Beiträge zum Stichwort ‘ Kbs 414a ’

»Et 4028 Bamberg—Nürnberg Hbf mit ET 30

6. Februar 2019 | Von
E4028-Nuernberg-Bamberg-mp58

Die neuen ET 30 der Bundesbahn waren nicht nur im Ruhrgebiet aktiv, sondern sie bildeten auch das Rückgrat des Berufsverkehrs im mittelfränkischen Ballungsraum Nürnberg-Fürth-Erlangen. Einmal am Tag kamen die ET 30 auch zu Eilzugehren: abends von Bamberg nach Nürnberg als Et 4028. Im Winterfahrplan 1957/1958 war der Zug eine Minute länger unterwegs bei gleicher Abfahrtszeit. …

[weiterlesen …]



»Et 4029 Nürnberg Hbf—Bamberg mit ET 25 / ET 32

3. Februar 2019 | Von
E4029-ZpAR-II-Sued-wi57-auss

Zum Sommerfahrplan wurden die ET 32 aus Nürnberg abgezogen und nach München abgegeben. Im Wechsel kamen für den Nahverkehr geeignetere ET 25 aus München nach Franken. Obwohl die Triebwagen unter der gleichen Umlaufplannummer 22694 verkehrten, übernahmen die ET 25 aber nur wenige Leistungen der ET 32. Eine der übernommenen Leistungen war der nächtliche Et 4029 …

[weiterlesen …]



»Morgendlicher E 4022 Forchheim—Nürnberg Hbf

2. Februar 2019 | Von
E44-Nuerberg-rbf

In der BD Nürnberg wurden sehr viele Eilzüge des Bezirksverkehrs mit Nummern zwischen 4000 und 4099 geführt – so auch auf der Kursbuchstrecke 414 zwischen Lichtenfels und Nürnberg. Auf dieser Strecke wurden zum Sommerfahrplan 1958 etliche Zuggarnituren und Zugleistungen neu geordnet. Beim hier betrachteten E 4022 Forchheim—Nürnberg Hbf wurde z.B. von dreiachsigen zu vierachsigen Umbauwagen …

[weiterlesen …]



»E 18 – Laufpläne des Bw Regensburg

26. Dezember 2009 | Von

Regensburg war 1958 noch der östlichste elektrifizierte große deutsche Bahnhof auf der Ost-West-Magistrale Wien—Würzburg—Norden/Rhein-Ruhr/Benelux. Erst 1959 wurde der Fahrdraht zwischen Obertraubling (bei Regensburg) und Passau unter Strom gesetzt. Trotz der damaligen Randlage war Regensburg kein „elektrischer Kopfbahnhof“, denn die Strecke von München wurde von Osten nach Regensburg hinein geführt. Doch nun zu den Laufplänen: Bei …

[weiterlesen …]



»Mit V 80 durchs Frankenland

27. November 2009 | Von

Wenn wir auf db58 einen Laufplan vorstellen, dann schreiben wir meist das zugehörige Bw mit in die Überschrift. Doch bei der V 80 des Bw Bamberg verfahren wir anders, denn eine Bamberger V 80 hat nach Laufplan nur alle 3 Wochen am Sonntag ihr Heimat-Bw wieder gesehen – theoretisch. Die anderen 20 Tage wurde sie im Nürnberger Nahverkehr eingesetzt.

Im Jahr 1958 waren vier Lok der Baureihe V 80 in Bamberg beheimatet: V 80 003, V 80 006, V 80 007 und V 80 009. Sie wurden im Laufplan 02 in einem dreitägigen Plan eingesetzt.