News

»Umlauf­plan 21 für BR 44 des Bw Koblenz-Lützel

Das Bw Koblenz-Lüt­­zel ver­fügte im Win­ter­halb­jahr 1958/59 meist über 15 zuge­teilte Loks der BR 44. Uns ist bis­her jedoch nur ein Umlauf­plan für sechs Loko­mo­ti­ven bekannt. Ger = Köln Gereon, Gm = Grem­berg, Hobu = Hohen­bud­berg, Kolü = Koblenz-Lüt­­zel, Komo = Koblenz-Mosel, Rem = Rema­gen Die Höchst­leis­tung wurde vor dem Dg 6570 von Hohen­bud­berg bis …

[wei­ter­le­sen …]

Züge

»E 4012 / E 4017 Würz­burg Hbf—Bamberg

Ein Sonn­tags­bild von Hel­mut Röth einer Schwein­fur­ter Lok der Bau­reihe 44 vor dem Eil­zug E 4017 in Würz­burg Hbf ani­mierte uns, die­sen Zug und sei­nen Gegen­zug genauer unter die Lupe zu neh­men. Der E 4017 fuhr nur werk­tags (orange) zwi­schen Schwein­furt und Bam­berg. Auf dem Stre­cken­ab­schnitt Schweinfurt—Würzburg gab es drei ver­schie­dene Bedie­nun­gen der Bahn­höfe: alle Tage (gelb) – …

[wei­ter­le­sen …]

»Eto 4573 Olden­burg (Oldb) Hbf—Wilhelmshaven Hbf

Als Anschluss an den E 673 Bre­men Hbf—Emden Süd ver­kehrte ab Olden­burg der Eto/E 4573 von Olden­burg (Oldb) Hbf nach Wil­helms­ha­ven Hbf.  Die Zug­bil­dung Som­mer 1958 Den Eil­zug­wa­gen der Gruppe 30 des Wil­helm­s­ha­­ven-Bre­­men-Pen­­dels waren wir schon mehr­mals auf db58 begeg­net. Der VT 95 mit Bei­wa­gen kam sehr wahr­schein­lich vom Bw Olden­burg (Oldb) Hbf. Für die sonn­täg­li­che Bespan­nung des …

[wei­ter­le­sen …]

»E 853 / E 854 Olden­burg (Oldb) Hbf—Wilhelmshaven Hbf

Das ein­zige auf die Stre­cke Wilhelmshaven—Oldenburg begrenzte Eil­zug­pär­chen wurde unter den Zug­num­mern E 853 und E 854 gefah­ren.  Bei die­sem Zug­pär­chen han­delt es sich jeweils um Flü­gel­züge zu E 653 und E 654, die Han­no­ver mit Emden (dabei beide mit unter­schied­li­chen Start- und End­punkte). Die Zug­bil­dung 1958/59 Der Olden­bur­ger Hbf steu­erte die Grund­gar­ni­tur mit Pack­wa­gen und 2.-Klasse-Wagen bei: In …

[wei­ter­le­sen …]

E829-E830-ZpAR-II-West-1958-Sommer-S-133

»E/P 829 / E 830 Duis­burg Hbf—Wilhelmshaven Hbf

Neben dem Zug­paar E 565/566 gab es ein wei­te­res Zug­paar, dass das west­li­che Ruhr­ge­biet mit Wil­helms­ha­ven ver­band: E 829 und E 830. Unsere ers­ten Bei­träge zum E 829/830 erschie­nen übri­gens schon 2010. Die­ses Zug­paar war ein typi­scher Hecken­eil­zug, dabei war er viel­fach nur auf ein­glei­si­gen Stre­cken unter­wegs. Die Stre­cke Duisburg—Quakenbrück war als direk­ter Anschluss an die Groß­her­zog­lich Olden­bur­gi­schen Staats­ei­sen­bah­nen …

[wei­ter­le­sen …]

Triebfahrzeuge

»Umlauf­pläne für BR 50 des Bw Köln Eifeltor

Das Bw Eifel­tor besaß neben den schnel­len Güter­zug­loks der Bau­reihe 41 auch Loks der Bau­reihe 50, die in zwei vier­tä­gi­gen Lauf­plä­nen ein­ge­setzt wur­den. Wie über­all in der BD Köln ver­sa­hen die Loks der BR 50 keine – oder fast keine – Per­so­nen­zu­gleis­tun­gen. Die 50er vom Bw Eifel­tor waren über­wie­gend für die links­rhei­ni­schen Leis­tun­gen zustän­dig. Der …

[wei­ter­le­sen …]

Statistiken und Konferenz-Protokolle

Taetigkeitsbericht-BZA-Muenchen

»Bericht zum Klein­lok-Betrieb und zur Klein­lok-Beschaf­fung 1957

Jedes Jahr ver­öf­fent­lichte das BZA Mün­chen einen Tätig­keits­be­richt, dar­aus ver­öf­fent­li­chen wir hier den Bericht über den Diesellok-(DL)Betrieb und die Die­sel­lok­be­schaf­fung. Der Bericht ist im Januar 1958 ver­fasst wor­den. c) Klein­lo­ko­mo­ti­ven Im Geschäfts­jahr 1957 wur­den 77 Die­sel­klein­lok Lg II mit Voith Flüs­sig­eits­ge­triebe L 33 U und für 45 km/h Höchst­ge­schwin­dig­keit bestellt. Davon wur­den bis Ende 1957 36 Stück aus­ge­lie­fert, …

