der­ma­ßen aus – über die Wagen­ty­pen lie­gen uns bis­her keine Anga­ben vor. …

[wei­ter­le­sen …]



»D 351 / D 352 Vor­arl­berg-Expreß zwi­schen Ulm und Inns­bruck – Fahr­plan und Stre­cke

25. Oktober 2019 | Von
D351-D352-Vorarlberg-Express-mp

Der D 351 / D 352 „Vor­­ar­l­­berg-Expreß“ war ein Flü­gel­zug zum F 251 / F 252 „Aus­­­tria-Express“ Klagenfurt—Hoek van Hol­land. Inner­halb Deutsch­lands han­delte es sich beim „Aus­­­tria-Express“ über­wie­gend um einen Nacht­zug – der Flü­gel­zug über den Arl­berg nach Inns­bruck lag dem­entspre­chend in Schwa­ben in den Rand­stun­den des Tages und in Vor­arl­berg und Tirol vor­mit­tags bzw nach­mit­tags. Der D 351 erreichte …

[wei­ter­le­sen …]



»De 5051 Fried­richs­ha­fen Gbf—Göttingen Vbf(—B Han­no­ver-Lin­den)

9. Februar 2019 | Von

De 5051 Fried­richs­ha­fen Gbf—Ulm Hbf—Donauwörth—Treuchtlingen—Ansbach/[Nürnberg]—Würzburg Hbf—Gemünden (Main)—Fulda Gbf—Bebra Pbf—Göttingen Vbf – bei Bedarf bis Han­­no­­ver-Lin­­den Ver­kehrs­tage De 5051 Win­ter 1957: unbe­kannt Som­mer 1958: täg­lich Win­ter 1958: täg­lich Zug­loks De 5051 Win­ter 1958/59 Fried­richs­ha­fen Gbf—Ulm Rbf mit Ulmer 50: Som­mer 1958 Donauwörth—Würzburg Hbf mit Nürn­ber­ger E 44: Som­mer 1958 Würz­burg Hbf—Fulda Gbf mit Schwein­fur­ter 50: Win­ter 1958 …

[wei­ter­le­sen …]



»BR 18.4-5 vor Post, Do und Don­ner­büch­sen im P 1322 Ulm—Friedrichshafen

31. Dezember 2018 | Von
ulm1957-Seite-28

Schon lange hat uns ein Bild von Ulrich Mont­fort fas­zi­niert: Es zeigt die Aus­fahrt des P 1322 am 19. März aus Ulm. Zug­lok ist die Ulmer 18 495 gefolgt von einem Alles­post­wa­gen mr-a/26 vor einer Dop­pel­gar­ni­tur würt­tem­ber­gi­scher Nah­ver­kehrs­wa­gen von 1920 sowie zwei Don­ner­büch­sen und einem würt­tem­ber­gi­schem Pack­wa­gen sowie evtl. noch G-Wagen. Mitt­ler­weile haben wir wei­tere Infor­ma­tio­nen …

[wei­ter­le­sen …]



»D 803 und D 804 Lindau—Ulm

28. Mai 2017 | Von

Das Zug­paar D 703 und D 704 zwi­schen Dort­mund und Oberst­dorf im All­gau war einer der wich­tigs­ten Urlau­ber­züge der jun­gen DB, der nicht als Nacht­ver­bin­dung gefah­ren wurde. In Ulm wur­den drei Wagen aus dem Zug­ver­band genom­men (bzw. ein­ge­stellt) und zusam­men mit Eil­zug­wa­gen als D 803 / D 804 auf die Reise zwi­schen Donau und öst­li­chem Boden­see geschickt. Die Zug­bil­dung: …

[wei­ter­le­sen …]



»Dienst­plan für Aale­ner VT 95

16. März 2014 | Von

Das Bw Aalen behei­ma­tete schon früh­zei­tig beide Schie­nen­bus­bau­ar­ten: den ein­mo­to­ri­gen VT 95 und die zwei­mo­to­ri­gen VT 98 (in der „Berg­aus­füh­rung“). Ein­satz­schwer­punkt waren die nicht-ele­k­­tri­­fi­­zier­­ten Stre­cken um Göp­pin­gen und mit Abstri­chen Fahr­ten um die „Aale­ner Kirch­türme“. Die Zah­len­an­ga­ben auf der Karte geben werk­täg­li­che Fahr­ten laut Kurs­buch an. Aus­ge­wer­tet wurde für den Kar­tena­sus­schnitt der Dienst­plan 61.16 vom …

[wei­ter­le­sen …]



»Kopf­ma­cher Nr 2: D 75 und D 76 Lindau—Kiel

21. Juli 2013 | Von

Mit dem D 234 und D 235 hat­ten wir vor kur­zem schon den Zug vor­ge­stellt, der auf sei­nem Weg mit sie­ben­ma­li­gem Kopf­ma­chen der Rekord­hal­ter unter den deut­schen Zügen war. Die Sil­ber­me­daille in die­sem Wett­be­werb holte sich das Zug­pär­chen D 75 und D 76 Lindau—Kiel mit fünf­ma­li­gem Kopf­ma­chen. Der D 76 benutzte auf der Fahrt nach Süden die Stei­gungs­stre­cke über Drans­feld …

[wei­ter­le­sen …]



»Die Kopf­ma­cher: D 234 und D 235

11. Juni 2013 | Von

Wie jedes Jahr zum Beginn der Hoch­sai­son stel­len wir eine oder meh­rere inter­es­sante Zug­bil­dun­gen und Zug­läufe der typi­schen Feri­en­züge vor. Die­ses Mal beglei­ten wir den D 234 im Som­mer 1958 von Dort­mund bis an den Arl­berg. Das sie­ben­ma­lige Kopf­ma­chen brachte etli­che Bau­rei­hen vor den Zug – die Kur­s­­wa­­gen-Um- oder Bei­stel­lun­gen fie­len für die 50er-Jahre jedoch rela­tiv …

[wei­ter­le­sen …]