P1833-mp

News

»Ptb 1833 Worms Hbf—Gensingen-Horrweiler mit ETA 150.0

Das Bw Worms war jahr­zehn­te­lang ein Stand­ort für Spei­cher­trieb­wa­gen. Ende 1958 besaß Worms: 3 ETA 150.0 (nur 2. Klasse) 6 ETA 150.1 (1./2. Klasse) 3 ETA 177.0 (1./2. Klasse) 2 ETA 180.0 (1./2. Klasse) Diese Mischung macht es schwie­rig, die Pt-/Pto-Leis­­tun­­­gen des Kurs­bu­ches im Worm­ser Raum ohne das Vor­han­den­sein von Umlauf­plä­nen einer Bau­reihe zuzu­ord­nen. Buch­fahr­pläne …

[wei­ter­le­sen …]

Züge

P3881-Limburg—Koblenz

»P 3881 Limburg—Siershahn—Koblenz Hbf

Von Lim­burg nach Koblenz über Siershahn wurde nur ein ein­zi­ger durch­ge­hen­der Zug ein­ge­setzt: der P 3881. Er ver­ließ um 5:30 den Lim­bur­ger Bahn­hof mit uns noch unbe­kann­ter Zug­lok und erreichte um 6:39 Siershahn zum Kopf­ma­chen. Hier über­nahm eine Lok der Bau­reihe 93.5 des Bw Alten­kir­chen den Zug und brachte ihn unter aber­ma­li­gem Kopf­ma­chen in Neu­wied schluss­end­lich …

[wei­ter­le­sen …]

P2434-Siegen-Koblenz

»Nto 2433/2434 Koblenz Hbf—Siegen

Zwi­schen Betz­dorf und Koblenz gab es täg­lich drei durch­ge­hende Zug­paare inner­halb der ehe­mals fran­zö­si­schen Zone (mit ganz kur­zer Stipp­vi­site bei Au in der britisch/belgischen Zone): die schon vor­ge­stell­ten bei­den Stra-Schi-Bus-Paare und ein Trieb­wa­gen­paar, dass ent­we­der mit VT 95 oder VT 98 nun sogar von und nach Sie­gen gefah­ren wurde. Für die Stre­cke ab Sie­gen ist …

[wei­ter­le­sen …]

Zugbildung-D383-D384

»D 483 / D 484 Stuttgart—Hamburg-Altona

Der D 483 und der D 484 waren neben der Zug­­paar-Gruppe D 383/583 und D 384/584 die ein­zi­gen Tages-D-Züge zwi­schen Stutt­gart und Ham­­burg-Altona. Die genann­ten Zug­paare wur­den als LS-Züge gekenn­zeich­net. Der D 484 fuhr ab Han­no­ver bis Göt­tin­gen im ers­ten „x84“-Block nach Süden: ab 9:28 D 184 Wilhelmshaven—(Dransfeld)—Kassel—Ffm—Heidelberg—Basel—Zürich ab 9:36 D 84 Hamburg-Altona—Bebra—Ansbach—Augsburg—München ab 9:42 D 484 Hamburg-Altona—Bebra—Würzburg—Heilbronn—Stuttgart Die lange Auf­ent­halts­zeit beim D 484 in …

[wei­ter­le­sen …]

D-83-D84-ZpAR-I-So58-086

»D 83 / D 84 München—Hamburg-Altona

Der D 83 und der D 84 waren neben dem Zug­paar D 383 und D 384 die ein­zi­gen Tages-D-Züge zwi­schen Mün­chen und Ham­­burg-Altona. Beide Zug­paare wur­den als LS-Zug gekenn­zeich­net. Der D 84 fuhr ab Han­no­ver bis Göt­tin­gen im ers­ten „x84“-Block nach Süden: ab 9:28 D 184 Wilhelmshaven—(Dransfeld)—Kassel—Ffm—Heidelberg—Basel—Zürich ab 9:36 D 84 Hamburg-Altona—Bebra—Ansbach—Augsburg—München ab 9:42 D 484 Hamburg-Altona—Bebra—Würzburg—Heilbronn—Stuttgart  Zug­bil­dung im Som­mer 1958: Die Stamm­gar­ni­tur …

[wei­ter­le­sen …]

Triebfahrzeuge

BR93-Altenkirchen-mp-c

»Lauf­plan 41 für BR 93.5 der Außen­stelle Wes­ter­burg

Nach den Lauf­plä­nen für 9 Lok der Bau­reihe 93.5-12 des Bw Alten­kir­chen kön­nen wir hier den Lauf­plan für 1 Loko­mo­tive der Außen­stelle Wes­ter­burg vor­stel­len. Der Erstel­ler des Plan scheint mit den ehe­mals preu­ßi­schen, dann DRG- und DB-Bau­­­rei­hen-Bezeich­­nun­­­gen nicht so ver­traut gewe­sen zu sein und ver­zeich­nete eine Bau­reihe 95.5-18: Anfang der 50er-Jahre besaß das Bw Alten­kir­chen noch Loks …

[wei­ter­le­sen …]

