Beiträge zum Stichwort ‘ Waiblingen ’

»Gro­ßer Lauf­plan für die Bau­reihe 75.0 des Bw Stutt­gart

26. Februar 2014 | Von

Auf die Leis­tun­gen der badi­schen 75er (BR 75.4) haben wir in unse­rem 1958er-Pro­­jekt schon mehr­mals ein Spot­light gesetzt – hier steht nun erst­mals die würt­tem­ber­gi­sche Lok der Bau­reihe 75.0 im Mit­tel­punkt. Für das Bw Stutt­gart liegt uns ein acht­tä­gi­ger Umlauf vom Som­mer 1958 vor. Für den Som­mer 1959 gab es einen wei­te­ren zwei­tä­gi­gen Umlauf­plan für …

[wei­ter­le­sen …]



»Korn­west­hei­mer BR 44 bis nach Immen­din­gen

28. Oktober 2012 | Von

Die Bau­reihe 44 des Bw Korn­west­heim war für schwere Güter­züge zwi­schen Heil­bronn und Tutt­lin­gen zustän­dig. Von Tutt­lin­gen aus wurde die Spitze mit Leis­tun­gen nach Immen­din­gen oder Hat­tin­gen aus­ge­fah­ren.



»Betrieb mit Bau­reihe 50 des Bw Aalen

13. Mai 2012 | Von

Die Bau­reihe 50 des Bw Aalen war zustän­dig für Güter­züge zwi­schen Aalen und Stut­t­gart-Unter­tür­k­heim Gbf. Ergänzt wur­den diese Leis­tun­gen durch je ein Ng-Pär­chen nach Nörd­lin­gen und Ulm Rbf sowie einem mor­gend­li­chen Zug von Ell­wan­gen und einem Nach­mit­tags­pär­chen nach Gien­gen an der Brenz. Die Zah­len­an­ga­ben auf der Karte geben werk­täg­li­che Fahr­ten der Kurs­bü­cher an. Für die …

[wei­ter­le­sen …]



»Wen­de­zug­ver­kehr in Stutt­gart

27. Februar 2012 | Von

Wel­che Städte und Regio­nen fal­len einem zum Wen­de­zug­be­trieb in den Fünf­zi­gern spon­tan ein? Ham­burg, Bre­men, Ruhr­ge­biet, Wup­per­tal, Köln, Frank­furt, Nürn­berg, Mün­chen. Weni­ger spon­tan dann viel­leicht noch Braunschweig/Salzgitter – aber Stutt­gart? Das Kurs­buch vom Win­ter 1957/1958 gibt auch keine Hin­weise auf Wen­de­zug­ver­kehr. Nur kleine Spu­ren sind in Quel­len und in der Lite­ra­tur zu fin­den: Im Wagen­ver­zeich­nis …

[wei­ter­le­sen …]



»BR 01 – Stutt­gar­ter Lauf­plan Win­ter 1958/59

27. Juni 2010 | Von

Nur kurze Zeit waren Loko­mo­ti­ven der Bau­reihe 01 in Stutt­gart behei­ma­tet: ins­ge­samt 6 Lok von Ende Novem­ber 1957 bis Mai 1959. Die Behei­ma­tung in Stutt­gart war aus betrieb­li­chen Grün­den wohl nicht zwin­gend, denn von Nürn­ber­ger und von Würz­bur­ger 01 hät­ten die Zug­leis­tun­gen auch erbracht wer­den kön­nen. Wahr­schein­lich waren soziale Über­le­gun­gen maß­geb­lich, um den durch die aus­ge­wei­te­ten Elek­tri­fi­zie­run­gen …

[wei­ter­le­sen …]



»BR 93.5 in der BD Stutt­gart – Teil 2

25. Mai 2010 | Von

Pfingst­aus­flug ins Schwä­bi­sche: Drei bekannte Eisen­bahn­fo­to­gra­fen befan­den sich 1958 im Stutt­gar­ter Raum. Sie brach­ten wenige, dafür aber um so reiz­vol­lere Bil­der mit nach Hause. Häu­fig zogen dabei Stutt­gar­ter BR 93.5 würt­tem­ber­gi­sche Dop­pel­wa­gen.



»VT 98-Betrieb um Aalen

22. Januar 2010 | Von

Das Bw Aalen war Stütz­punkt für VT 95 und VT 98: Sechs VT 95 stan­den vier VT 98 gegen­über. Die VT 98 besa­ßen alle Steil­stre­cken-Aus­rüs­tung.
Ergänzt wur­den diese Trieb­wa­gen durch sechs Bei­wa­gen. Somit stan­den für die drei VT 98-Dienst­tage sechs Bei­wa­gen zur Ver­fü­gung.
In Aalen gab es 1958 noch keine Steu­er­wa­gen für den VT 98. Betrieb­lich muss­ten die Trieb­wa­gen beim Kopf­ma­chen also immer um den oder die Bei­wa­gen her­um­fah­ren.
Auf­grund der Steil­stre­cken­aus­rüs­tung war ein Ein­satz­schwer­punkt Schorndorf—Welzheim (Kbs 324e). Zu die­sem Dienst kamen noch …