Beiträge zum Stichwort ‘ Raumbegrenzungstafel ’

»Raum­be­gren­zungs­ta­fel: R2447 Frank­furt (Main)—Hattingen (Baden)

18. März 2015 | Von

Zum „Hecken-D-Zug“-Pärchen D 356 / D 357 Frankfurt—Konstanz über Karls­ruhe, Pforz­heim und Eutin­gen wur­den uns Fra­gen nach der wahr­schein­li­chen Fahr­karte gestellt – sprich: Ob man auf der Fahr­karte Raum­be­gren­zun­gen ein­ge­tra­gen hat. Sehr wahr­schein­lich wurde auf der Fahr­karte der R2447 Frank­furt (Main)—Hattingen (Baden) mit den öst­li­chen Grenz­or­ten Hanau—Stuttgart und den west­li­chen Grenz-/Stre­­cken­be­­schrei­bungs­­or­­ten Karls­ruhe und Tri­berg genannt: Für Immen­din­gen …

[wei­ter­le­sen …]



»Raumbegren­zungstafel R3388: Helmstedt—Kreiensen

13. Oktober 2013 | Von

Der Lauf­weg des Eil­zug­pär­chens E 711 / E 712 zwi­schen Helm­stedt und Kassel/Kreiensen stellte wie­der die Tarif­frage: Auf wel­chen Wegen durfte man ohne Umweg-Zuschlag zwi­schen Kre­i­en­sen und Helm­stedt fah­ren? Die Raum­be­gren­zungs­ta­fel 3388 nennt als Begren­zung Nordstem­men einer­seits und ande­rer­seits Bad Harz­burg. Das ganze nörd­li­che Harz­vor­land von Nie­der­sach­sen war in die­sem Bereich zusam­men­ge­fasst wor­den. Quelle Raum­be­gren­zungs­ta­fel; Stand 1951 …

[wei­ter­le­sen …]



»Raumbegren­zungstafel R701: Bebra—Göttingen – rel­oa­ded

24. März 2013 | Von

Die schwie­ri­gen topo­gra­phi­schen Ver­hält­nisse in den Kas­se­ler Ber­gen erzeug­ten kom­plexe Ram­be­gren­zun­gen – und führ­ten im HiFo zu man­chen Dis­kus­sio­nen. Inner­halb der schon vor­ge­stell­ten Raum­be­gren­zungs­ta­fel R701 Bebra—Göttingen fin­den sich 4 klei­nere Räume:
• Bebra—Hann Mün­den
• Eschwege West—Kassel
• Göttingen—Hann Mün­den
• Göttingen—Malsfeld



»Raumbegren­zungstafel R701: Bebra—Göttingen

21. Februar 2013 | Von

Nach­dem wir mitt­ler­weile drei Raum­be­gren­zungs­ta­feln vor­ge­stellt haben, folgt die­ses Mal die Tafel R701 Bebra—Göttingen. Sie wird im Osten durch die Eschwege begrenzt. Für den Wes­ten wird Kas­sel genannt. Wel­che Dia­go­nal­fahr­ten wohl um Kau­fun­ger Wald und Meiß­ner erlaubt waren, um sich im Sinne der Raum­be­gren­zung in Rich­tung aufs Ziel zu bewe­gen? »» Zu einer Dis­kus­sion auf …

[wei­ter­le­sen …]



»Raum­be­gren­zungs­ta­fel: R3717 Karlsruhe—Köln

15. Mai 2010 | Von

Nach­dem wir schon zwei Raum­be­gren­zungs­ta­feln vor­ge­stellt haben, folgt die­ses Mal die Tafel R3717 Karlsruhe—Köln. Sie wird im Osten durch die Bahn­höfe Sie­gen und Frank­furt begrenzt. Im Wes­ten wer­den die Städte Kai­sers­lau­tern und Koblenz genannt. Mit die­sem Bei­trag star­ten wir meh­rere Arti­kel zum links­rhei­ni­schen Zug­ver­kehr. Bei unse­rem Plan ist fol­gende Lini­en­füh­rung noch unklar: Wie weit nach …

[wei­ter­le­sen …]



»Raum­be­gren­zungs­ta­fel: R304 Aschaffenburg—Essen

3. April 2010 | Von

Nach­dem wir schon die Raum­be­gren­zungs­ta­fel R3258 Hannover—Ulm vor­ge­stellt haben, folgt die­ses Mal die Tafel R304 Aschaffenburg—Essen. Sie wird im Osten durch die Bahn­höfe Sie­gen und Hagen begrenzt. Im Wes­ten wer­den die Städte Darm­stadt, Koblenz und Kre­feld genannt. Bei unse­rem Plan ist fol­gende Lini­en­füh­rung noch unklar: Wie weit nach Nor­den durfte man auf dem Weg von …

[wei­ter­le­sen …]



»Raum­be­gren­zungs­ta­fel: R3258 Hannover—Ulm

28. Februar 2010 | Von

Häu­fig gibt es ver­schie­dene Wege um von „A“ nach „B“ zu kom­men. Bei Eisen­bahn­ver­bin­dun­gen natür­lich auch. Sind zwei oder mehr Wege fast gleich­lang, kos­tete bei der Bahn die Fahrt nor­ma­ler­weise den glei­chen Preis. Mit den bei­den äußers­ten Stre­cken, die den glei­chen Preis kos­ten, wird ein Raum beschrie­ben und der wurde auf einer Tafel bekannt gege­ben: …

[wei­ter­le­sen …]