[wei­ter­le­sen …]

Video

film-58-db

Die Bahn im Jahre 1958: In gro­ßen Zügen – eine Stu­die über die arme, rei­che Bundesbahn

1958 pro­du­zierte der Hes­si­sche Rund­funk eine Doku­men­ta­tion über die Deut­sche Bun­des­bahn in den 50er Jah­ren. Viel Spaß mit „unse­ren db58-Hel­­den“ wie VT 70 mit vier­ach­si­gem Bei­wa­gen am Hal­te­punkt Klein­ge­mün­den … Ganz herz­li­chen Dank für die Zusen­dung des Links!

Reisezugwagen

M-Wagenveraender-178

»Umbe­hei­ma­tun­gen und Indienst­stel­lun­gen von Lie­ge­wa­gen der BD Mün­chen 1959 bis 1961

Nach der Liste für 1958 folgt hier die Liste für den Zeit­raum von 1959 bis 1961. In die­sen 3 Jah­ren fal­len die Bewe­gun­gen zusam­men nur ähn­lich groß aus wie in dem Jahr 1958. Diese Liste lässt  Rück­schlüsse zu, wel­che Wagen im Jahr 1958 schon Mün­chen behei­ma­tet waren. Aus­schnitt aus den Zugangs- und Abgangs­lis­ten der BD Mün­chen Die …

[wei­ter­le­sen …]

Güterverkehr

»Würt­tem­ber­gi­sches Erz für Ober­hau­se­ner Hüttenwerk

Bei der Auf­ar­bei­tung der Korn­west­hei­mer Ellok-Umlauf­­pläne waren wir erst­mals auf die Erz­züge aus Geis­lin­gen ins Ruhr­ge­biet gesto­ßen. Mitt­ler­weile kön­nen wir den Zug bis auf kleine Lücken bis Ober­hau­sen nach­ver­fol­gen. Die Gru­ben­an­lage Stau­fen­stolln – auch Stau­fen­stol­len geschrie­ben – in Geis­­lin­­gen-Alten­­stadt war bis 1963 in Betrieb und gehörte der Ober­hau­se­ner Gute­hoff­nungs­hütte. Unsere Bespan­nungs­lü­cke zwi­schen Darmstadt—Mainz-Bischofsheim—Oberlahnstein ist wahr­schein­lich durch …

[wei­ter­le­sen …]

Literatur

Hamburg-Hoyer-Carstens

»Her­mann Hoyer – Ham­burg und seine Straßenbahn

Her­mann Hoyer war in Ham­burg die „Ver­bin­dungs­klam­mer“ für alle Eisen­­­bahn- und Nah­ver­kehrs­freunde – egal ob man Fan des Vor­bilds und/oder der Modelle war. Er war über­aus aktiv. In vie­len vor­bild­ori­en­tier­ten Ver­ei­nen sogar in lei­ten­der Funk­tion. Unver­ges­sen die Boo­­gie-Fahr­­ten mit Axel Zwin­gen­ber­ger in his­to­ri­schen U-Bahn­­­wa­­gen. Er war gern gese­he­ner Gast im Win­ter­hu­der Modell­bahn­fach­ge­schäft Meyer – ein …

[wei­ter­le­sen …]

Fahr- und Zugbildungspläne

Kbs251e-mp

»Per­so­nen­züge auf der Kbs 251e Altenkirchen—Limburg

Auf der Kurs­buch­stre­cke 251e wurde der Ver­kehr über­wie­gend mit Trieb­wa­gen abge­wi­ckelt. Von Nord nach Süd gab es nicht einen ein­zi­gen lok­be­spann­ten Per­so­nen­zug, nur die zwei Hecken-Eil­­züge von Köln nach Frank­furt sowie Schie­nen­bus­fahr­ten nutz­ten die ganze Stre­cke. In den Tabel­len sind nur die Züge berück­sich­tigt, die min­des­tens mon­tags bis frei­tags ver­kehr­ten, reine Wochend- und Mon­tags­züge sind …

[wei­ter­le­sen …]

Privatbahnen

»Mit dem klei­nen Des­sauer auf der Neben­bahn Bad Krozingen—Staufen—Sulzburg

Die heute als Müns­ter­tal­bahn bekannte Bahn­stre­cke im ehe­ma­li­gen Land­kreis Müll­heim ging als Neben­bahn Bad Krozingen—Staufen—Sulzburg in Betrieb – der Stre­cken­ast ins Müns­ter­tal kam erst spä­ter hinzu und ent­wi­ckelte sich bes­ser als der Ver­kehr durch die Reb­hänge der Vor­berg­zone des Schwarz­walds nach Sulz­burg. Das führte betrieb­lich dazu, dass die „Lang­läufe” mit den jeweils grö­ße­ren Trieb­wa­gen­gar­ni­tu­ren zwi­schen …

[wei­ter­le­sen …]