E637-E638-ZpAR-II-West-1958-Sommer-S-080

News

»E 637 / E 638 Hannover Hbf—Hamburg

Nur sams­tags ver­kehr­ten die Eil­züge E 637 und E 638 zwi­schen Ham­burg und Han­no­ver. Sie dien­ten dem „Fei­er­mit­tags­ver­kehr“, denn das Wochende begann 1958 über­wie­gend erst am Sams­tag­mit­tag. Die bei­den Züge tra­fen sich auf hal­ber Stre­cke in Soltau. Die Zug­bil­dung Alle Wagen des E 637 wur­den vom Han­no­ver­schen Hbf gestellt: Die Wagen des E 638 gehör­ten zum Bahn­hof Ham­burg-Altona. Für …

[wei­ter­le­sen …]

Züge

e-635-ZpAR-II-West-1958-Sommer-S-079

»E 635 / P/E 636 Hannover Hbf—Soltau (Han)

Die letzte Ver­bin­dung des Tages von Han­no­ver nach Soltau wurde mit dem E 635 her­ge­stellt – die erste Ver­bin­dung nach Süden wurde mit dem Gegen­zug E 636 gefah­ren, der zwi­schen Soltau und Wals­rode jeden Bahn­hof als Per­so­nen­zug bediente. Die Zug­bil­dung Alle Wagen wur­den vom Han­no­ver­schen Haupt­bahn­hof gestellt: Den Ver­stär­kungs­wa­gen (4yg-Umbau­wa­gen) für den mor­gend­li­chen Berufs­ver­kehr waren wir schon …

[wei­ter­le­sen …]

E631-632-hannover-altona-mp

»E 631 / E 632 Hannover Hbf—Hamburg-Altona

Der erste Eil­zug des Tages von Han­no­ver nach Ham­burg ver­ließ kurz vor halb sie­ben als E 631 die nie­der­säch­si­sche Lan­des­haupt­stadt. Er nahm jedoch nicht den schnel­len Fahr­weg öst­lich der Lüne­bur­ger Heide über Celle, Uel­zen und Lüne­burg,  son­dern nutzte die Stre­cken west­lich durch die Lüne­bur­ger Heide über Wals­rode, Soltau und Buch­holz. Im Fei­er­abend­ver­kehr von Ham­burg star­tend, wurde …

[wei­ter­le­sen …]

e-562-ZpAR-II-West-1958-Sommer-S-057

»E 562 Hamburg-Altona—Hannover/Hameln

Für den vor­mit­täg­li­chen E 562 von Ham­burg-Altona nach Han­no­ver gibt es kei­nen Gegen­zug. Er dient neben der Per­so­nen­be­för­de­rung auch der Über­füh­rung der Gar­ni­tur nach Han­no­ver. Die Zug­bil­dung Mit dem E 562 wird die Lücke zwi­schen dem D 187 Salzburg–Hamurg-Altona und dem D 188 Hannover—Salzburg geschlos­sen. Da in Han­no­ver zwi­schen den Zügen noch genü­gend Zeit war, wurde sams­tags mit der Gar­ni­tur …

[wei­ter­le­sen …]

E2624-Hamburg-Uelzen-1958

»E 2626 Hamburg Hbf—Lüneburg

Im abend­li­chen Berufs­ver­kehr von Ham­burg nach Lüne­burg spielte der E 2626 für den Berufs­ver­kehr eine wesent­li­che Rolle. Er ver­ließ den Haupt­bahn­hof meist gut gefüllt oder über­füllt um 17:08 Uhr und endete kurz vor 18:00 Uhr sehr wahr­schein­lich im Lüne­bur­ger Ost­bahn­hof. Die Zug­bil­dung Bei der Umlauf­­plan-Angabe liegt ein Irr­tum vor: Den Umlauf 01068 gibt es in den …

[wei­ter­le­sen …]

Triebfahrzeuge

»ETA 150 in Nördlingen

Ende April 1958 waren drei nagel­neue ETA 150.1 dem Bw Nörd­lin­gen zuge­teilt wor­den, nach­dem über 3 Monate ein ETA 150.0 für Per­so­nal­schu­lun­gen im Bw und im Stre­cken­dienst auf dem ETA 150 017 durch­ge­führt wur­den. Ende Novem­ber 1958 wur­den die ETA 150.1 gegen ETA 150 des Bw Buch­loe getauscht. Über die Behei­ma­tung der zuge­hö­ri­gen ESA 150 haben …

[wei­ter­le­sen …]

