Beiträge zum Stichwort ‘ Worms Hbf ’

»Lauf­plan für VT 60.5 des Bw Darm­stadt

4. Mai 2015 | Von

Unser Bei­trag über die mit VT 60 gebil­de­ten Eil­züge ab Kai­sers­lau­tern „spülte“ im HiFo den Lauf­plan für VT 60. 5 des Bw Darm­stadt aus den Archiv-Untie­­fen an die Ober­flä­che. Unsere vor­he­ri­gen Recher­chen zu den Darm­städ­ter Trieb­wa­gen mit Hilfe der Zp AR II blie­ben bis dahin nur Stück­werk, lie­ßen aber schon die enor­men Leis­tun­gen erah­nen. Unter den …

[wei­ter­le­sen …]



»P 1566 Frank­furt (Main) Sportfeld—Worms Hbf

31. Oktober 2013 | Von

Ver­kehrs­tage im Win­ter 1957 als P 1560 nur von Mainz Hbf nach Worms Hbf Som­mer und Win­ter 1958 täg­lich Zug­lauf Frank­furt (Main) Sport­feld; Kbs 249; Som­mer und Win­ter 1958 22:45 Rüs­sels­heim; Som­mer und Win­ter 1958 23:10 (Kost­hei­mer Brü­cke) (Mainz-Kas­­tel-Umge­hungs­­kurve) (Mainz Kai­ser­brü­cke) Mainz Hbf Kbs 274; Som­mer 1958 ab 23:41, Win­ter 1958 ab 23:43 Worms Hbf; Som­mer …

[wei­ter­le­sen …]



»Lauf­plan 01 des Bw Worms für Bau­reihe 38.10

28. Oktober 2013 | Von

Die Wen­de­punkte des Lauf­plans: Da = Darm­stadt Hbf, Ft = Fran­ken­thal Hbf, Kl = Kai­sers­lau­tern Hbf, Laf = Ludwigshafen/Rh BASF,  Lh = Ludwigshafen/Rh Hbf, Ma = Marn­heim, Mz = Mainz Hbf, Nh = Neu­stadt (Wein­str.) Hbf, Rüs = Rüs­sels­heim, Wsb = Wies­ba­den Hbf     Durch die Elek­tri­fi­zie­rung der lin­ken Rhein­seite ab Lud­wigs­ha­fen bis Rema­gen ver­lo­ren die an …

[wei­ter­le­sen …]



»Per­so­nen­ver­kehr zwi­schen Kai­sers­lau­tern und Worms

25. Oktober 2013 | Von

Mit der Aus­wer­tung von Buch­fahr­plä­nen kön­nen wir nun wei­tere Puz­zle­steine zum Gesamt­bild des Ver­kehrs im Jahre 1958 hin­zu­fü­gen. In die­sem Bei­trag grei­fen wir auf den Buch­fahr­plan 4a der BD Mainz vom Som­mer 1958 zurück. Als Start­stre­cke haben wir die Kbs 274e zwi­schen Worms und Kai­sers­lau­tern gewählt – mit Schwer­punkt auf den Stre­cken­ab­schnitt Lang­meil (Pf)—Monsheim. Der Stre­cken­ab­schnitt …

[wei­ter­le­sen …]



»Bau­reihe 78 an der Wein­straße

4. April 2013 | Von

Den D 131 von Saar­brü­cken nach Mün­chen hat­ten wir auf db58 schon mit der Bau­reihe 39 aus dem Saar­land nach Landau „beför­dert“. Im Bespan­nungs­ver­zeich­nis vom Som­mer 1958 gibt es fol­gende wei­tere Angabe für die­sen Zug: Wei­ter­fahrt von Landau nach Karls­ruhe mit BR 78 des Bw Lud­wigs­ha­fen – dazu waren wir in unse­ren Unter­la­gen aber damals noch nicht fün­dig …

[wei­ter­le­sen …]



»Lauf­plan 4 für VT 33.2 des Bw Landau

28. Dezember 2012 | Von

In der Pfalz wurde ein sehr hoher Anteil an Leis­tun­gen durch Trieb­wa­gen erbracht: durch vier­ach­sige VT, durch Schie­nen­busse sowie durch vier- und drei­ach­sige ETA. Schon lange such­ten wir nach einer siche­ren Basis, um die Leis­tun­gen den ein­zel­nen Bau­rei­hen zuord­nen zu kön­nen. Aber beson­ders die Zuord­nung der Land­auer VT zu den ein­zel­nen Zügen gestal­tete sich schwie­rig, …

[wei­ter­le­sen …]



»Der Start: die E 10 am Rhein (Teil 4)

14. August 2012 | Von

Im vier­ten Teil des E 10-Ein­­sa­t­­zes stel­len wir den Lauf­plan 12 des Bw Mainz für Koblen­zer E 10 vor. Es ist ein typi­scher Füll­plan mit meh­re­ren Leer­fahr­ten, teil­weise lan­gen Auf­ent­hal­ten fern der Hei­mat, sogar Ein­sät­zen vor Über­ga­be­zü­gen. Bk = Bin­ger­brück, Bop = Bop­pard, Da = Darm­stadt, Hbg = Hei­del­berg, Kh = Koblenz Hbf, KoLü = Koblenz-Lüt­zel, Lh …

[wei­ter­le­sen …]



»Der Start: die E 10 am Rhein (Teil 3)

3. August 2012 | Von

Im drit­ten Teil des E 10-Ein­­sa­t­­zes am Rhein stel­len wir den drit­ten Umlauf­plan für Koblen­zer E 10 vor. Das Per­so­nal wurde hier aller­dings vom Bw Mainz gestellt. Diese Situa­tion änderte sich im Dezem­ber 1958, als die zuge­hö­ri­gen Loko­mo­ti­ven noch nach Mainz umbe­hei­ma­tet wur­den. Im April 1959 endete die Behei­ma­tung in Mainz aber schon wie­der  – die Loks …

[wei­ter­le­sen …]



»Der Start: die E 10 am Rhein

26. Mai 2011 | Von

Vor gerau­mer Zeit haben wir auf db58 eine Über­sicht über die hoch­wer­ti­gen Züge ent­lang des Rheins gege­ben, die nach Nor­den fah­ren. Ein dort betrach­te­ter Aspekt war, dass man die bei­den Tal­stre­cken rechts und links des Rheins als eine vier­glei­sige Stre­cke bezeich­nen könnte mit Gleis­wech­sel­mög­lich­keit vor und nach Koblenz. Dem­entspre­chend zer­fal­len die Stre­cken in vier Seg­mente: …

[wei­ter­le­sen …]