Beiträge zum Stichwort ‘ Nürnberg Hbf ’

»De 5160 (Hamburg-Eidelstedt—)Fulda—Fürth und De 31560 Fürth—Nürnberg

25. März 2014 | Von

Verkehrstage Winter 1957: Würzburg—Nürnberg nicht nach Feiertagen (Fulda—Würzburg somit wahrscheinlich auch) Sommer 1958: unbekannt (ab Hamburg bis Fulda?? bei Bedarf) Winter 1958: Fulda—Nürnberg nicht nach Feiertagen (ab Hamburg bis Fulda?? bei Bedarf) Zugloks Winter 1957 Fulda bis Würzburg BR 41 des Bw Fulda; Würzburg bis Nürnberg E 44 des Bw Würzburg (auch in Liste gültig …

[weiterlesen …]



»Laufplan 06/21 für Baureihe 50 des Bw Heilbronn

7. September 2013 | Von

Diesen Laufplan der Heilbronner Lokomotiven der Baureihe 50 hatten wir vor vier Jahren schon einmal vorgestellt. Mittlerweile haben wir die Güterzug-Umlaufpläne des südlich gelegenen Bw Kornwestheim (fast) ausgewertet, so dass weitere Erkenntnisse in den erneuerten Beitrag einfließen konnten. Cr = Crailsheim; Ep = Eppingen; H = Heilbronn; Hall = Schwäbisch Hall; Hr = Heilbronn Rangierbahnhof; …

[weiterlesen …]



»Fahrplan und -strecke des Expr 3001

2. Januar 2013 | Von

Der Expressgutzug Expr 3001 nutzte die Kursbuchstrecke 416 in voller Länge von Nürnberg bis Frankfurt und fuhr dann südlich des Mains von Frankfurt bis Mainz auf der Kbs 249.



»E 589 / E 590 zwischen München und Bad Kissingen – die Zugbildung

22. August 2012 | Von

Den Beitrag über Streckenführung und Fahrplan des E 589 / E 590 ergänzen wir nun mit der Zugbildung. Die passende Wagenreihung findet man im Zugbildungsplan A für Eilzüge – Reihungsplan (Zp AR II Süd) – genauere Angaben im Umlaufplan (Zp AU)



»E 589 / E 590 zwischen München und Bad Kissingen – der Fahrplan

19. August 2012 | Von

Es gibt sie, die Züge, auf die man immer wieder im Leben trifft. Für mich ist es beispielsweise der E 589 / E 590 zwischen Bad Kissingen und München. Als Kind und Teenager in den 50-/60ern „durfte“ ich immer mit meiner Mutter zur Kur nach Bad Kissingen – natürlich ohne Auto. Für Tagesausflüge nach Bamberg oder auf der …

[weiterlesen …]



»Würzburger E 50: Gemischte Einsätze zwischen Aschaffenburg und Nürnberg

18. Juni 2012 | Von

E 50 vor D-Zügen? – Diese seltene Konstellation durfte im Jahr 1958 vom Bw Würzburg gefahren werden. Der Hochsaison-Zug D 1063 von Nürnberg nach Köln wurde auf dem Abschnitt bis Würzburg von der sechsachsigen Güterzuglok gezogen. Die E 50 vor modernen Schnellzugwagen? – Leider nein, denn der D 1063 bestand überwiegen aus Eilzugwagen der Bauart …

[weiterlesen …]



»Hoch-Saisonzug D 1063 von Nürnberg Hbf nach Köln Hbf

15. Juni 2012 | Von

Der Donaukurier (D 304) von Dortmund nach Wien West benötigt während des Hochsommers einen Vorzug von Köln nach Nürnberg (auf besondere Anordnung auch bis Regensburg). Der Gegenzug zum D Vz 304 ist der D 1063.
Eher auf „Schleichwegen“ erreicht der Zug sein Ziel Köln – denn der Zug bleibt von Wiesbaden bis Köln-Deutz immer auf der rechten Seite, wahrscheinlich um während der Hochsaison die stark belastete linke Rheinstrecke frei zu halten.



»4achsige Steuerwagen

14. Mai 2012 | Von

Das Thema „Wendezugbetrieb“ steht bei uns immer hoch im Kurs, und wir sind bei db58 ja auch schon mehrmals darauf eingegangen. Ende der 50er Jahre gab es für geschobene Züge vier unterschiedliche Bauformen der Steuerwagen für lokgeschobene Züge: 4-achsige Reisezugwagen (Altbau- und Mitteleinstiegswagen) zweiachsige Reisezugwagen (Donnerbüchsen und ehemalige Güterzuggepäckwagen) Triebwagen (VS und VB) ehemaliger Hamburger …

[weiterlesen …]



»Ein feiner Zug für die Vorserien-E 10.0: P 1510

2. Juli 2011 | Von

Der P 1510 von Nürnberg Hbf nach Regensburg Hbf verließ als erster „Nach-dem-Berufsverkehr-Personenzug“ die fränkische Metropole in Richtung Südosten. Das bedeutet für Werktage: Der Zug benötigt nur wenige Wagen, um das allgemeine Reisebedürfnis befriedigen zu können. Und für Sonntage konnte es bedeuten: Wenn wichtige Ausflugsziele an der Strecke lagen, musste der Zug verstärkt werden. Und …

[weiterlesen …]



»Vorserien-E 10 im Herbst 1958

30. Juni 2011 | Von

Die Vorserien-E 10 waren Meilensteine für die Ellok-Entwicklung der jungen DB. Einschränkend muss aber auch erwähnt werden, dass die Lokomotiven hohe Stillstandszeiten hatten. Für die fünf Lokomotiven gab es im Herbst 1958 nur noch einen dreitägigen Umlauf (und einen weiteren Mischplan mit E 18). Nach der Bespannungsübersicht für den Sommer 1958 erreichten die Nürnberger Vorserien-E 10 noch …

[weiterlesen …]