Reisezugwagen

»Reisezugwagen für den internationalen Verkehr der NS

Die her­vor­ra­gen­den Bil­der im Maedel-Band 1 des EK-Ver­­la­ges gaben vor eini­ger Zeit den Anstoß, sich noch genauer mit dem inter­na­tio­na­len Wagen­park und den Wagen­leis­tun­gen der Neder­landse Spo­or­we­gen (NS) zu befas­sen. Das Jahr 1958 brachte näm­lich große Ver­än­de­run­gen im Wagen­park der NS. Für den inter­na­tio­na­len Ver­kehr wur­den 1957 und 1958 ins­ge­samt 30 gemischt­klas­sige Wagen des Plan K in …

[wei­ter­le­sen …]

Statistiken und Konferenz-Protokolle

Zugfoerderungsbesprechung-Muenster-KoefIII-1958

»1958: Neubeschaffung von Köf III

Bei der Zug­för­de­rungs­be­spre­chung in Müns­ter 1958 wurde der Stand bei der Beschaf­fung von Köf  der Leis­tungs­gruppe III mit­ge­teilt. Die 8 Pro­to­ty­pen wur­den zuerst als Köf 10 (Höchst­ge­schwin­dig­keit 30 km/h – 3 Exem­plare) und Köf 11 (Höchst­ge­schwin­dig­keit 45 km/h) bezeich­net. Die Aus­lie­fe­rung erfolgte im Jahr 1959. Quelle: Pro­­­to­­koll-Aus­­­schnitt der Zug­för­de­rungs­be­spre­chung in Müns­ter 1958

Literatur

»Straßenbahnszenen Hamburg – Flensburg – Kiel (EK-Verlag)

Der Wie­ner Alfred Luft unter­nahm in den Semers­terfe­rien 1958 einen Eisen­­bahn-Trip nach Däne­mark. Unter­wegs legte er in Ham­burg, Kiel und Flens­burg einen Zwi­schen­stop ein und foto­gra­fierte die Stra­ßen­bahn. Die­ser Band zeigt typi­sche Städ­te­at­mo­sphäre der spä­ten 50er-Jahre – her­vor­ra­gend betex­tet von Dirk Oll­roge. Mit­ar­bei­ter von db58 sind nicht ganz unschul­dig daran, dass Autor und Ver­lag zusam­men­fan­den. …

[wei­ter­le­sen …]

Fahr- und Zugbildungspläne

elten-emmerich-A

»Von Emmerich nach Elten über die Grenze

Ein­mal Nie­der­lande und zurück … hieß eine Aus­stel­lung in Müns­ter (Westf.) zum Thema der nie­der­län­disch besetz­ten Gebiete nach dem 2. Welt­krieg. Und somit ging es auch um den Elte­ner Zip­fel, der von 1949 bis 1963 unter nie­der­län­di­scher Ver­wal­tung stand. Die Bewoh­ner blie­ben Deut­sche, durf­ten dabei weder in den Nie­der­lan­den noch Deutsch­land wäh­len gehen. Ansons­ten ging …

[wei­ter­le­sen …]

Güterverkehr

»Güterzüge auf der Kursbuchstrecke 112n Husum—Flensburg

Auf der Kurs­buch­stre­cke 112n ver­kehrte im Som­mer 1958 plan­mä­ßig nur ein durch­ge­hen­der Güter­zug: der Ng 9237 Husum Nord—Flensburg Wei­che. Nur auf beson­dere Anord­nung ver­kehrte bei Bedarf der Ng 9234 Flens­burg Weiche—Husum Nord. Um auch einen plan­mä­ßi­gen Güter­ver­kehr von Flens­burg nach Husum zu gewähr­leis­ten, wur­den die Wagen auf einen Drei­ecks­ver­kehr über Jübek und Husum Nord mit …

[wei­ter­le­sen …]

Privatbahnen

»Mit dem kleinen Dessauer auf der Nebenbahn Bad Krozingen—Staufen—Sulzburg

Die heute als Müns­ter­tal­bahn bekannte Bahn­stre­cke im ehe­ma­li­gen Land­kreis Müll­heim ging als Neben­bahn Bad Krozingen—Staufen—Sulzburg in Betrieb – der Stre­cken­ast ins Müns­ter­tal kam erst spä­ter hinzu und ent­wi­ckelte sich bes­ser als der Ver­kehr durch die Reb­hänge der Vor­berg­zone des Schwarz­walds nach Sulz­burg. Das führte betrieb­lich dazu, dass die „Lang­läufe” mit den jeweils grö­ße­ren Trieb­wa­gen­gar­ni­tu­ren zwi­schen …

[wei­ter­le­sen …]