Statistiken und Konferenz-Protokolle

Taetigkeitsbericht-BZA-Muenchen

»Bericht zum Klein­lok-Betrieb und zur Klein­lok-Beschaf­fung 1957

Jedes Jahr ver­öf­fent­lichte das BZA Mün­chen einen Tätig­keits­be­richt, dar­aus ver­öf­fent­li­chen wir hier den Bericht über den Diesellok-(DL)Betrieb und die Die­sel­lok­be­schaf­fung. Der Bericht ist im Januar 1958 ver­fasst wor­den. c) Klein­lo­ko­mo­ti­ven Im Geschäfts­jahr 1957 wur­den 77 Die­sel­klein­lok Lg II mit Voith Flüs­sig­eits­ge­triebe L 33 U und für 45 km/h Höchst­ge­schwin­dig­keit bestellt. Davon wur­den bis Ende 1957 36 Stück aus­ge­lie­fert, …

[wei­ter­le­sen …]

Video

film-58-db

Die Bahn im Jahre 1958: In gro­ßen Zügen – eine Stu­die über die arme, rei­che Bun­des­bahn

1958 pro­du­zierte der Hes­si­sche Rund­funk eine Doku­men­ta­tion über die Deut­sche Bun­des­bahn in den 50er Jah­ren. Viel Spaß mit „unse­ren db58-Hel­­den“ wie VT 70 mit vier­ach­si­gem Bei­wa­gen am Hal­te­punkt Klein­ge­mün­den … Ganz herz­li­chen Dank für die Zusen­dung des Links!

Reisezugwagen

M-Wagenveraender-178

»Umbe­hei­ma­tun­gen und Indienst­stel­lun­gen von Lie­ge­wa­gen der BD Mün­chen 1959 bis 1961

Nach der Liste für 1958 folgt hier die Liste für den Zeit­raum von 1959 bis 1961. In die­sen 3 Jah­ren fal­len die Bewe­gun­gen zusam­men nur ähn­lich groß aus wie in dem Jahr 1958. Diese Liste lässt  Rück­schlüsse zu, wel­che Wagen im Jahr 1958 schon Mün­chen behei­ma­tet waren. Aus­schnitt aus den Zugangs- und Abgangs­lis­ten der BD Mün­chen …

[wei­ter­le­sen …]

Güterverkehr

»Zug­num­mern­kreise für Güter­züge in der BD Ham­burg 1958

Aus den Güter­zug­bil­dungs­vor­schrif­ten der BD Ham­burg kann man ablei­ten, wel­che Num­mern­kreise für wel­che Güter­zug­gat­tun­gen im Nor­den – und wohl auch im Rest der Repu­blik – von der DB genutzt wur­den.

Literatur

»Stra­ßen­bahn­sze­nen Ham­burg – Flens­burg – Kiel (EK-Ver­lag)

Der Wie­ner Alfred Luft unter­nahm in den Semersterfe­rien 1958 einen Eisen­­­bahn-Trip nach Däne­mark. Unter­wegs legte er in Ham­burg, Kiel und Flens­burg einen Zwi­schen­s­top ein und foto­gra­fierte die Stra­ßen­bahn. Die­ser Band zeigt typi­sche Städ­te­at­mo­sphäre der spä­ten 50er-Jahre – her­vor­ra­gend betex­tet von Dirk Oll­roge. Mit­ar­bei­ter von db58 sind nicht ganz unschul­dig daran, dass Autor und Ver­lag zusam­men­fan­den. …

[wei­ter­le­sen …]

Fahr- und Zugbildungspläne

Kbs251e-mp

»Per­so­nen­züge auf der Kbs 251e Altenkirchen—Limburg

Auf der Kurs­buch­stre­cke 251 wurde der Ver­kehr über­wie­gend mit Trieb­wa­gen abge­wi­ckelt. Von Nord nach Süd gab es nicht einen ein­zi­gen lok­be­spann­ten Per­so­nen­zug, nur die zwei Hecken-Eil­­züge von Köln nach Frank­furt sowie Schie­nen­bus­fahr­ten nutz­ten die ganze Stre­cke. In den Tabel­len sind nur die Züge berück­sich­tigt, die min­des­tens mon­tags bis frei­tags ver­kehr­ten, reine Wochend- und Mon­tags­züge sind …

[wei­ter­le­sen …]

Privatbahnen

»Mit dem klei­nen Des­sauer auf der Neben­bahn Bad Krozingen—Staufen—Sulzburg

Die heute als Müns­ter­tal­bahn bekannte Bahn­stre­cke im ehe­ma­li­gen Land­kreis Müll­heim ging als Neben­bahn Bad Krozingen—Staufen—Sulzburg in Betrieb – der Stre­cken­ast ins Müns­ter­tal kam erst spä­ter hinzu und ent­wi­ckelte sich bes­ser als der Ver­kehr durch die Reb­hänge der Vor­berg­zone des Schwarz­walds nach Sulz­burg. Das führte betrieb­lich dazu, dass die „Lang­läufe” mit den jeweils grö­ße­ren Trieb­wa­gen­gar­ni­tu­ren zwi­schen …

[wei­ter­le­sen …]