Beiträge zum Stichwort ‘ preußische Herkunft ’

»Abrasierter Preuße: 66 971 Nür des Bahnhofs Würzburg

22. März 2016 | Von

In ihrer langen Einsatzzeit wurde preußische Abteilwagen häufig umgebaut: Traglastenwagen wurden zu normalen Sitzwagen – oder umgekehrt – Schmale Doppelfenster wurden zu größeren Einzelfenstern zusammengefasst – Entfernen des Bremserhauses – Verblechen der Aborttür – Verschließen oder Entfernen der Oberlichter – Joachim Claus nahm den B3 der ursprünglichen Bauart C3tr Pr 13 (Blatt Ib11) mit Nummer …

[weiterlesen …]



»Schlafwagen 2. Klasse der DSG

23. Dezember 2015 | Von

In den Zugbildungsplänen der Deutschen Bundesbahn werden auch die Wagen der Deutsche Schlafwagen- und Speisewagengesellschaft (DSG) mit Klassenangaben genannt: WLA, WLAs, WLAB und WLB. Fragen werfen dabei immer wieder die WLB, also die Schlafwagen nur mit Abteilen der 2. Klasse, auf: Welche Typen könnten das gewesen sein? In der Wagenliste der DSG vom Sommer 1957 …

[weiterlesen …]



»Ein Frankfurter Methusalem: C3 Pr 96 als B3tr

13. Dezember 2015 | Von

Wohl der älteste Personenwagen bei der BD Frankfurt war der Wagen 047 989 Ffm, der laut Wagenbestandsliste der BD Frankfurt von 1958 im Jahr 1898 geliefert wurde und in „unserem Jahr“ schon 60 Jahre im Betrieb war. Joachim Claus hatte den Wert dieses Wagens erkannt und ihn gleich dreimal fotografiert: Frankfurt Abzweig Fo (Forsthaus?); 3.11.59 …

[weiterlesen …]



»Nicht mehr Preußens Gloria: C3 Pr 11 als B3

27. Juli 2011 | Von

Dass die hessischen Kursbuchstrecken 193d von Lauterbach nach Bad Vilbel und auch die Kbs 193h von Gießen nach Gelnhausen Refugien für alte Preußen waren, ist auf db58 schon Thema von Artikeln gewesen. Joachim Claus hat deswegen häufig auf diesen Strecken bei damals schon seltenen Arten auf den Auslöser gedrückt, so auch am 17. Juni 1958 …

[weiterlesen …]



»Preußischer Postwagen Baujahr 1913

7. Dezember 2010 | Von

Zirka ein Jahr vor seiner Ausmusterung (25.10.62) wurde der Post-Waggon 2988 in Ludwigshafen von Joachim Claus am 28. August 1961 fotografiert. Laut „Das Bahnpostwagen-Buch“ von Rudolf Werner und Hans-Jürgen Hölzer wurde dieser Wagen 1913 als 4-a/17 gebaut. Er wurde wahrscheinlich nach dem 2. Weltkrieg (Kriegsschadgruppe 3) in einen 4-bI/17 umgebaut und in der OPD Frankfurt …

[weiterlesen …]



»6-achsige Schlafwagen 2. Klasse der DSG

12. Februar 2009 | Von

Folgende Schlafwagen mit 3-achsigen Drehgestellen amerikanischer Bauart wurden im Wagen-Verzeichnis der DSG vom Mai 1958 noch geführt: 30001, 30002, 30003, 30004, 30005, 30006, 30007, 30008 und 30081. Mehr über diese Wagen …